Gerätebesprechung - Fliegenschnüre:
VARIVAS - ORIGINAL AIRS Fly Line - WF5F

Die Produkte der japanischen Marke VARIVAS (Morris CO. LTD.) haben auf dem Weltmarkt einen anerkannten, hervorragenden Ruf. Im Programm sind u.a. Fliegenschnüre, Shooting Lines, gezogene Vorfächer aus Standard Nylon und aus Fluoro Carbon (siehe extra Testbericht), Vorfachspulen und Fliegenhaken.
Unser Fliegenschnur-Testmodell für diesen Test war eine VARIVAS - AIRS Fly Line - WF5F.

Herstellerangaben: VARIVAS - ORIGINAL AIRS Fly Line - WF5F
Art: schwimmende Keulenschnur, Farbe: sand
Schnurklasse: # 5
Länge: Angaben auf Verpackung: 30 yds - 27 Meter
Aufbau:
Schnurkern: AIRS Technologie (Monofilkern mit sechs integrierten Hohlkammern)
Besonderheiten: AIRS Technologie (siehe oben), Double Flex Hard Coating, Wind Block Taper, lange Keule
Lieferumfang: Fliegenschnur auf Plastikspule und im Umkarton, keine Loops oder Schlaufen
Preis: 39,90 €
verfügbare Schnüre in dieser Serie (Stand September 2009): Als WF/F (30 yds) in 5 Schnurklassen von #4 bis #8 und als DT/F (22 yds) in 7 Schnurklassen von #2 bis #8. Farben: Orange oder Sand.


E Eigene Messungen und Praxistest:
Länge: Gesamt: 27,00 Meter
Klassifizierung: Die ersten 9,14 Schnurmeter wiegen 9,5 Gramm. Das Gewicht liegt damit nach der AFTMA-Tabelle ganz knapp über der oberen Toleranz für Klasse #5. Das Gewicht der gesamten, 14 Meter langen Keule beträgt 13,0 Gramm.
Art / Aufbau: Keulenschnur mit langer Keule und fein auslaufender Spitze. Spitzendurchmesser 0,95 mm, danach nimmt die Keule gleichmäßig an Durchmesser zu, bereits nach knapp 3 Metern ab Spitze wird der größte Durchmesser von 1,32 mm erreicht. Bereits nach 2 weiteren Metern beginnt die sanfte, kontinuierliche  Rückverjüngung, die sich bis zum Beginn der Runningline fortsetzt. Anschließend folgt die verhältnismäßig dünne Runningline mit 0,88 mm Durchmesser. Der Keulen-Durchmesser passt zur Schnurklasse #5.
Eigenschaften: Oberfläche / Schnurart: sehr glatte, leicht glänzende Oberfläche, mittlere Steife, trotz Hohlkammer-Monofilkern bemerkenswert geschmeidig
Gesamt-Handhabung: sehr gut
Schusseigenschaften: sehr gut
Wurf-Handling: sehr gut
Ausgewogenheit: gut 
Schwimmvermögen: sehr gut
Abrolleigenschaften: sehr gut 
Farb-Empfinden: sehr gut
Dehnungswerte: Keule um 5% / Runningline um 6%
Haltbarkeit: gut, keine Abnutzungserscheinungen festgestellt, soweit über den Testzeitraum einigen Monaten beurteilbar 
Eignung für div. Trick- und Spezialwürfe: sehr gut
Memory-Effekt: keine störenden Auffälligkeiten (von Frühjahr bis Herbst. Kein Wintertest durchgeführt)
Besonderheiten: Bauartbedingt "merkt" sich die Varivas Knickstellen besser als Schnüre mit geflochtenen Kernen - also passen Sie auf, wo Sie hintreten...
Zusammenfassung: Wir waren im Test angenehm überrascht, dass die Varivas Fliegenschnur durchweg mit Bestnoten glänzte! Gerade Fliegenschnüren mit Monofilkernen und "neumodischen" Hohlkammersystemen stehen wir aus Erfahrung eher skeptisch gegenüber, überwogen hier bislang doch oft die Nachteile... Bei der Varivas Fliegenschnur haben es die Produzenten jedoch tatsächlich geschafft, eine geschmeidige Leine ohne nennenswerten Memoryeffekt und mit besten Schwimmeigenschaften herzustellen! Dazu ist sie superglatt, wirft, schießt und fischt sich Klasse, und auch die Dehnungswerte halten sich in akzeptablen Grenzen. Vorbildlich sind ebenfalls die (fast) zutreffende Klassifizierung und Kalibrierung, sowie ein im Rahmen gebliebener Preis.

Bezug: Im Fachhandel, z.B. bei Rolf Renell, www.fliegen-shop.de
Hersteller-Website: www.varivas.co.jp

Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de | Fotos: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenschnüre | Zurück zu Gerätetest | Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2009 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt