Besprechung / Polarisationsbrillen:
Brenda Polarisationsbrillen

Vorbemerkung: Basiswissen zu Polarisationsbrillen und deren Funktionsweise vermittelt Ihnen unser Beitrag Nummer 362-367. Deshalb sparen wir uns hier eine Wiederholung grundsätzlicher Dinge.
Brenda ist eine in Insiderkreisen bestens bekannte und weltweit tätige Firma mit Schwerpunkt Produktion und Vertrieb von Sportbrillen, Skibrillen, Skihelmen und Schwimm-Accessoires. Der Begriff Sportbrillen bringt es schon auf den Punkt: auch die Polarisationsbrillen-Modelle von Brenda kommen allesamt in sportlicher Ausführung & Ausstattung. Brenda Pol.-Brillen gibt es mit braunen und mit grauen Gläsern aus Polycarbonat, es sind dünne, leichte und widerstandsfähige Gläser mit guten optischen Eigenschaften. Die Hauptvorteile sind: Leichtigkeit, Härte und hohe Bruchfestigkeit. Alle Brenda Brillen erfüllen die europäische Qualitätsnorm STN EN 1836 und besitzen das CE Zertifikat sowie Filterklasse 3, 100% UV+Glare Protection.
In unserem Test befanden sich Modell G8716-C3 mit schwarzem Rahmen und braunen Gläsern sowie Modell G8716-C6 mit "Carbon"-Rahmen und grauen Gläsern.

Technische Daten & Test:
Modell G8716-C3: Schwarzer Kunststoffrahmem, hellbraune Polycarbonat-Gläser, Modell G8716-C6: "Carbon"-Rahmen und graue Polycarbonat-Gläsern. Eigenschaften wie oben beschrieben. Jede der beiden Brillen ist nur 26,5 Gramm leicht (plus Band: 10,8 Gramm) und bietet einen guten rundum Schutz. An beiden Bügelenden sowie vollständig an den Auflageflächen an Nasenauflage und um die Augen herum befinden sich weiche Silikoneinlagen. Dadurch wird ein Verrutschen der Brille sowie zu viel Druck vermieden. 

Ein weiterer Vorteil des Silikons ist die Bewahrung der Weichheit bei niedrigen Temperaturen durch den Einfluss der eigenen Körperwärme. Die Silikoneinlagen garantieren also höchsten Komfort bei längerem Tragen der Brillen wie z.B. beim Fischen, Radfahren oder beim Wintersport. Ein verstellbares und komplett abnehmbares Kopf- und Trageband wird mitgeliefert, ebenso wie ein Microfaser-Beutel (auch als Brillen-Putztuch verwendbar) und ein Begleitzettel. Preis: 49,95 EURO
(erst wieder ab Juli 2010 lieferbar)

Unsere beiden Testmodelle verfügen über einen guten Sitz (nicht zu straff und nicht zu locker, die Bügel halten auch die nach oben geschobene Brille sicher) und einen nahezu vollständigen Rundumschutz.

Dennoch ist seitlich etwas Platz, was sich positiv auswirkt, indem es ein von Innen beschlagen der Brille verhindert. Die weichen Silikoneinlagen machen sich bei längerem Tragen der Brille sehr angenehm bemerkbar. Durch das in die Bügel der Brillen einklickbare, breite und elastische, eng anliegende Trageband ist ein Verlieren oder Verrutschen der Brille auch im Extremfall ausgeschlossen. Je nach Bedarf wird das Band entweder um den Hinterkopf getragen oder die Brille damit um den Hals getragen. Mit dem Schnellverschluss ist das Band jederzeit mit einem Handgriff zu öffnen, sowie komplett von der Brille entfernbar.
Mit den bei der praktischen Fischerei relevanten Werten einer verzerrungsfreien Optik, Schärfe, Kontrast, Blendschutz und den Polarisationseigenschaften waren unsere Tester sehr zufrieden. Die braunen, nicht zu dunklen Gläser haben eine leicht aufhellende Wirkung und ließen sich gut den ganzen Tag über und bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen beim Fischen einsetzen, die grauen Gläser eher bei Sonnenschein, bzw. viel Licht. 

Fazit: Die Brenda's sind gut praxistaugliche, stabile, leichte und funktionelle Sport-Polarisationsbrillen mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis.

Bezug: Im Fachhandel - bei Förg Angelgeräte, Ulm



Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de - Juni 2010 | Fotos 1-8: Michael Müller | 9-10: Brenda
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

zurück zur Übersicht Zubehör | zurück zur Übersicht Gerätettest | zurück zur Startseite
Copyright © 2010 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt