Besprechung - Fliegenfischen / Zubehör:
Polarisationsbrillen - Special / Teil 1 (mit Modellen von TAVATA, EXORI & SHIMANO)
Über das Thema „Nützlichkeit von Polarisationsbrillen beim Angeln und Fliegenfischen“ wurde in verschiedensten Zeitschriften und Büchern schon viel geschrieben. Wir möchten deshalb an dieser Stelle einleitend nur kurz die Essenz zusammenfassen: 

Einige Gründe, warum beim Fliegenfischen nie auf das Tragen einer Polarisationsbrille verzichtet werden sollte:

- die Brille schützt grundsätzlich die Augen vor „aus der Flugbahn geworfenen“ Kunstinsekten...
- eine gute Pol.-Brille filtert ein hohes Maß der für die Augen schädlichen UV-Strahlung (UVA, UVB, UVC...) – die den Angler am und im Wasser bekanntermaßen doppelt hart trifft... von unten und von oben...
- die Pol.-Brille verschafft dem Fischer einen guten Durchblick im klaren Wasser – das hilft sehr – beim Waten (man sieht, wo man hintritt) – beim Einschätzen der Wassertiefe - beim Standort der Fische Finden und richtigem Servieren der Fliege – beim Finden und Lösen der Fliege, wenn sie sich am Grund verharkt hat u.v.m.
- die Brille verschafft angenehme Licht- und Sichtverhältnisse (ein geblendeter Angler kann sich kaum aufs Fischen konzentrieren...) ...

Wie funktioniert eine Pol.-Brille (einmal völlig unwissenschaftlich dargestellt :-):

- In der Regel ist eine Pol.-Brille zunächst auch eine Sonnenbrille, d.h., die schützt die Augen vor übermäßigen Lichteinfall und schädlicher UV-Strahlung.
- Die Gläser einer Pol.-Brille blockieren zudem Lichtwellen mit horizontaler Ausrichtung, d.h. von nichtmetallischen Oberflächen (z.B. Wasser, Glas, u.s.w.) reflektierte Lichtwellen = polarisiertes Licht.
- In dessen Ergebnis können wir – je nach Güte und Qualität unserer Pol.-Brillen-Gläser mit verminderten bis fast gänzlich reduzierten Reflexionseinfluß besser durch die Wasseroberfläche hindurchschauen.
- Dies funktioniert in Abhängigkeit von Licht-Wetter-Wasser-Einflüssen jedoch nicht immer gänzlich zufriedenstellend - aber immerhin...

Weitere beachtenswerte Pol.-Brillen-Infos:

- Je besser die Pol.-Brille um die Augen „(ab)schließt“, desto besser ist auch die Gesamtwirkung / Sicht. Einfallendes Seiten- und Streulicht wirkt immer störend. Rundherum geschlossene Brillen beschlagen jedoch auch ziemlich schnell von Innen. Letztendlich muss jeder für sich selbst den besten Kompromiss finden.
- Gläser aus Glas bringen die besten optischen Werte und sind kaum anfällig gegen Kratzer, sie machen die Brille allerdings auch schwer. Mittlerweile haben sich div. Kunststoff- und Polycarbonat-Gläser überall durchgesetzt. Sie sind leicht, lassen sich vielfältig Formen und Tönen, sind relativ Kratzfest und machen die Brillen preisgünstig. Oftmals haben aber gerade Brillen im unteren Preissegment optische Schwächen, wie Verzerrungen oder Randunschärfen. Eine solche Brille sollte sich niemand antun, denn gesund für die Augen kann das nicht sein...
- Die Farben der Gläser: Grundsätzlich: Bei der Fischerei hierzulande sollten Sie die Gläser nicht zu dunkel wählen: das kostet Augenanstrengung, macht also beizeiten müde bis hin zu Kopfschmerzen! Bei der Fischerei am (bedeckten) Tag kommen Gelbe bis Hellbraune Gläser zum Einsatz. Wenn die Sonne richtig knallt, dürfen die Gläser auch richtig stark getönt: Grau oder Braun sein. Dazwischen gibt es viele Facetten...
- Um die tadellose Funktion einer Pol.-Brille zu checken, gibt es mehrere einfache Test’s:
- 1.) Pol.-Test 1: Zwei Pol.-Brillen hintereinander halten. Dann eine davon 90° drehen. Beim Durchschauen sollte eine undurchsichtige dunkle Fläche erscheinen – dann polarisieren beide Brillen !
- 2.) Pol.-Test 2: Nehmen Sie die Pol.-Brille in die Hand und begeben Sie sich zu einem TFT-Flachbildschirm. Schauen Sie durch die Brille und drehen Sie sie langsam. Ab einer bestimmten Drehung / Winkel sollte der Bildschirm schwarz erscheinen – dann polarisiert die Brille richtig.
- 3.) Pol.-Test 3: Nehmen Sie ihre Wunschmodelle mit ans Wasser und checken, sie, wie viel die wirklich polarisieren – nur am Wasser bekommen Sie hierzu den besten Eindruck !
- 4.) Optischer Test: Suchen Sie sich eine vertikale Kante oder Linie aus. Nehmen Sie die Pol.-Brille, halten Sie diese auf Armlänge von sich weg und schauen Sie durch, bzw. fixieren Sie die vorher ausgesuchte Linie durch das Glas. Wenn Sie die Brille jetzt langsam drehen, sollte das Bild immer klar und unverzerrt bleiben. Wenn nicht – hapert’s mit die optischen Qualität. Achten Sie hierbei auch besonders auf die Randbereiche der Gläser.

So – das ist nun doch erheblich mehr Theorie geworden, als es vorgesehen war... kommen wir nun endlich zum Test!
In diesem, ersten Teil unseres Polarisationsbrillen-Special’s möchten wir Ihnen aus der schier unüberschaubaren Vielfalt an derzeit erhältlichen Pol.-Brillen sechs Modelle der Firmen TAVATA, EXORI und SHIMANO vorstellen. Alle sechs Modelle haben zunächst gemein, dass sie – wenn man die Gesamt-Preisspanne für Pol.-Brillen 'mal in drei Drittel aufteilt – im unteren Drittel liegen, also durchweg „Geldbörsen-Freundlich“ sind. Die nachfolgende Reihenfolge der Vorstellungen stellt keine Rangfolge dar ! Seine Favoriten zu finden, möchten wir gern dem Käufer überlassen ...

Die Firma TAVATA bietet derzeit (Stand 10/2006) fünf verschiedene Pol.-Brillen Modelle an. In unserem Test befanden sich die "Tavata Iron Coachman" und die "Tavata Offshore". Alle Brillen erhalten Sie aufwendig verpackt und ausgestattet: sie kommen im Karton und in einer schicken, druckfesten Brillentasche aus Cordura Black mit Klettverschluß und Schnell-Karabiner. 

Ein Stretch-Brillenband wird ebenfalls mitgeliefert. Alle Tavata-Brillen besitzen das CE-Zeichen.
Die alltagstaugliche "Tavata Iron Coachman" bietet das klassische Design einer leichten und flachen "Frontbrille" (ohne seitliche Abdeckungen etc.). Das Brillengestell ist aus Metall und besitzt Federbügel. Die grauen Gläser aus splitterfestem "PP 10" sind 1,1 mm stark, sie bieten maximalen UV-Schutz (UV 400 und EU-RL). Lt. Herstellerauskunft bestehen die "PP 10"-Gläser aus 7 Schichten, die a) optisch einen hohen Standart haben und b) eine sehr effiziente Polarisation bieten. Die in der Einleitung aufgeführten Test's 1 bis 4 wurden alle anstandslos bestanden. Die Brille wiegt 23 Gramm. Der Preis beträgt: 39,95 €.
Die "Tavata Offshore" kommt von Design her einer Sportbrille viel näher. Durch die halbrunde Bauart wird auch ein guter Teil des seitlich einfallenden Lichtes abgefangen. Oben und Unten liegt sie ebenfalls gut an. Einsatzgebiet ist, wie der Name schon andeutet, bevorzugt auf See - mit viel Licht von allen Seiten und bei Wind und Wetter... Das Brillengestell besteht aus Kunststoff, es besitzt Federbügel und am Ende Gummi- armierungen. Die Bügel halten besonders gut am Kopf. Die besonders großen, grauen Gläser sind ebenfalls aus "PP 10" und weisen die gleichen Grundeigen- schaften wie oben genannt auf. Zusätzlich wurden die Gläser extra verspiegelt. Die in der Einleitung aufgeführten Test's 1 bis 4 wurden alle anstandslos bestanden. Die Brille wiegt 26 Gramm. Der Preis beträgt: 44,95 €. Bezug: www.gt-angelshop.com
Händler-Info: www.tavata.de
Die aktuelle "Professionell Sunwear" Pol.-Brillen Kollektion von EXORI umfasst fünf Modelle, Made in USA. In unserem Test befanden sich die Modelle "Atlanta", "Montana" und "Yukon". Alle Exori Pol.-Brillen werden aus antiallergischem Material hergestellt, sie kommen im Klarsicht-Karton, mit verschließbaren Kunstleder-Etui und mit Stretch- Umhängebändern. Die Glasstärke liegt zwischen 0,78 und 1,1 mm. Alle Exori-Brillen tragen das CE-Prüfzeichen.
Die "Atlanta" besitzt ein halbtransparentes, braunes Kunststoffgestell und abnehmbare seitliche Abschirmungen gegen seitlich einfallendes Streulicht. Die Bügel halten die Brille sicher am Kopf fest. Das Modell ist wahlweise mit braunen oder gelben Linsen erhältlich. Die Gläser besitzen UV 400 Schutz / Filter Kat.3 und bieten gute Polarisationswerte. Die in der Einleitung aufgeführten Test's 1 bis 4 wurden alle anstandslos bestanden. Durch die mittlere braune Tönung der Gläser unseres Testmodells ist diese Brille 
sehr universell und ganztägig einsetzbar. Die Brille wiegt 31 Gramm. Der Preis (UVP) beträgt: 29,95 €.

Die "Montana" dürfte die "modische Brille für den sportlichen Typen" darstellen. Durch ihre halbrunde Bauart bietet sie einen guten Rundumschutz. Die Brille besitzt ein schwarzes Kunststoffgestell. Die ergonomischen Bügel halten die Brille besonders komfortabel und sicher am Kopf. Diese Brille ist wahlweise mit braunen oder grauen Linsen erhältlich. Die Gläser besitzen UV 400 Schutz / Filter Kat.3 und bieten gute Polarisationswerte. Die in der Einleitung aufgeführten Test's 1 bis 4 wurden alle anstandslos bestanden. Unser Testmodell mit grauen Gläsern und mittlerer Tönung ist ebenfalls universell und ganztägig einsetzbar, auch bei starker Sonne. Die Brille wiegt nur 20 Gramm. Der Preis (UVP) beträgt: 34,95 €.

Die "Yukon" in klassischer Form gibt es in zwei Ausführungen: mit braunem Kunststoffgestell und braunen Linsen oder mit tarnbraunem Kunststoffgestell und grauen Linsen. Das ganz Besondere an dieser Brille ist die stufenlose Einstellmöglichkeit der Tönung mittels Einstellrad von leicht bis dunkel... das macht diese Brille echt vielseitig einsetzbar. Das Modell besitzt abnehmbare seitliche Blenden. Die Gläser besitzen UV 400 Schutz / Filter Kat.3 und bieten gute Polarisationswerte. Die in der Einleitung aufgeführten Test's 1 bis 4 wurden alle anstandslos bestanden. Die Brille wiegt 33 Gramm. Der Preis (UVP) beträgt: 64,95 €.

Bezug: Exori Produkte finden Sie weit verbreitet im Fachhandel. EXORI-Website: www.exori.de

SHIMANO bietet in ihrer Kollektion 2007 neun verschiedene Pol.-Brillen mit "PP 10" - Gläsern an. In unserem Test befand sich das Modell "Sunexa 1" (aus der 2006 Kollektion, nicht mehr im Programm, als Nachfolger in 2007 kommt das Modell "Exage AX" dieser Brille am nächsten). Alle Shimano Pol.-Brillen bieten UV Schutz 400, sowie eine sehr gute Polarisations- und Kontrast-Leistung. Geliefert werden die Brillen im Karton, mit einer Neoprene-Gürteltasche nebst Karabiner und einem Microfaserbeutel, auch geeignet zum Lisen-Reinigen. Alle Shimano-Brillen tragen das CE-Prüfzeichen. Die "Sunexa 1" mit ihrem schmalen, dunkelolivgrünem Kunststoffgestell und den braunen Gläsern spricht mehr den modebewussten Fischer an. Oben und Unten liegt die Brille gut an, durch die halbrunde Bauart sind auch die Seiten im Ansatz geschützt. Die Bügel mit den in Gummi gefassten Enden halten die
Brille sicher am Kopf. Die in der Einleitung aufgeführten Test's 1 bis 4 wurden alle anstandslos bestanden. Das Testmodell mit den braunen Gläseren in mittlerer Tönung ist gut ganztägig einsetzbar. Die Brille ist mit ihren 19 Gramm Gewicht die leichteste Brille in diesem Beitrag. Der Preis (UVP) beträgt: 28,95 €. Bezug: Weit verbreitet im Fachhandel. Herstellerwebsite: http://fish.shimano-eu.com
***
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos (C): Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist nicht gestattet.

Zurück zur Übersicht Zubehör  | Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Startseite