Gerätebesprechung - Fliegenruten:
EXORI Yellowstone SG - 8'6" - #5/6 - 4tlg.
Nach nur kurzer Zeit hat Exori ihre schicke Erfolgsfliegenrutenserie namens Yellowstone nun refresht. Die Blanks sind die gleichen geblieben, ebenso die verbraucherfreundlichen Preise. Allerdings erhielten die Yellowstone SG-Ruten einen neuen, exklusiven Rollenhalter (mit einem stilistischen "X") und eine neue Lackiermethode & Oberflächenfarbe, welche den goldbraunen Blank nun nicht mehr hochglänzend, sondern metallic-matt erscheinen lässt.
In diesem Test stellen wir Ihnen aus der Exori Yellowstone SG-Serie das Modell 8'6", # 5/6 vor.

Verfügbare Modelle der Yellowstone SG-Serie (Stand 04/2008): sechs vierteilige Fliegenruten, Schnurklassen von # 3/4 bis 7/8, Längen von 7'0" bis 9'6". 

Ausstattung und technische Details:

Teilung und Maße:
Vierteilige Fliegenrute, Länge 8'6" (zusammengesteckt und nachgemessen 256 cm), vier etwa gleichlange Teile a. 68,5 cm. Transportlänge mit Rohr 76 cm. Das Gewicht der Rute beträgt 93 Gramm, das mitgelieferte Rutenrohr wiegt 388 Gramm.
Ausstattung:
Leichter, goldbraun-metallic glanzlackierter Blank aus hochmodulierter Kohlefaser (IMX 10 Carbon). Die Verbindungen der Einzelteile wurden als speziell eingeschliffene, unlackierte Überschubverbindungen im Zapfen-Design ausgeführt. Die oberen Enden der Hand- und Mittelteile wurden gegen das Eindringen von Schmutz, Nässe etc. abgedichtet.
Beringung: Handteil mit einer feststehenden Fliegeneinhängeöse über dem Griff, 2.Teil mit einem Dreibeinring mit SiC-Futter und einem Schlangenring, 3.Teil mit zwei Schlangenringen, Spitzenteil mit vier Schlangenringen und dem Spitzenring. Alle Ringe besitzen der Schnurklasse angemessene Durchmesser & Materialstärken, wurden mehrfach abgestuft und sind hartverchromt.

Die Ring- und Zierbindungen wurden in halbtransparentem Hellbraun ausgeführt, am Hand- und 2.Teil finden sich zusätzlich goldfarbene Zierbindungen. Alle Bindungen wurden mit reichlich Lack versehen.
Griff: Korkgriff "Zigarre", üppige 20 cm lang, aus durchschnittlich 19 mm starken Korkscheiben in ordentlicher Qualität.
Rollenhalter: Leichter und innovativ-schön designter Alu-Schraubrollenhalter als "Exori X", ohne Spacer, anthrazitfarben anodisiert, mit zweiter (Konter-)Mutter, griffwärts wirksam und leichtgängig.
Sonstiges:
Die Lieferung erfolgt im Futteral und in einem mit Cordura bezogenen, stabilen Kunststoff-Rutenrohr mit Tragegriff. Preis: 189,95 EUR (unverbindliche Preisempfehlung).
Nähere Betrachtung und Praxistest
Auch die neue Yellowstone SG ist zweifellos ein optischer Leckerbissen. Die goldbraune Metallic-Lackierung ist nun praxisgerecht matter gehalten und glänzt nicht mehr so stark wie bei der ersten Auflage (Reflexionen!). Die außergewöhnliche Farbe, dazu die gute Ausstattung nebst dem einzigartigen Rollenhalter - das alles lässt die Yellowstone SG angenehm aus dem Rutenwald herausragen!
Ausstattung, Verarbeitung, Beringung und Lackierung der Rute lassen keine Wünsche offen - abgesehen von der an manchen Stellen zu reichlich ausgefallenen Lackierung der Ringbindungen. Futteral und Transportrohr runden den guten Lieferumfang ab. Die Qualität des Griffkorkes ist für diese Preisklasse prima. Mit der großzügig bemessenen Länge des Griffes hebt sich Exori wohltuend von mancher Konkurrenz ab. Mit seinen Dimensionen liegt der Griff und somit die ganze Rute beim Werfen sehr gut in der Hand.
Der Rollenhalter ist eine coole Idee - das stilistisch ins Alu gefräste "Exori-X" gibt den Blick auf den darunter liegenden Rutenblank frei.
Die zweite Mutter gibt beim Rollenhalt zusätzliche Sicherheit. 
Eine weitere Top-Leistung, welche vom Vorgänger unverändert übernommen wurde, sind die speziell eingeschliffenen, unlackierten und tiefgreifenden Überschubverbindungen im Zapfendesign! Die Verbindungen greifen zwischen 5,3 bis 6 cm ineinander und halten die Rute sehr sicher zusammen. Bei dieser Art von Verbindungen ist ein unbeabsichtigtes Lockern beim tagelangen Fischen so gut wie ausgeschlossen.

Im Praxisbetrieb arbeitet die Yellowstone SG ab Beginn ihrer Arbeit mit vollständigem Blankeinsatz, verbunden mit einer schönen mittelschnellen, dynamisch durchgehenden Aktion. Beim Werfen und Fischen bewies die Testrute ihr Talent als eine recht gefühlvolle Fliegenrute für die ganze

Bandbreite - im Nah- und mittlerem Bereich - bis hin auch zu weiten Würfen - sozusagen Eine für Alles! An Power fehlt es der Yellowstone SG keinesfalls. Sie kann ebenso größere Leinenmengen in einem Zug vom Wasser abheben, hat das Rückgrat für sichere Anschläge auf größere Entfernungen, macht Trickwürfe mit und beherrscht das präzise Servieren vom Nahbereich bis weit über mittlere Distanzen hinaus. Unser Testmodell wurde von uns mit 5er- und 6er WF-Schnüren bestückt. Die Rute arbeitet schon mit 5er-Leinen, dann aber eher auf Weite ansprechend, so richtig aus der Reserve lockt man sie jedoch erst mit einer 6er WF-Fliegenschnur - hier werden auf allen Distanzen die besten Ergebnisse erzielt - weshalb wir auch eine dementsprechende Empfehlung aussprechen !
Fazit
Optisch wirkt die Yellowstone SG jetzt noch einen Tick schicker, ansonsten macht sie - ebenso wie ihre Vorgänger-Serie - eine ausgesprochen gute Figur und versieht ihren Dienst tadellos. Unser Testmodell in 8'6" und #5/6 ist eine gute Wahl bei der leichten bis mittelschweren Fischerei an allen Gewässertypen und für eine Vielzahl von Fischarten. Aktion, Wurfleistung, Ausstattung, Verarbeitung, Lieferumfang und nicht zuletzt das gute Preis-/Leistungsverhältnis sind absolut in Ordnung.
*** 
Bezug
Exori Produkte finden Sie verbreitet im Fachhandel. EXORI-Website und Händlerliste: www.exori.de
***
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de | Fotos ©: Michael Müller
Das Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2008 www.fliegenfischer-forum.de  | DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt