Gerätebesprechung - Fliegenruten:
WINSTON "WT" 8'0", #3,  3tlg.
Das U.S.-amerikanische Tradiditionsunternehmen RL Winston Rod Company mit Sitz in Twin Bridges, Montana, beschäftigt sich seit 1929 mit dem Bau von Fliegenruten. Winston Fliegenruten sind nicht nur in Übersee überaus bekannt und beliebt, sondern haben weltweit "Edelrutenstatus", auch Hierzulande. Bezeichnend für alle Winston Fliegenruten ist die Liebe zum edlem Detail, die ständige Weiterforschung und Entwicklung in Sachen Aktion und Leistung sowie der Einsatz nicht alltäglicher Rutenbaumaterialien.

In diesem Test befand sich das Modell "WT" 8'0", #3, 3tlg. - über einen Zeitraum von 6 Monaten. Verfügbare "WT"-Modelle (Stand 10/2006): 5 Einhand- Fliegenruten in den Klassen # 3 bis 4 und den Längen 7'0" bis 8'0".

Ausstattung und technische Details:
Teilung und Maße:
Dreiteilige Fliegenrute, Länge 8'0" (zusammengesteckt und nachgemessen exakt 244 cm), drei gleichlange Teile a. 83 cm. Transportlänge mit Rohr 86 cm. Das Gewicht der Rute beträgt 75 Gramm, das mitgelieferte Rutenrohr wiegt 473 Gramm.
Ausstattung:
Schlanker, dunkelgrüner, glanzlackierter Blank aus hochmodulierter IM6-Kohlefaser. Die Verbindungen der Einzelteile wurden als Zapfenverbindungen ausgeführt. Beschriftungen der einzelnen Rutenteile erleichtern das Ausrichten beim Zusammenstecken. Die oberen Enden von Hand- und Mittelteil wurden gegen Schmutz/Wasser abgedichtet.
Beringung: Handteil mit einem "Vierbeinring" mit SiC-Futter und einer feststehenden Fliegeneinhängeöse über'm Griff, Mittelteil mit vier Schlangenringen, Spitzenteil mit fünf Schlangenringen und dem Spitzenring. Alle Ringe besitzen der Schnurklasse angemessene, sehr feine Durchmesser & Materialstärken, sie sind hart verchromt und weisen die nötigen Abstufungen auf.
Ring- und Zierbindungen in Rutenfarbe, halbtransparent, am Handteil zusätzlich dunkelrote und graue Zierbindungen. Die Bindungen wurden mit sehr reichlich Lack versehen aber auch außerordentlich gründlich versiegelt.
Griff: Korkgriff "Cigar"; 16,1 cm lang, aus durchschnittlich 11 mm starken Korkscheiben in guter Qualität. 
Rollenhalter: Nickelsilber-Schraubrollenhalter mit Winston Logo, griffwärts wirksam, leichtgängig und passgenau. Ausgesprochen schöner Edelholz-Spacer.

Sonstiges:
Die Lieferung erfolgt im bestickten Stofffutteral und im exklusiven Winston-Aluminium-Rohr (in Rutenfarbe) mit Schraubkappe. Winston gewährt dem Erstbesitzer lebenslange Garantie auf Material- und Herstellungsfehler sowie bei Bruch der Rute. 
Preise: Rute: 655,-- € / Blank: 328,-- € 
(derzeit (Winter 2006/07) teilweise massive Preisnachlässe im Handel: bitte dort nachfragen!)
Nähere Betrachtung und Praxistest
Unser "WT"-Testmodell ist eine wunderschöne Rute - optisch wie in Sachen Ausstattung! Blank, Beringung, und Lackierung sind sehr ordentlich und fehlerfrei. Die farbliche Abstimmung und Ausstattung der ganzen Rute, auch mit dem bestickten Futteral und dem edlen Rutenrohr, ist eine Augenweide. Der Nickelsilber-Rollenhalter nebst edlem und hellem Holz-Spacer könnte schöner gar nicht sein, zudem versieht er seine Arbeit sehr gut und besitzt keinen übertrieben langen Schraubweg. Die Rinbindungen wurden ebenso wie bei der "Boron IIx" insgesamt außerordentlich gründlich mit Lack versiegelt, der Gesamtlackauftrag ist u.E. jedoch etwas überreichlich. Der Griff ist wie üblich "amerikanisch kurz" gehalten - der eine oder andere cm mehr wäre für unsere Verhältnisse sicher nicht übel. Die Qualität des Griffkorkes ist beim "WT"-Modell "um Welten besser" als bei unserem "Boron IIx"-Testmodell, trotzdem gibt es noch einige kleinere Kittstellen im Kork.
Zusammengesteckt wird die "WT" mit sauber sitzenden Zapfenverbindungen, welche 3,3 cm ineinander greifen. Es bleibt nach dem Zusammenstecken jeweils eine Reserve an den Zapfen von rd. 6 mm. Die einzelnen Rutenteile wurden beschriftet und lassen sich mit dieser Hilfe schneller ausrichten. Auch während längerer Praxiseinsätze hielten die Zapfenverbindungen die Rute bombensicher zusammen.
Die "WT"-Fliegenruten werden als sehr leichte, mittelschnelle und traumhaft gefühlvolle Ruten mit durchgehender, feinnerviger, klassisch progressiver Aktion beschrieben. Ihr Einsatzgebiet ist die leichte Bach- und Flussfischerei und der Aktionsbereich zwischen 5 und 18 Metern. Also so ungefähr das volle Gegenteil zu einem "hyperschnellen Weitenprügel"... Unser # 3er Testmodell wirkte beim ersten Eindruck weich und zart - mit einer Menge Gefühl. Bestückt mit # 3er und # 4er Fliegenschnüren zeigte die "WT" #3, was in ihr steckt. So überraschte uns die zunächst weich ansprechende Testrute mit einer flotten Schnellkraft und einer sauberen, ruhigen Leinenführung, bei Bedarf auch über mittlere Distanzen hinaus. Das Haupeinsatzgebiet dieser Rute ist allerdings der nahe bis mittlere Bereich, das delikate und sanfte Präsentieren feiner & feinster Trockenfliegen und Nymphen sowie der Anbiss & Drill, wobei man hier auch bei kleineren Fischen eine so direkte Verbindung aufnimmt, dass man ein ganz besonders Anbiss- und Drillgefühl erlebt. Die Aktion und Arbeit des mittelschnellen Blank's ist ab Wurfbeginn vollständig und - je nach Beanspruchung - dynamisch progressiv ansteigend.
Fazit
Die "WT" 8'0" #3 ist eine Genuß-Edelfliegenrute für's feine und feinste Fischen, mit ihrer tollen Ausstattung super anzuschauen und mit ihrem Potential einfach herrlich zu Fischen. So macht Fliegenfischen Spaß !
*** 
Bezug:
Winston-Fliegenruten erhalten Sie in allen Flyfishing-Europe-Filialen, deren Vertriebspartnern und direkt bei Flyfishing Europe, Linkstr.27, 50519 Möhnesee, (02924)87430, Fax ("")874328, eMail: info@flyfishingeurope.de, Internet: www.flyfishingeurope.de
***
Hersteller-Website: www.winstonrods.com
***
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos ©: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Hauptseite