Geräte-Besprechung - Fliegenrollen:
WIFRA Reels - X-PRO #10-12
Die WIFRA X-PRO als Dreistegvariante
Die Jungs von WIFRA Reels aus Thüringen sind echt fix: erst im März letzten Jahres (2013) dürften wir Ihnen die frisch zur Serienreife gelangte Antireverse Fliegenrolle WIFRA PRO #7/8 im Test vorstellen, verfügbar in schönen Farbkombinationen. Nun ist WIFRA den Kundenwünschen nachgekommen und hat auf Basis der PRO eine neue starke Fliegenrolle für die Schnurklassen #10-12 aufgelegt: die WIFRA X-PRO. Neben der bewährten Präzisionsfertigung mit Antireverse-Technik verfügt die X-PRO nicht nur über eine "Full Frame" Bauart und eine extrem starke Doppelscheibenbremse, sondern wird auch erstmals mit zwei verschiedenen seitlichen Stegpositionierungen gefertigt, also als Viersteg- (Standardmodell) und als Dreisteg- (auf Anfrage mit Wartezeit) Variante, um den unterschiedlichen Anforderungen von Zweihand- und Salzwasser- bzw. Einhand- Fliegenfischern gerecht zu werden. Zudem ist die WIFRA X-PRO sicher die leichteste Antireverse-Fliegenrolle für die Schnurklassen #10-12 am Markt, welche man derzeit kaufen kann, 100% Made in Germany!
Die WIFRA X-PRO als Vierstegvariante
Die nahezu wartungsfreie und in Langzeittests bewiesen und nachgewiesen salzwasserfeste Rolle kommt in höchster Fertigungsgüte und in den Standardfarben Mattschwarz und Mattsilber (Sonderfarben und farbige Anbauteile auf Wunsch). Großen Wert legt WIFRA auf komplett "Made in Germany": jedes einzelne Teil dieser Rollen (auch Lager, Dichtungen und Schrauben) wird in 1A Qualität in Deutschland gefertigt.
Technische Daten:
(eigene Messungen)
Farbe: Schwarz / Silberweiß
Gewichte: Rolle komplett: 282 Gramm, Spule allein: 115 Gramm 
Rollendurchmesser: Vorderseite 114 mm, Rückseite 112 mm
Rollenbreite (ohne/mit Kurbel+Rückenmutter): 45 (72) mm
Spulenbreite Innen: 28 mm
Spulenkerndurchmesser: 51,4 mm
Max. Spulentiefe (nutzbar): 32 (27) mm
Schnuraufnahme bei einer ganzen Umdrehung mit voller Spule: 34 cm
Schnurfassung: WF10-12 + um 200 Meter Backing (Kapazität: ca. 190 cm³)
Lieferumfang: Rolle mit Seriennummer auf Rollenfuß, im Karton und Neopren-Rollentasche. Garantie: 10 Jahre Garantie und 100% Ersatzteilgarantie auf alle Teile. Preise (Stand April 2014): Rolle: 499 € | E-Spule: 195 €.
Beschreibung und Praxistest
Stabil konstruierte, moderne Mittelkern-Fliegenrolle mit bewährter Antireverse-Technik. Gedreht & gefräst aus dem vollen T6-Aluminium-Block, mit Doppelscheibenbremse, dezentem Ab- und Einzugs-Klicker und werkzeuglosem Spulenschnellwechsel. Reflexionsfrei matte silberweiße und schwarze Farben, robuste, salzwasserbeständige Eloxatschicht. Die Spule der X-PRO läuft auf einem Edelstahl-Achsensystem im geschlossenen Rollenrahmen, unter sehr guter Ausnutzung des Gehäuseplatzes und mit einer weitgehend offenen Gehäuserückseite. 
Der Rollenrahmen besitzt in der 4-Stege-Version (Foto ganz rechts) drei nach oben, unten und in die Mitte gesetzte, schmale Stege für die Schnurführung, sowie hinten einen breiten Steg für den zweifach von Innen angeschraubten Rollenfuß (dessen Bohrungen übrigens nicht durchgebohrt wurden). Bei der alternativ erhältlichen 3-Stege-Version (Foto rechts) wurde der vordere Mittelsteg weggelassen und die beiden seitlichen Stege etwas nach vorne versetzt. Ein ungewolltes Durchrutschen von Schnur, Vorfach oder Backing ist aufgrund des geschlossenen Rollenrahmens bei beiden Varianten ausgeschlossen. Die Rolle ist, am Rollenfuß gehalten und voll bespult,
100%ig ausbalanciert. Die X-PRO wird für Linkshandbetrieb (Kurbel links) ausgeliefert, sie ist jedoch auf Rechtshandbetrieb umbaubar (das erledigt der Hersteller kostenlos für Sie). Die Spule wurde auf der Vorder- und Rückseite sowie dem Spulenboden zwecks Gewichtseinsparung und Belüftung dicht mit V-förmigen Ausfräsungen versehen. Sie besitzt einen etwas übergreifenden Rand, um bei Bedarf auch eine zusätzliche Handbremsung zu ermöglichen. Der Spulenkern wurde mit einer Lochreihe versehen. Die Kurbel aus Aluminium ist leichtgängig, griffig und in perfekter Größe, sie arbeitet spielfrei und wurde konkav derart geformt, dass die Finger an einem unbeabsichtigten Abrutschen gehindert werden.
Die mehrfach gelagerte Spule läuft absolut sauber, rund und auch bei hohen Abzugsdrehzahlen 100% schlagfrei. Jegliches Spulenspiel, Kippeln etc. ist nicht vorhanden, alle Ecken und Kanten von Rolle und Spule wurden entschärft bis gut abgerundet. Im Gehäuse der X-PRO wurde ein Doppelscheiben-Bremssystem und ein sehr leiser Ab- und Einzugs-Klicker untergebracht. Der Begriff Doppelscheibenbremse ist bei WIFRA Rollen im Gegensatz zu manch anderer Fliegenrolle besonders zutreffend: hier übt ein System aus Stahlscheiben und hoch belastbaren Spezial-Bremsbelägen von beiden Seiten gleichmäßigen Druck auf die rotierende Spule aus! Mit Hilfe des gut bedienbaren Bremseinstellrades aus Aluminium (Durchmesser 33 mm) auf der Kurbelseite, welches gleichzeitig als Spulenmutter dient, lässt sich die kräftige Bremse in nur einer knappen Umdrehung rasch von "Grundhemmung" bis "Extrem" regulieren. Vorteilhaft hierbei ist, dass alle Einstellungen mit der "Kurbelhand" erledigt werden können, ohne Umgreifen. Beim Bremskraft verstärken wird das Einstellrad etwa 1 mm im Gehäuse versenkt. Unser Bremsen-Testwert (maximales Abzugsgewicht in Kilogramm bei vollständig geschlossener Bremse und bei gefüllter Spule) ergibt einen Wert von 6,5 Kilogramm (... und noch mehr, je nach Krafteinsatz am Bremsrad)! Damit ist die Bremse als "extra heavy" zu bezeichnen und bietet einen für diese Rollenart- und Schnurklasse erstklassigen Wert (der von kaum einer anderen, derzeit im Handel erhältlichen Rolle getoppt wird). Aufgrund des beidseitig absolut gleichmäßig anliegenden Bremsdruckes ist ein ruckfreies Anlaufen der Spule bei jeder Bremseinstellung gewährleistet, auch bei sehr starken Bremseinstellungen. Eine durch den Klicker voreingestellte leichte Einzugs-Grundhemmung verhindert ein lästiges Spulen-Mitlaufen beim Werfen. Im Betrieb arbeitet die X-PRO bei Schnurabzug und beim Schnur einholen mit einem dezenten Schnurren. Der Spulenwechsel geht schnell und einfach vonstatten: dazu wird die Bremskappe auf der Spulenvorderseite abgeschraubt, anschließend können Kurbel und Spule herausgenommen werden. Die Schnurkapazität der Rolle ist sehr gut und für die Rollengröße und Bauart angemessen. Die X-PRO besitzt die geschätzten Vorzüge von Groß- bzw. Mittelkern-Fliegenrollen, z.B. einen geringen Anlaufwiderstand, einen stets relativ gleich bleibenden Abzugswiderstand und eine rasche Schnuraufnahme. Die Größendimension der Rolle im Verhältnis zur vorgesehenen Schnurklasse und den Einsatz an den entsprechenden Ein- und Zweihand- Fliegenrutenklassen empfinden wir als gut passend und stimmig für #10-12. Das Rollengewicht ist für eine Fliegenrolle mit AR-Technik und in dieser Schnurklasse vergleichsweise niedrig.
Fazit: Die WIFRA X-PRO gefällt uns ebenso ausgezeichnet wie schon ihre früher hier vorgestellten kleineren Geschwister der PRO Serie! Verarbeitungsgüte, Funktion und Zuverlässigkeit sind erste Sahne, die umfassende Garantie nebst Ersatzteilservice und die 100%ig belegte Garantie für "Made in Germany" sind überzeugend. Dazu kommt natürlich noch der Sympathiefaktor, eine wirklich gute Fliegenrolle aus der Heimat in den Händen zu halten, deren Entwicklung wir schon jahreslang begleiten durften. Wir sind gespannt, was aus dem Hause WIFRA in den nächsten Jahren noch so alles auf uns zukommt!
Bezug: bei ADH-Fishing, Peine und wifrareels.de. Dieser (Link) führt direkt zum Produkt des Händlers.
***
WIFRA Rollen kommen jetzt in der bestickten Neopren-Rollentasche und im hübschen, zweisprachig beschrifteten Karton:


Das die WIFRA X-Pro problemlos mit bulligen Alphonse Island GT's fertig wird, kann Luke von adh-fishing eindrucksvoll belegen...
Update Oktober 2014: Einmal mehr haben die WIFRA Rollenbauer aus Thüringen ihr Geschick für absolut innovative Fliegenrollentechnik bewiesen: ab sofort ist ein "Power Control" System erhältlich, mit dem sich alle WIFRA Rollen von Antireverse zu einer "Dual Mode" ähnlichen Funktionsweise aufrüsten lassen: bedarfsgerechter Drillpower ganz einfach über den Kurbelgriff gesteuert! Unsere Tests mit Starkbelastung und tropischem Salzwassereisatz verliefen rundherum überzeugend. Das clevere System ist ab sofort in Ihrer Wunschfarbe beim WIFRA Fachhändler bzw. bei WIFRA direkt bestellbar, Kostenpunkt um 90 €. Mehr Infos: (=> Technische Details) (=> Einsatz mit X-Pro Rolle)


Testbericht und Fotos ©: www.fliegenfischer-forum.de - April + Oktober 2014
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenrollen  |  Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2014 | www.fliegenfischer-forum.de  | DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt