Geräte-Besprechung: Fliegenwesten-Alternativen
GUIDELINE Foldable Wading Staff

Bei Watstöcken ist es so wie mit vielen wichtigen Angelutensilien: es gibt gute, brauchbare Teile und weniger brauchbare... die wahren Qualitäten entpuppen stets erst nach einer Weile Praxiseinsatz an und im Wasser. Der neue Foldable Wading Staff von Guideline gehört zweifellos in die erstere Kategorie - und setzt dazu noch einiges drauf, was ihn deutlich von anderen Watstöcken abhebt. Er verfügt als so genannter Falt-Watstock nicht nur über eine äußerst stabile Hülsentechnik, sondern ist darüber hinaus auch noch Höhenverstellbar!

Die technischen Daten
- 5-teiliger Faltwatstock aus Stahlrohr
- salzwasserbeständig vergütete Oberfläche
- Gesamtlänge: 1,50 Meter, in 6 Stufen bis auf 1,64 Meter ausziehbar
- verklemmungssichere Messinghülsentechnik
- massive, schwere Stahlspitze mit Schutzkappe
- griffiger Moosgummi-Handgriff
- dickes, zugstarkes Gummiseil, (Außen-)Länge 1,10 Meter
- Neopren-Gürteltasche mit Karabiner oben und Ablauföse unten
- Gesamtgewicht: 513 Gramm | Transportlänge: 45 cm
- Preis: 69,90 €

Wenn man selbst schon den einen oder anderen Watstock verschlissen hat, kennt man auch die vielfältigen Gründe dafür, z.B. unlösbar verklemmte Steckverbindungen, vom Rost zerfressen, Teile verloren, Gummizug verschlissen, klappernde Teile, Knick im Rohr, Tasche kaputt etc.... die Liste ließe sich sicher noch weiter fortsetzen. Der nun bei uns im Test befindliche Foldable Wading Staff macht den Eindruck, als ob er solche Schwächen ganz und gar nicht kennt. Die ersten Einsätze im Salzwasser hinterließen keinerlei Spuren - zeigten dafür aber die Qualitäten des gut verarbeiteten Stocks! Da wären zu allererst die akkurat passenden Messinghülsen zu nennen: das lästige Verklemmen von Einzelteilen des Watstockes ineinander gehört damit der Vergangenheit an - es ist schlichtweg nicht mehr möglich, große Kasse!

Die Mechanik funktioniert so einwandfrei und das starke Gummiseil hat derart viel Zug, dass man den Watstock nur vorsichtig am Griff aus dem Futteral ziehen muss - und im nächsten Augenblick steht er schon wie eine Eins! Ebenso tadellos funktioniert die 6-stufige Höhenverstellbarkeit, mit der immerhin 14 cm Körpergröße überbrückt werden können. Die weitere Ausstattung des Foldable Wading Staff ist bewährt und gut: Eine passgenaue Neoprentasche mit Doppelnähten an den Belastungsstellen nimmt den gefalteten Stock straff auf, so dass er nicht herausrutschen kann. Gegen einen Wasserstau befindet sich unten eine Ablauföse aus Metall. Das Seil ist im oberen Bereich mit einem Gelenkkarabiner befestigt, auch dafür befindet sich eine Metallöse im Neopren, um ein Herausreißen zu verhindern. Der Handgriff des Foldable Wading Staff ist 14 cm lang und lässt sich mit seiner gut abgepolsterten Moosgummiauflage gut und bequem greifen. Einziger Nachteil des Foldable Wading Staff: schwimmen kann er nicht! Aber man kann ja nicht alles haben...

Unser Fazit: Der Foldable Wading Staff gehört ab sofort zu unserer Standard- Ausrüstung an der Küste und am Fluss!

Bezug: Im Fachhandel, z.B. bei ADH-Fishing, Peine, Herstellerwebsite: guidelineflyfish.com
Dieser (Link) führt direkt zum Produkt des Händlers.


Update März 2012:
Nachdem der Watstock in der 3. Saison im Küsten-Einsatz ist und bisher keine Macken zeigte, fing nun der Hartschaumgriff an, beim Wateinsatz langsam nach unten zu rutschen, erst langsam, dann immer schneller und bis zum Ende des obersten Gliedes. Sofortige Abhilfe schaffte das Anbringen von Tape-Klebeband, wie auf dem Foto unten zu sehen ist.


Testbericht ©: www.fliegenfischer-forum.de - Juni 2010 | Fotos ©: 1, 3-9: Michael Müller; 2: Guideline
Das Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

zurück zur Übersicht Zubehör  |  Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2010 / 2012 | www.fliegenfischer-forum.de  | DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt