Gerätebesprechung - Fliegenrollen:
VOSSELER Pro-Flyfishing "S 3"
Auf eine bezahlbare Lachs- (und Großfisch-) Fliegenrolle in Großkernausführung, welche gut aussieht, nicht zu schwer ist, eine hohe Kapazität und eine zuverlässige Funktionalität bietet, haben sicher viele Lachsfischer schon lange gewartet. 

Die Firma Vosseler Pro-Flyfishing hat die Zeichen der Zeit erkannt und erfreut Fischer & Markt nun mit einer Fliegenrolle, die alle oben genannten Eigenschaften aufweist - und noch mehr...

Verfügbare Modelle:
S 3 (ab  2004): für Schnurklassen 10-12 + 180 - 200m 30lb Backing
Preis der Rolle: 285 €

Weitere, kleinere Modelle kommen 2005 hinzu.

Technische Daten 
(eigene Messungen): 

Gewicht: 262 Gramm
Spulentiefe: 24 mm / nutzbar 19 mm
Durchmesser: 11,2 cm
Spuleninnenbreite: 36 mm
Rollenbreite: 50 mm / mit Kurbel & Bremsrad: 83 mm
Die Lieferung erfolgt in einer Rollentasche.

Beschreibung und Praxistest:

Großkern-Fliegenrolle im modernen Design aus Aluminium, aus dem Vollen gedreht und gefrässt, mit fein einstellbarer, sehr starker Bremse, salzwasserfest. Als Farben sind "black" und "night blue" erhältlich.
Die "S 3" ist völlig frei von scharfen Ecken und Kanten. Die Rolle wurde mit höchster Präzision gefertigt, alle Abstände wurden minimal gehalten.

Das Rollengehäuse wurde als offener Käfig konzipiert - auf dieses Weise ist kein unbeab- sichtigtes Durch- schlüpfen von Schnur und Vorfach möglich. 

Rückseitig ist das Gehäuse bis auf fünf Stege offen. An den Rollenseiten finden sich vier Stege, jeweils im rechten Winkel angeordnet.

Um im rasanten Lachsdrill mehr Sicherheit zu haben, wurde die "S 3" nicht - wie sonst bei den Vosseler Rollen üblich - vorne unten offen gelassen, sondern dort befindet sich einer der vier Rollenstege. 

Auf der Rollenrückseite sitzt das griffige Bremseinstellrad. 

Gehäuse und Spule wurden zur Gewichtseinsparung mit der maximal möglichen Anzahl Löchern versehen. 

An der Spulenvorderseite sitzt eine große und gut zu bedienende Kurbel (seitlich abgeflacht), ihr gegenüber ein Kontergewicht für ruhigen Lauf auch bei hohen Drehzahlen.

Die Spule überlappt etwas: eine zusätzliche  Handbremsung ist also praktisch möglich (jedoch gänzlich unnötig). Der Rollenfuß wurde 2-fach angeschraubt. Die Rolle ist umbaubar von Links- auf Rechthandbetrieb. Eine besondere Stärke der "S 3" ist das enorm starke und mittels des griffigen  Bremseinstellrades auf der Gehäuserückseite in ca. 40 Klicks fein regulierbare, in sich abgeschlossene Bremssystem. Von hauchzart bis bombenfest sind alle Einstellungen drin. Das selbstschmierende System basiert auf Kunststoff-/Kohlefaserstiften.
Der Spulenwechsel ist einfach: Nach nur einer Umdrehung der Kappe lässt sich die Spule abnehmen. Da die Kappe zum Spulenwechsel nicht ganz abgeschraubt werden muss, kann man diese auch nicht verlieren - dies ist praxisgerecht & vorteilhaft.
Im Betrieb lässt die Rolle in beiden Richtungen ein angenehmes, unaufdringliches Schnurren hören. Die Rolle läuft absolut sauber rund und toleranzfrei.
Unter Praxisbedingungen stellte und die "S 3" voll und ganz zufrieden. Rundlauf und Ausgewogenheit waren auch bei harter Beanspruchung optimal. Das große Schnurfassungsvermögen gibt Sicherheit und die ausgereifte Bremse gehört zum Feinsten und in jeder Situation Zuverlässigsten für diesen Zweck, was uns je untergekommen ist.
Fazit:
Die 3. Vosseler Fliegenrollenserie hat gute Aussichten, die Nummer 1 zu werden. Für uns ist die "S 3" eine der besten Fliegenrollen, die wir bis heute testen konnten. Schwächen sind praktisch nicht vorhanden. Ein schickes Design, die ausgezeichnet durchdachte und praktisch umgesetzte Funktionalität und ein beispielgebendes Preis-/Leistungsverhältnis machen die "S 3" für Lachsfischer und andere "Großwildjäger" zur 1. Wahl ! 
Eine Anregung: Die "S"-Serie könnte uns auch bis zur Klasse # 4 herunter Spaß machen: mal sehen, was da seitens des Herstellers noch auf uns zu kommt.
Bezug:
Im Fachhandel. Händlerinfo bei Vosseler Pro-Flyfishing: www.pro-flyfishing.de.
***
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos: (C) Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenrollen  |  Zurück zu Gerätetest