Gerätebesprechung - Fliegenrollen:
VOSSELER "DC" Fliegenrollen
Nachdem die im Testbericht Nr.120 vorgestellte Vosseler RC Fliegenrolle in Sachen Preis-/Leistung durchweg positiv und bahnbrechend einschlug, mussten wir recht lange auf die neue DC Fliegenrolle (Large Arbor und Bremse...) warten. Das ist nun vorbei, denn es gibt sie nun im Handel und hier ist der Testbericht  zur "DC"-Serie: Verfügbare Modelle:
DC2: Schnurklassen mit Normalkern-Spule: WF 5 bis WF 7 +50m, 145gr. (Preis 149 €)
DC2: " mit Large Arbor Spule bis WF 4 +50m, 145gr. (Preis 149 €)
DC3: " mit Normalkern-Spule: WF 6 bis WF 8 +80m, 159gr. (Preis 159 €)
DC3: " mit Large Arbor Spule für WF 5 bis WF 6 +50m, 159gr. (Preis 159 €)
DC4: " mit Normalkern-Spule: WF 8 bis WF 10 +130m, 174gr. (Preis 169.- €)
DC4: " mit Large Arbor Spule für WF 7 bis WF 8 +100m, 174gr. (Preis 169 €)
Ersatzspulen kosten 65,--/ 75,--/ 85 € (egal, ob Großkern- oder Normalkernspulen)
Technische Daten (eigene Messungen): 
Gewicht / Spulentiefe / Durchmesser / Spuleninnenbreite / Rollenbreite:
DC2: 155 Gramm / 11mm / 74mm / 24mm / 37 bzw. 67mm (m./o. Kurbel)
DC3: 162 Gramm / 13mm / 83mm / 24mm / 37 bzw. 67mm (m./o. Kurbel)
DC4:  176 Gramm / 16mm / 93mm / 24mm / 37 bzw. 67mm (m./o. Kurbel)
Alle Angaben bezogen auf die Ausführung mit Großkernspulen.
Lieferung in Leder-Rollentasche.

Die Bilder 1 - 4 zeigen die DC2 in Silber mit Large Arbor Spule.

Beschreibung und Praxistest:
Leichte Fliegenrolle aus Aluminium, salzwasserfest und aus dem Vollen gedreht, mit fein einstellbarer Bremse und Verwendungsmöglichkeit verschiedenartiger Spulen, innovativ im Design und mit ausgeklügelter Technik und Funktionalität. 
Das Besondere an der DC Rollenserie besteht darin, dass diese Rollen sich mit Großkern- (Large Arbor) und normalen Spulen
bestücken lassen - ein enormer Vorteil, wenn man mit nur einer Fliegenrolle mehrere Schnurklassen abdecken möchte. Klar: das System ist nicht neu, die ABEL Super z.B. bietet ähnliches - nur: nicht in dieser Preislage und Made in Germany!
Die DC besitzt ein halboffenes Gehäuse mit bis auf drei schmale, gelochte Stege fast freiem „Rücken“.
Kein störender Steg vorne mittig, trotzdem wird ein ungewolltes um-die-Rolle-legen der Fliegenschur durch die Konstruktion der unteren und oberen Schnurführung wirkungsvoll verhindert - diese wurden etwas nach vorne verlagert (analog RC). Die Rolle ist umbaubar von Links- auf Rechthandbetrieb.
Die Spule ist auf Vorder- und Rückseite, sowie im Spulenkern zwecks Gewichtseinsparung und Belüftung dicht mit Löchern versehen. Sie besitzt einen übergreifenden Rand, um bei Bedarf eine Handbremsung zu ermöglichen und eine griffige, „verjüngte“ Edelholzkurbel. Die nadelgelagerte Spule läuft absolut toleranzfrei auf einem mehrteiligen Achssystem aus Edelstahl, ähnlich der RC. Nichts wackelt, schleift oder klappert! Alle Ecken und Kanten an der ganzen Rolle sind gerundet. Die DC besticht durch ein sehr gut wirksames und mittels Bremsrad auf der Gehäuserückseite fein zu regulierendes Bremssystem. Im Betrieb läßt die Rolle immer ein sehr leises, dezentes Schnurren hören.
Der Spulenwechsel ist sehr einfach: Die Spule wird einfach durch Druck beider Daumen von hinten aus dem Gehäuse gedrückt. Ebenso einfach erfolgt der Wiedereinsatz der Spule: Aufsetzen und bis zum Anschlag einrasten.
Das System funktioniert auch in der Praxis tadellos. Die Rolle besitzt nirgends ein störendes Spiel oder zu große Zwischenräume und sie läuft absolut rund und ist hervorragend ausgewuchtet.
Nach mehrmonatigem Test's in Norwegen, Schweden und Deutschland und diversen, teils extremen Beanspruchungen haben uns die Testrollen restlos überzeugt und laufen immer noch wie am ersten Tag.
Die Bilder unten zeigen:
1 + 2: DC3 LA in schwarz
3 + 4: DC4 LA in titan
5 + 6: DC3 Normalspule silber, Gehäuse schwarz
Fazit:
Genau die Rolle, die in diesem Preissegment gefehlt hat. Sie ist schön designed, absolut durchdacht und dazu bezahlbar. Unsere Tester wollen sie nicht mehr hergeben...
Kleiner Verbesserungsvorschlag: Die Form des Bremsrades überarbeiten in eine griffigere Variante - nicht dreieckig, sondern mehr rund...
Bezug:
Im Fachhandel. Händlerinfo bei Vosseler Pro-Flyfishing: www.pro-flyfishing.de.
***
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos: (C) Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.
Verbraucher & Meinungen:

10.01.2006: Im laufe des Jahres 2005 habe ich all meine Rollen, aus der Mittelklasse bis zur gehobenen Oberklasse, gegen die VOSSELER DC Rollen eingetauscht! Die DC Rollen haben einen seidenweichen Lauf, machen lediglich ein dezentes, nicht störendes Geräusch, haben eine ruckfreie und fein einstellbare Bremse und sehen optisch einfach Spitzenklasse aus! Die DC2 schmückt bei mir eine 4er Rute und eine 3er Rute und jeweils eine DC3 arbeitet bei mir auf einer 5er und einer 6er Rute. 
Ich habe schon viele Rollen von verschiedenen Herstellern ausprobiert, doch noch nie hat mich eine technisch und optisch so überzeugt wie die VOSSELER DC Serie. Die Rollen balancieren die Ruten optimal aus und haben mich technisch noch nie im Stich gelassen. Meiner Meinung nach haben die Rollen ein unschlagbares Preis- Leistungsverhältnis! Frank Arnold