Geräte-Besprechung - Fliegenrollen:
VISION "3 Zone 46" (für # 4-6)

Wohl jeder größere Rollenhersteller ist dem allgemeinem Trend nach niedrigpreisigen Kunststoffrollen gefolgt und hat inzwischen eine oder mehrere Fliegenrollenserien aus Graphite oder ähnlichen Kunststoffen im Programm.

Die "3 Zone" der Fa. VISION ist nicht in dem mit obiger Bauart meist verbundenen Niedrigpreissegment angesiedelt. Sie machte auf uns optisch einen derart guten Eindruck, dass ein Modell für eine nähere Untersuchung geordert wurde. Hier ist das Ergebnis.

Verfügbare Modelle:
Die "3 Zone"- Fliegenrollenserie umfasst zwei Modelle: eine 4/6 (für Schnurklassen 4 - 6) = unser Testmodell - und eine 6/9 (für Schnurklassen 6 - 9).

Technische Daten (eigene Messungen): 

Gewicht: 142 Gramm
(die auf der Verpackung angegebenen 128 Gramm sind also nicht korrekt!).
Spulentiefe: 17 mm
(nutzbare Spulentiefe: 13 mm)
Rollendurchmesser: 84 mm
Spuleninnenbreite: 28 mm
Rollenbreite: 43 mm (inkl. Kurbel & Bremse = 76 mm).

Schnurfassung: 
Die "3 Zone 46" besitzt trotz ihrer kleinen Abmessungen eine erstaunliche Kapazität: sie fasst neben einer WF 6 F noch rund 80 Meter 20 lb.-Backing.

Preis: um 89 EUR
E-Spule: 38 EUR.

Sonstiges

Die Lieferung erfolgt mit einem Stoffbeutel und im Karton. Eine Beschreibung in englisch zum Umbau Links- zu Rechtshandbetrieb und Spulenwechsel liegt bei. 

VISION gewährt 2 Jahre Garantie auf Material- und Herstellungsfehler.

Beschreibung und Praxistest:
Großkern-Fliegenrolle aus "Composite-Graphite-Material". Farbe schwarz. Offenes Gehäuse mit drei Stegen (Rollensteg und zwei Stege vorne oben und unten = optimal), Gehäuserückseite nahezu ganz offen. Rückseitig großes und griffiges Bremseinstellrad. Überlappende Spule - links- und rechtsseitig durchlaufend mit Löchern versehen, sowie auf dem Spulenkern mit Langlöchern über die ganze Breite. Die Spule kann nach dem Lockerschrauben einer Kappe leicht und schnell gewechselt werden. Die Kunststoffkurbel ist groß genug und griffig. Ihr gegenüber sitzt ein Kontergewicht.
Die "3 Zone" besticht durch ein fein dosierbares und ruckfrei anlaufendes Bremssystem, außerdem durch einen sehr ausgewogenen Rundlauf ohne Toleranzen, was für hohe Präzision bei der Verarbeitung spricht. Hier wären wir auch schon beim einzigen Kritikpunkt angelangt: das die Langlöcher auf dem Spulenkern sehr scharfkantig sind, mag im bespulten Zustand nicht weiter ins Gewicht fallen. Aber die Scharfkantigkeit ebenso an der Spuleninnenseite könnte schon Schnurschäden verursachen. Das darf nicht sein und sollte werkseitig ausgeschlossen werden.
Geräuschkulisse: Beim Schnur Abziehen ertönt ein dezentes Schnurren, welches sich durch Entfernen einer Feder bei Bedarf auch komplett abstellen lässt. Das Einkurbeln geschieht geräuschlos. Ein Umbau von Links- auf Rechtshandbetrieb und umgekehrt ist in kurzer Zeit erledigt (auf dem Beiblatt beschrieben).
Fazit
VISION beweist mit dieser Rollenserie, dass "Plastik"-Fliegenrollen auch schick und präzise sein können. Mankos sind jedoch der oben aufgeführte Mangel (Scharfkantigkeit) und der für eine Kunststoffrolle verhältnismäßig hohe Preis.

Bezug:
Die "3 Zone" erhalten Sie bei "Fly Fishers Dream", Burgstr.17, 91284 Neuhaus a.d. Pegnitz, Telefon 09156/9297000, Fax 09156/928440, E-Mail: flyfishersdream@web.de, Internet: www.flyfishersdream.de/
und im einschlägigen Fachhandel.
***

Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos (C):  Michael Müller
***
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.
***

Zurück zur Übersicht Fliegenrollen  |  Zurück zu Gerätetest