Gerätebesprechung - Fliegenruten:
VISION Nite - VV4704 (#4 - 7'0" - vierteilig)
Für alle Fans kräftiger, mittelschneller bis schneller, ungeschliffener Fliegenruten im "Retro Look" gibt es bei VISION ab 2009 die "Nite Series". Vielfalt ist offensichtlich Pflicht: so stehen insgesamt 19 verschiedene zwei- bis vierteilige Nite, Nite Catapult und Nite Zweihand Fliegenruten zur Verfügung. Das Spektrum der Längen und Schnurklassen reicht dabei von der ultrafeinen, kurzen 6'6" / #3 Einhand- bis hin zur 16'9" / #11 Zweihandfliegenrute (Stand September 2009).
In diesem Testbericht befassen wir uns mit einer Nite - VV4704 (#4 - 7'0" - vierteilig) Einhandfliegenrute für die feine Bachfischerei.

Ausstattung und technische Details:
Teilung, Maße und Daten:
Vierteilige Fliegenrute, Länge 7'0" (zusammengesteckt und nachgemessen 214 cm), vier nahezu gleichlange Teile a. 56,5 cm (Handteil 1 cm länger). Ruten-Gewicht: 54 Gramm. Schnurklasse #4. Blankdurchmesser über dem Griff: 6,7 mm, Blankdurchmesser an der Rutenspitze: 1,5 mm. Länge Transportrohr (Köcher): 63 cm. Gewicht Transportrohr: 434 Gramm.
Ausstattung:
Die Nite VV4704 besitzt einen schlanken, sehr leichten, dunkelgrauen, ungeschliffenen, dünn glanzlackierten Blank aus hochmodulierter Kohlefaser. Die Verbindungen der einzelnen Rutenteile sind als passgenaue, geschliffene Überschubverbindungen im Zapfendesign ausgeführt, sie greifen um 4,5 cm ineinander. Die Oberseiten der einzelnen Teile wurden gegen eindringenden Schmutz, Nässe etc. abgedichtet.
Beringung: Handteil einer feststehenden Fliegeneinhängeöse, die genau in der Ringflucht sitzt, 2.Teil mit einem Dreibein-Leitring und einem Schlangenring, 3.Teil mit zwei Schlangenringen, Spitzenteil mit vier Schlangenringen und dem Spitzenring. Die Beringung wurde gut abgestuft, die Ringdurchmesser sind der Schnurklasse angepasst, die Drahtstärken sind fein. Alle Ringe sind superhart verchromt. Die Ringbindungen sind in Schwarz ausgeführt, daneben gibt es dezente, silberne Zierbindungen am Handteil. Alle Bindungen wurden sauber lackiert und gründlich versiegelt.
Griff: Korkgriff Zigarre, 16,6 cm lang, aus um 20 mm starken Korkscheiben in mittlerer Qualität.
Rollenhalter: Ultraleichter Schieberollenhalter mit zwei frei beweglichen Schubringen, aus schwarz anodisiertem Aluminium. Spacer aus Kork.
Sonstiges: Die Lieferung erfolgt im stabilen, cordura-bezogenen, unterteilten Rutenrohr (Köcher) mit Reißverschlusskappe, aufgedrucktem Vision-Logo und Tragegriff mit zwei D-Ringen. 
Garantie: Anfrage Fachhandel
Preis: 189,-- EURO (bei ADH)

Nähere Betrachtung und Praxistest
Die vor uns liegende, superleichtgewichtige Nite VV4704 macht insgesamt einen tadellosen Eindruck. Es herrschen schlichte, gut miteinander harmonierende Dunkelgrau- und Schwarztöne. An der Verarbeitung der Rute und ihren Komponenten gibt es nichts zu bemängeln: Blank, Beringung, Lackierung, Verbindungen, Griff- und Rollenhalter - alles ist soweit tadellos. Auffallend, weil nicht unbedingt die Norm, sind der ungeschliffene Blank und dessen sehr feine Rippung (Wicklung). Der ansonsten schön geformte Korkgriff weist einige Kittstellen auf, die Qualität erhält deshalb nur das Prädikat "Mittelmäßig". Er liegt mit seinen Abmessungen beim Werfen und Fischen gut in der Hand. Logisch könnte er gern ein paar 
Zentimeter länger sein, aber es ist halt auch nur eine kurze Rute... und die Gesamterscheinung muss passen. Mit den beiden Schubringen des Rollenhalters lässt sich die Fliegenrolle in gewissem Umfang variabel und sicher befestigen. Zusammengesteckt wird die Nite VV4704 mit gut passenden und daher die Einzelteile sehr sicher zusammenhaltenden Überschubverbindungen in speziell eingeschliffenem Zapfendesign. Punktmarkierungen, Typenbeschriftungen etc. an den Einzelteilen fehlen.
Im Praxiseinsatz zeigt die Nite VV4704 eine feine, energisch spritzige Aktion. Die Rute spricht bereits mit nur wenigen Schnurmetern einer 4er WF Leine gut an, hält aber auch problemlos die gesamte Keulenlänge um 10 Meter und etwas mehr sauber in der Luft und transportiert sie mit hoher Leinengeschwindigkeit und in enger Schlaufe exakt ans gewünschte Ziel. 
Allerlei Trickwürfe meistert sie problemlos. Wenn es weiter hinaus gehen soll, auch kein Problem, mit etwas wohldosierter Zugunterstützung lässt sich die Keule rasant abfeuern, um Entfernungen bis um 25 Metern bedienen. Hauptarbeitsgebiet der Nite VV4704 ist fischereilich jedoch klar der Bereich zwischen 3 und 15 Metern - dafür ist sie gemacht! Die mittelschnelle bis schnelle, progressive Aktion der Rute wird dynamisch aus dem gesamten Rutenblank aufgebaut, mit je nach Beanspruchung sichtbarer Verformung der oberen drei Rutensegmente, während sich das Handteil bei normaler Belastung nur wenig bewegt. Nach unseren Tests mit WF-Schnüren sind wir der Auffassung, dass eine #4 bis #4,5 am besten zur Nite VV4704 passt. Erwähnenswert wäre noch, dass die Rute aufgrund ihres ungeschliffenen Blanks wesentlich unempfindlicher gegen äußere Einwirkungen (Schläge, Stöße, Treffer mit Nymphen etc.) ist, als jede Rute mit geschliffenem Blank!
Fazit: Die Nite VV4704 entpuppte sich im Test als feine Genuss-Fliegenrute für das effektive Befischen von Bächen und kleinen Flüssen. Äußeres, Ausstattung, Verarbeitung, Leistungen und Lieferumfang lassen im Großen und ganzen keine Wünsche offen - und der Preis ist fair - so dass wir für diese Fliegenrute sehr gerne ein "besonders Empfehlenswert" vergeben können.

Bezug: VISION Produkte erhalten Sie im einschlägigen Fachhandel - z.B. bei ADH-Fishing, Peine.
VISION Homepage: www.visionflyfishing.com
Dieser (Link) führt direkt zum Produkt des Händlers.


Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de | Fotos ©: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  | Zurück zu Gerätetest  | Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2009 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt