Gerätebesprechung - Fliegenruten:
TAVATA "Traveller Advanced" 7-tlg. | 3,00m | #7/8


In unserem zweiten TAVATA - Fliegenruten - Testbericht möchten wir Ihnen eine Serie vorstellen, die sicher zunächst (aber nicht nur...) die Reisefreunde mit beengten Verstau-Möglichkeiten ansprechen und erfreuen wird: die siebenteiligen (!) "Traveller Advanced"- Fliegenruten, kurz "TA".

Die "TA"-Fliegenrutenserie umfasst zwei Modelle (Stand 07/2006):
1.) 2,90 m lang für # 5/6 und
2.) 3,00 m lang für # 7/8 (unser Testmodell)

Ausstattung und technische Details:

Teilung und Maße:
Siebenteilige Fliegenrute, Länge 10'0 (zusammengesteckt und nachgemessen exakt 301 cm), sieben etwa gleichlange Teile a. 47 cm. Transportlänge mit Rohr 52,5 cm. Das Gewicht der Rute beträgt 116 Gramm, das mitgelieferte Rutenrohr wiegt 596 Gramm.

Ausstattung:
Leichter und schlanker, dunkelgrüner, glanzlackierter Blank aus IM9 Carbon. Die Verbindungen der Einzelteile wurden als passgenaue Überschubverbindungen ausgeführt. Die oberen Enden der einzelnen Rutenteile wurden abgedichtet.

Beringung: Handteil ohne Beringung, jedoch mit einer feststehenden Fliegeneinhängeöse, 2.Teil komplett ohne Beringung, 3.Teil mit einem Dreibeinring mit SiC-Futter und einem Schlangenring, 4.Teil mit einem Schlangenring, 5.Teil und 6.Teil mit jeweils zwei Schlangenringen und Spitzenteil mit vier Schlangenringen und dem Spitzenring. Die Schlangenringe in dunkler Optik wurden sauber abgestuft, sie stehen hoch vom Blank ab und besitzen der Schnurklasse angemessene Durchmesser & Materialstärken. 
Die Ringbindungen sind in Rutenfarbe, an den unteren drei Teilen befinden sich zusätzlich silberne Zierbindungen. Alle Bindungen wurden gründlich lackiert - jedoch an manchen Stellen mit zu reichlichem Lackauftrag,
Griff: Korkgriff "Fullwells", 18,6 cm lang, aus durchschnittlich 14 mm starken Korkscheiben von guter AAA-Qualität. 3 cm langer Fighting Butt am unteren Rutenende.
Rollenhalter: Alu-Schraubrollenhalter mit langem Schraubweg, titanfarben anodisiert, griffwärts wirksam und leichtgängig. Schicker Edelholzspacer mit Aussparung für die Rollenaufnahme.
Sonstiges: Die Lieferung erfolgt im Futteral und im cordurabezogenen Luxus-Kunststoff-Rutenrohr.
Garantie: 24 Monate auf Material- und Verarbeitungsmängel, danach pauschal 25,00 € Bearbeitungsgebühr je Teil plus Porto und Verpackung.
Rutenpreis: 149,95 EURO
Nähere Betrachtung und Praxistest
Vor uns liegt ein Schmuckstück in dunklem Grün - sehr ordentlich verarbeitet und tadellos ausgestattet. Der schlanke Rutenblank wurde vollständig glatt geschliffen, Reste der Struktur sind nirgendwo am Blank fühlbar. An Blank, Beringung und Ringausrichtung lassen sich keine Fehler finden, die Lackierungen des Blanks und der Ring- und Zierbindungen sind OK, jedoch bei den Ringbindungen gelegentlich zu reichlich aufgetragen (leider fast schön "üblich", auch bei sehr viel teureren Marken...). Die sauber eingeschliffenen Überschubverbindungen greifen zwischen 4,5 und 5,5 cm ineinander, der Zusammenhalt der einzelnen Rutenteile, auch nach längeren Fischer-Einsätzen, ist gut - bei einer derart vielteiligen Fliegenrute besonders wichtig!
Die gute Qualität des Griffkorkes überzeugt ebenso wie bei der "Classic", sie ist für eine Rute in dieser Preisklasse sehr ordentlich. Der Griff weist nur an wenigen Stellen kleinere Kittstellen auf, die keine Probleme machen sollten.
Mit seinem Schliff liegt der großzügig dimensionierte Griff sehr gut in der Hand und ermöglicht eine kontrollierte Rutenführung.
Der schmucke, titanfarbene Schraubrollenhalter aus Aluminium, griffwärts wirksam, mit schickem Edelholzfutter ist obenherum das gleiche Modell wie bei der "Classic", er passt gut zur Rute. Nach unten schließt er mit dem keilförmigen und fest montierten Fightig Butt ab, der ebenfalls ebenfalls gut zur gesamten Rute passt.
Auch zu dieser Rute wird ein Luxus-Rutenrohr mitgelifert: stabil, mit Hand-Tragegriff, einstellbaren Schultergurt und Klarsicht-Adresstasche.
Unsere Testrute besitzt eine mittelschnelle, kräftige und durchgehende Aktion. Im Einsatz zeigt sie ein ausgeglichenes und dennoch energisches Wurfverhalten. Mit einer WF 8 oder einem entsprechend gewichteten Schußkopf kann man die Rute bedenkenlos bestücken und erzielt durchweg gute Wurfresultate in allen Disziplinen. Geworfen wird mit ab Beginn bereits sichtbar vollständigem Blankeinsatz, logisch mit kräftig zunehmenden Biegeverhalten bis ins Handteil bei steigender Beanspruchung. Aus den unteren Segmenten bezieht die "TA" auch ihre hervorragenden Kraftreserven und das Stehvermögen, sei es zum Weitwurf, beim Drill oder zum Abheben größerer Fliegenschnurmengen in einem Zug vom Wasser.
Die siebenfache Teilung der "TA" ist beim Wurf übrigens nicht negativ zu spüren - die Aktion wirkt immer schön rund.

Auch bei dieser Fliegenrute fällt auf, dass sie sehr schön und fast von allein arbeitet - wenn man sie nur lässt, also selbst mit nur wenig eigenem Krafteinsatz eher steuernd mitwirkt (und nicht prügelnd...). 

Zum Schluß auch hier wieder die Sache mit dem Rollenhalter: er wurde etwas zu lang dimensioniert - selbst eine herstellerseits um etwa 2 cm eingekürzte Version (Spacer und Gewindeteil) würde immer noch dazu in Lage sein, auch Fliegenrollen mit großen Rollenfüßen sicher aufzunehmen.

Fazit
Die "TA" ist eine gelungene Auflage einer Reiserute! Top ausgestattet und gut verarbeitet, mit guter Leistung - wo man sie braucht, mit einem guten Rohr/Köcher und der zeitgemäßen TAVATA Garantie - was will man mehr. Preisgünstig ist sie überdies noch und schont das Budget... 
(Auch) Irlandfahrer, die auf der Suche nach einer langen "Kofferrute" mit gefälliger Aktion für die Forellen-& Lachs-Seenfischerei sind: aufgehorcht !
***
Bezug: www.gt-angelshop.com
Händler-Info: www.tavata.de
***
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos: © Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Hauptseite