Gerätebesprechung - Fliegenruten:
TAVATA "GTC Classic" 8', #4/5, 3tlg.
TAVATA - was denn, schon wieder eine neue Fliegenruten-Marke, tut das wirklich Not ? - werden sich jetzt vielleicht manche von Ihnen fragen. Nach Test's von zwei der drei derzeit aufgelegten Fliegenrutenserien von TAVATA können wir jegliche Bedenken zerstreuen und bestätigen, dass diese neuen Fliegenruten in jedem Fall die Fliegenrutenwelt positiv bereichern - optisch, technisch wie auch praktisch...

Die hier vorgestellte "GTC Classic"- Fliegenrutenserie umfasst drei dreiteilige Modelle (Stand 07/2006):
1.) 2,40 m lang für # 4/5 (unser Testmodell)
2.) 2,70 m lang für # 6/7 und
3.) 2,90 m lang für # 8/9

Ausstattung und technische Details:

Teilung und Maße:
Dreiteilige Fliegenrute, Länge 8'0 (zusammengesteckt und nachgemessen exakt 240 cm), drei nahezu gleichlange Teile a. 83 cm (Handteil 1,5 cm länger). Transportlänge mit Rohr 89 cm. Das Gewicht der Rute beträgt 92 Gramm, das mitgelieferte Rutenrohr wiegt 764 Gramm.
Ausstattung:
Leichter, dunkelgrauer, glanzlackierter Blank aus IM T9 Carbon. Die Verbindungen der Einzelteile wurden als Überschubverbindungen ausgeführt. Die oberen Enden von Hand- und Mittelteil wurden abgedichtet.

Beringung: Handteil mit einer feststehenden Fliegeneinhängeöse und einem Dreibeinring mit SiC-Futter, Mittelteil mit drei Einstegringen, Spitzenteil mit vier Einstegringen und dem Spitzenring. Alle Ringe in dunkler Optik besitzen der Schnurklasse angemessene Durchmesser & Materialstärken. Ringbindungen in Braun, bronzefarbige Zierbindungen am Handteil. Alle Bindungen wurden sauber lackiert.
Griff: Korkgriff "Zigarre"; 18,3 cm lang, aus durchschnittlich 14 mm starken Korkscheiben von guter portugiesischer AAA-Qualität.
Rollenhalter: Alu-Schraubrollenhalter mit langem Schraubweg, titanfarben anodisiert, griffwärts wirksam und leichtgängig. Schicker Edelholzspacer mit Aussparung für die Rollenaufnahme.
Sonstiges: Die Lieferung erfolgt im Futteral und im cordurabezogenen Luxus-Kunststoff-Rutenrohr.
Garantie: 24 Monate auf Material- und Verarbeitungsmängel, danach pauschal 25,00 € Bearbeitungsgebühr je Teil plus Porto und Verpackung.
Rutenpreis: 115,95 EURO
Nähere Betrachtung und Praxistest
Die vorliegende "GTC Classic" weist eine gute farbliche Abstimmung und eine tadellose Verarbeitung auf. Das Braun der Ringbindungen harmoniert mit dem Braun der Holzeinlage im Rollenhalter, die metallic-bronzefarbenen Zierbindungen an allen Handteil-Ring- und Zierbindungen geben der Rute zusätzlich einen edlen Touch. Der schlanke Rutenblank wurde vollständig glatt geschliffen, Reste der Struktur sind nirgendwo am Blank fühlbar. Der in den Mittel- und Handteilen mit Kohlefasergeflecht verstärkte Blank ist kerzengerade, Beringung und Ringausrichtung sind exakt, alle Lackierungen des Blanks und der Ring- und Zierbindungen wurden sauber und nicht zu dick aufgetragen. Die ordentlich eingeschliffenen Überschubverbindungen greifen 7 und 6 cm ineinander, der Zusammenhalt der einzelnen Rutenteile, auch nach längeren Fischer-Einsätzen, ist gut. 
Die gute Qualität des Griffkorkes ist für eine Rute in dieser Preisklasse eine sehr angenehme Überraschung. Der Griff besitzt einen "festen Grip", nennenswerte "Kittlöcher" sind nicht vorhanden. Außerdem wurde der Griff großzügig dimensioniert, mit seinen über 18 cm Länge sollte er auch in große Hände gut passen.  Ein schmucker, titanfarben anodisierter Schraubrollenhalter aus Aluminium, griffwärts wirksam, und dessen schickes Edelholzfutter runden das sehr positive Gesamtbild der "GTC Classic" ab.
Das mitgelieferte Rutenrohr geht ebenfalls über normale Anforderungen hinaus: es ist sehr stabil, besitzt neben einem Hand-Tragegriff auch noch einen einstellbaren Schultergurt und eine Klarsicht-Adresstasche...
In Sachen Ausstattung und Verarbeitung gibt es also wirklich nichts zu bemängeln. Die nächste angenehme Überraschung kam dann schon nach wenigen Würfen im Praxistest: "... die wirft sich aber guuut...". 
Die spritzige Rute arbeitet schon gut mit # 4er WF Fliegenschnüren zusammen, besonders beim Werfen und Fischen über mittlere Distanzen. Ihre wahren Stärken richtig ausspielen kann die "GTC Classic" mit # 5er WF-Fliegenschnüren - hier macht schon der Nahbereich Spaß, mittlere Distanzen gehen spielend und Weitenjäger erreichen mit ein bissel Zugunterstützung und Übung problemlos ihre Ziele. 
Dabei besticht die Rute mit einer Schnellkraft und einem Rückstellvermögen, dass es dem Werfer eine wahre Freude ist. Das Abheben von 15 Meter Fliegenschnur (und mehr...) in einem Zug vom Wasser schafft die Rute mühelos.

Unsere Empfehlung: Gönnen Sie der "GTC Classic 4/5" ruhig eine # 5er WF Fliegenschnur und geben Sie beim Werfen niemals zuviel Druck auf die Rute - lassen sie die Rute für sich arbeiten. Die kann das prima! 

Die Aktion zusammengefasst: kräftig, mittelschnell, progressiv, sichtbarer und vollständiger Blankeinsatz bereits ab Wurfbeginn, gleichmäßig ansteigende Leistungskurve bei zunehmender Beanspruchung. Beste Wurfenergieabgabe.

Ein Wort noch zum Rollenhalter: Diesen empfanden wir als etwas zu lang dimensioniert - selbst eine herstellerseits um etwa 2 cm eingekürzte Version (Spacer und Gewindeteil) würde immer noch dazu in Lage sein, auch Fliegenrollen mit großen Rollenfüßen sicher aufzunehmen...

Fazit
Mehr kann man nicht verlangen: Eine flotte Fliegenrute, gut ausgestattet und verarbeitet, mit gutem Leistungspotential, sehr nett verpackt, mit einer zeitgemäßen Garantie -  und das alles für ziemlich wenige Euros...  Wieder mal ein Klasse Beispiel dafür, wie wenig Geld man heutzutage eigentlich anlegen (ausgeben) muss, um eine gute Fliegenrute zu bekommen...
***
Bezug: www.gt-angelshop.com
Händler-Info: www.tavata.de
***

Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos: © Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Hauptseite