Die beliebteste Vorfachschnur:
Stroft GTM
Technische Daten: Die Stroft "GTM" ist eine im Silikon-PTFE-Bad getemperte monofile Angelschnur, hergestellt aus einem höchstwertigen Copolymer. Nach Test des TÜV München ist es die beste monofile Angelschnur unter Praxisbedingungen, insbesondere bei der Tragkraft und der Knotenfestigkeit.
Stroft "GTM" gibt es auf 25, 50, 100, 200, 300, 500, 1000 und 5000 Meter-Spulen.
Die für uns Fliegenfischer gängigste Größe wird jedoch meist die 25-Meter-Spule sein: Klein und leicht passt diese in alle gängigen Vorfachspulenhalter-Systeme (zB. Elnetti, ATH u.w.). Auch im Schnurdurchmesser steht die ganze Bandbreite zur Verfügung: Es sind die Stärken 0,04 bis 0,60mm erhältlich. Die Farbe der Stroft "GTM" ist unauffällig blaugrau. Die Tragkraft beträgt bei einer Stärke von 0,10mm = 1,4kg; 0,12mm = 1,8kg; 0,14mm = 2,2kg; 0,15mm = 2,4kg; 0,16mm = 3,0kg; 0,18mm = 3,6kg; 0,20mm = 4,4kg; 0,22mm = 5,1kg; 0,25mm = 6,4kg; 0,28mm = 7,3kg; 0,30mm = 8,0kg; 0,35mm = 10,5kg; 0,40mm = 14,0kg; 0,45mm = 17,5kg; 0,50mm = 21,0kg. Alle Spulen werden mit einem Weichschaum- Lichtschutzring geliefert. Preise: 25-Meter-Spulen kosten zwischen 3,50 und 5,60 EUR, 50-Meter-Spulen zwischen 5,70 und 5,90 EUR, 100-Meter-Spulen zwischen 7,10 und 16,80 EUR (Preise 2002).
Meine Meinung:
Ich habe früher mit verschiedenen Vorfachschnüren experimentiert. Irgendwann kam ich zur Stroft GTM und habe seither keine Andere mehr genommen ! Die Schnur überzeugt in allen Disziplinen: Die Farbe ist perfekt, die Knotenfestigkeit überragend, die Dehnung äußerst gering, die Schnur kringelt nicht und besitzt die erforderliche Steifheit. Die Haltbarkeit auch nach längerem Gebrauch ist gut. Zudem in allen benötigten Stärken zu "Normalpreisen" auf 25-Meter-Spulen zu haben und mittels Lichtschutzring optimal geschützt. Was will man mehr ? Ich setze die Stroft inzwischen an allen Montagen und auf alle zu befischende Fischarten ein.
Meinung von Tester Dr. Stefan Weigelt:
"Seit ca. vier Jahren fische ich ausschließlich mit Stroft-Vorfachmaterial. Besonders gefällt mir persönlich die hohe Tragkraft bei angenehmer Handhabung. Neben den Forellenstrecken fische ich auch gern in der Barbenregion von Ruhr und Lenne. Dort habe ich in den letzten drei Jahren mit der 5er Fiegenrute und meiner bevorzugten Vorfachstärke 0.16mm einige große Fische sicher drillen können, darunter verschiedene Döbel bis 60cm (Bild), zwei 6-pfündige Barben und sogar einen 8 pfündigen Zander. Eine zusätzliche Belastung für das Material waren speziell bei diesem Fang die zwei Kilo Grünalgen, welche sich während des 20minütigen Drills in der Schnur verfangen hatten. Wichtig ist für mich das Vertrauen, welches ich jederzeit auch in geringere Durchmesser setzen kann. So fällt es mir leicht, mich im Zweifelsfall auch mit dem feineren Vorfachmaterial auf der sicheren Seite fühlen zu können!"
Meinung von Tester Mario Mende:
Meiner Meinung nach ist Stroft GTM eine Vorfachschnur, die wunderbare Eigenschaften besitzt: Egal welche Schnurstärke man benutzt, der Kringeleffekt ist so gering das es gar nicht der Rede wert ist. Ich habe schon tolle Fische mit  einer 0.18 er Schnur landen können. So bei meinem letzten Urlaub eine Regenbognerin von 5,5 kg. Ich bin mir ziemlich sicher, mit einer anderen Schnur wäre das nie gelungen. Sie lässt sich einwandfrei und sauber zu Vorfächern verarbeiten. Ich bin mir sicher: "Vertrauen ist gut, Stroft ist besser ! Ich verwende keine andere mehr.Versuchen Sie es selbst ! Bei dem Preis.... Mario Mende von www.MarioFlyfisher.de.
Meinung von Tester Frank Tauber:
Ich habe die Stroft GTM in den Stärken 0,12 / 0,14 / 0,16 / 0,18 / 0,20mm seit Jahren im täglichen Einsatz. Die Gründe, warum ich sie auch weiterhin ausschließlich verwende, sind u.a.: die sehr gute Nassknotenfestigkeit, die hervorragende Transparenz durch den leichten Grauton, die hohe Abriebfestigkeit und dadurch lange Haltbarkeit, so gut wie kein Memoryeffekt, trotzdem in keiner Weise hart bzw. steif, sondern sehr geschmeidig,  beim Drill so gut wie nie Schnurbruch, selbst bei angerauhtem Zustand ohne Probleme fischbar. Alles in allem ist die Stroft GTM eine der besten Monofile, und ich kann sie für das tägliche Fliegenfischen nur äußerst empfehlen.
Weitere Meinungen:
Ich benutze seit Jahren nur die Stroft GTM. Allein diese Aussage müßte ja auch schon eine gewisse Wertigkeit haben. Viele Vorfächer binde ich mir selbst und verwende dafür die Stärken 0,50 - 0,10 mm. Das Streckverhalten der GTM finde ich ausgesprochen gut. Ebenso die Sichtigkeit oder sollte ich besser Nichtsichtigkeit sagen? Es kommt noch dazu, dass die Schnur eine sehr hohe Tragkraft besitzt und im Vergleich zu anderen sehr preiswert ist. Ich habe bisher noch keine Nachteile bei der Schnur entdeckt und somit auch noch keinen Grund gefunden das Produkt zu wechseln. Kann sie nur wärmstens empfehlen. Die Firma gehört weder mir noch einem Verwandten und ich werde auch nicht von ihnen gesponsort. :-)  T-GTM-L Gerry
Fazit: Die Schnur verdient unsere uneingeschränkte Empfehlung ! Dies wird auch durch den Test des TÜV München bestätigt, in dem die Stroft allerbeste Ergebnisse in Knotentragkraft unter Praxisbedingungen erzielte.
Bezug: a.) Direkt und "taufrisch" beim Hersteller: Die Firma WAKU sendet auf Anfrage einen Prospekt mit ausführlichen Beschreibungen, die Preisliste und eine Knotentafel zu. Adresse: WAKU GmbH, Grootkoppel 33, D-23858 Reinfeld, Telefon (04533)1342, Fax (04533)61940.
b.) Weitverbreitet im Fachhandel.
Weitere Stroft Schnüre: Stroft N, Stroft Super, Stroft Fluor, Stroft GTP (polyfile), Stroft "Fischart", Stroft ABS (ab 2002).
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos: (C) Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.