Gerätebesprechung Fliegenschnüre:
SCIERRA "MWF Schnursysteme":
"MWF Salmon Kit für Zweihandruten 15'/16' #10/11"
Der Trend ist klar: Viele Fliegenfischer, besonders die Reisefreudigen, möchten mit wenig Gerät auskommen, möglichst mit einer Rutenklasse, einer Rolle und einem Schnursystem mit verschiedenen Kombinations- möglichkeiten für wechselnde fischereiliche Verhältnisse. Genau in diese Bresche schlägt die Firma SCIERRA mit ihrem neuen MWF-Schnursystem.
Erhältlich ist das MWF-System in 4 Klassen und 20 verschiedenen Ausführungen für die Zweihandruten- Fischerei und in weiteren 4 Klassen und 12 Ausführungen für die Fischerei mit Einhandruten. 
Wir haben ein "MWF Salmon Kit" für 15'- und 16'-Zweihand- ruten, #10-11, ausgiebig getestet.
Technische Details & Praxis- test: Das MWF-Schnurkit besteht aus einer 
30m langen Runningline (orange) und drei unterschiedlichen Schußköpfen: einen Schwimmenden (12,30m Länge; weiß), einen Schwimmenden (Gesamtlänge 11,60m; weiß/glasklar) mit einer 2,38m Intermediate-Spitze und einen Schnellsinkenden (10,90m Länge; dunkelbraun). Dazu passend werden 3 Polyleader (intermediate, schnell sinkend und sehr schnell sinkend; je 3,35m) mitgeliefert. Das Ganze ist anspruchvoll in einer praktischen Corduratasche mit umlaufendem Reißverschluß und 10, einzeln verschließbaren Klarsichtfächern + vorn und hinten je eine weitere Netztasche mit Klettverschluß, untergebracht. Somit stehen weitere Fächer für das Verstauen von Vorfachspulen etc. zur Verfügung. Der Preis beträgt rd. EUR 199,--.
Sämtliche Komponenten können beliebig variiert werden und sind einzeln nachkaufbar.
Was ist nun so Besonders an diesem System? Da gibt's ne Menge! Zunächst die Verbindungen. Alle Schlaufen sind - völlig ohne störende Schläuche, Verdickungen, etc. - bewußt klein gehalten und direkt und perfekt an die Schnurenden angeschweißt. Dadurch flutscht das komplette System nahezu widerstandsfrei durch die Ringe und die Kraftübertagung funktioniert tadellos! Einzelne Teile des Systems sind in sekundenschnelle gewechselt. 
Die Beschaffenheit: Die Oberfläche der Schnüre ist sehr glatt und hart. Alle Schnüre haben beste Schußeigenschaften. Die Schwimmschnüre schwimmen sehr hoch und die Sinkschnur geht unter "wie ein Stein". Ein störender Memoryeffekt war nicht feststellbar. Gewichtung und Länge sind optimal abgestimmt auf die angegebe Rutenlänge und Klasse. Vom Gewicht her sind die Schwimmschnüre vielleicht etwas überladen - was sich aber bei der Wurfeffektivität durchaus vorteilhaft bemerkbar macht. Es ist einfach ein Vergnügen, mit diesem Schnursystem und der passenden Zweihandrute (wir hatten eine SCIERRA HMS 15'1 #10/11 und die beiden neuen EXORI X-Fly-Zweihänder im Einsatz (siehe Testberichte)) Tage- und Wochenlang am Lachsfluß zu fischen...
Die Vielseitigkeit: Ständig wechselnde Verhältnisse am Lachsfluß von Pool zu Pool erfordern nicht mehr das "Mitschleppen" verschiedener Rollen oder Spulen. Es wird einfach die passende Komponente aus dem MWF-Set eingeschlauft und fertig!
Das Drumherum: Die praktische Tasche macht Schluß mit dem Durcheinander in diversen Westentaschen herumkullernder Schnurspulen und Schußkopftütchen. Selbst eine Handvoll Ihrer Lieblingsfliegen passen noch mit in die Tasche...
Fazit
Mit den MWF Schnursystemen hat die Fa. SCIERRA die Bedürfnisse moderner Fliegenfischer erkannt und hervorragend in die Praxis umgesetzt. Eine saubere Sache, die unsere Empfehlung verdient.
Bezug:
SCIERRA Produkte erhalten Sie im Fachhandel. Generalagent für Deutschland ist die Firma Svendsen Sport A/S, Erhvervsparken 14, DK-4621 Gadstrup, Telefon +45 46 19 19 13, Fax +45 46 19 19 23, eMail: info@svendsen-sport.com, Web: www.scierra.com
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos: (C) Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.