Gerätebesprechung - Fliegenschnüre:
SAGE Coastal Special Shooting Taper-
ST-7-F | ST-7-F/I | ST-7-S1 | 16 Gramm

Die neuen SAGE Schussköpfe sind speziell zum Einsatz der Küstenfischerei auf Meerforellen bestimmt. Sie wurden von dem sehr bekannten dänischen Fliegenfischer, Morten Øland (Erfinder der Pattegrisen Fliege), entwickelt und lange
in der Praxis getestet. Die Entwicklung der SAGE Coastal Shooting Heads basiert auf den Eigenschaften des bewährten SAGE Performance Tapers. Ziel war es, einen hervorragenden Schusskopf für die Meerforellenfischerei zu entwickeln. Im Ergebnis besitzt der Schusskopf einen etwas längeren Body und Front Taper, wodurch das Werfen auch bei starken Winden an der Küste problemlos möglich ist. Alle Schußköpfe sind standardmäßig an beiden Enden mit kleinen verschweißten Schlaufen ausgestattet.
Wir freuen uns ganz besonders, Ihnen als erstes deutsches Fliegenfischen-Magazin diese TOP-Neuheit für die Saison 2010 bereits jetzt - zum Jahreswechsel 2009/2010 - im Test vorstellen zu können!
Unsere Testmodelle waren je ein SAGE Coastal Special Shooting Taper in Klasse #7: ST-7-F | ST-7-F/I | ST-7-S1 | jeweils mit 16 Gramm Gewicht und 10 Meter Länge.

Hersteller-
angaben:
SAGE Coastal Special Shooting Taper ST-7-F SAGE Coastal Special Shooting Taper ST-7-S1 SAGE Coastal Special Shooting Taper ST-7-F/I
Art: schwimmender Schusskopf, Farbe: "horizon" (hellblau) sehr langsam sinkender (Hover) Schusskopf, Farbe: "mint" (hellgrün) schwimmender Schusskopf mit 2,54 Meter transparenter Intermediate Spitze, Farbe: "horizon/clear" (hellblau/klar)
Schnurklasse: # 7  - 16,0 Gramm # 7  - 16,0 Gramm # 7  - 16,0 Gramm
Länge: 10 Meter 10 Meter 10 Meter
Aufbau: siehe Grafik unten siehe Grafik unten siehe Grafik unten
Schnurkern: geflochten, dehnungsarm geflochten, dehnungsarm geflochten, dehnungsarm, (Spitze mit Monofil-Kern)
Besonderheiten: Special Coastal Taper Special Coastal Taper Special Coastal Taper
Lieferumfang: Fliegenschnur auf Plastikspule und im Umkarton, beidseitig angeschweißte Schlaufen Fliegenschnur auf Plastikspule und im Umkarton, beidseitig angeschweißte Schlaufen Fliegenschnur auf Plastikspule und im Umkarton, beidseitig angeschweißte Schlaufen
Preis: 49,90 € 49,90 € 49,90 €
verfügbare Schnüre
in dieser Serie (Stand Dezember 2009):
als ST/F: 
#6: 14,0 Gramm
#7: 16,0 Gramm
#8: 18,5 Gramm
als ST/S1 (Hover): 
#6: 14,0 Gramm
#7: 16,0 Gramm
#8: 18,5 Gramm
als ST/F/I: 
#6: 14,0 Gramm
#7: 16,0 Gramm
#8: 18,5 Gramm



Eigene Messungen und Praxistest: SAGE Coastal Special Shooting Taper ST-7-F SAGE Coastal Special Shooting Taper ST-7-S1 SAGE Coastal Special Shooting Taper ST-7-F/I
Länge: Gesamt: 9,90 Meter Gesamt: 9,90 Meter Gesamt: 10,00 Meter, davon 2,54 Meter transparente Spitze
Klassifizierung: Gesamtgewicht: 15,9 Gramm. Gesamtgewicht: 16,2 Gramm. Gesamtgewicht: 16,8 Gramm.
Art / Aufbau: Der Taper-Aufbau und die Längen der einzelnen Sektionen stimmen mit der obigen Skizze grundsätzlich überein. Spitzen- und Schnurdurchmesser (Dicke der Keule) passen zur Schnurklasse #7(-#8).
Durchmesser-Messwerte der einzelnen Sektionen: Spitze 1,02 mm; dickster Keulenbereich 1,63 mm; Schnurende zum Backing 0,83 mm.
Der Taper-Aufbau und die Längen der einzelnen Sektionen stimmen mit der obigen Skizze grundsätzlich überein. Spitzen- und Schnurdurchmesser (Dicke der Keule) passen zur Schnurklasse #7(-#8).
Durchmesser-Messwerte der einzelnen Sektionen: Spitze 1,08 mm; dickster Keulenbereich 1,48 mm; Schnurende zum Backing 0,86 mm.
Der Taper-Aufbau und die Längen der einzelnen Sektionen stimmen mit der obigen Skizze grundsätzlich überein. Spitzen- und Schnurdurchmesser (Dicke der Keule) passen zur Schnurklasse #7(-#8).
Durchmesser-Messwerte der einzelnen Sektionen: Spitze 1,02 mm; dickster Keulenbereich 1,59 mm; Schnurende zum Backing 0,69 mm.
Eigenschaften: Oberfläche / Schnurart: extra glatte, leicht glänzende Oberfläche / höhere Steife
Gesamt-Handhabung: sehr gut
Schusseigenschaften: sehr gut
Wurf-Handling: insgesamt sehr gut, gute Gewichtsverteilung, gute Schnurbalance und Stabilität beim Wurf, auch bei Wind
Ausgewogenheit: gut 
Schwimmvermögen: gut
Abrolleigenschaften: gut 
Farb-Empfinden: sehr angenehm
Dehnung: sehr gering: 2%
Haltbarkeit: gut, keine Abnutzungserscheinungen festgestellt, soweit über den Testzeitraum beurteilbar 
Eignung für div. Trick- und Spezialwürfe: gut
Memory-Effekt: auch bei Temperaturen von nur knapp über Null Grad kaum nennenswert, (im Sommer nicht von uns getestet)
Sonstiges: siehe Zusammenfassung unten
Oberfläche / Schnurart: extra glatte, leicht glänzende Oberfläche / höhere Steife (noch etwas härter + steifer als die schwimmende Variante)
Gesamt-Handhabung: sehr gut
Schusseigenschaften: sehr gut
Wurf-Handling: insgesamt sehr gut, gute Gewichtsverteilung, gute Schnurbalance und Stabilität beim Wurf, auch bei Wind
Ausgewogenheit: gut 
Schwimmvermögen: ---
Abrolleigenschaften: gut 
Farb-Empfinden: sehr angenehm
Dehnung: sehr gering: 2-3%
Haltbarkeit: gut, keine Abnutzungserscheinungen festgestellt, soweit über den Testzeitraum beurteilbar 
Eignung für div. Trick- und Spezialwürfe: gut
Memory-Effekt: auch bei Temperaturen von nur knapp über Null Grad kaum nennenswert, (im Sommer nicht von uns getestet)
Sonstiges: siehe Zusammenfassung unten
Oberfläche / Schnurart: extra glatte, leicht glänzende Oberfläche / höhere Steife
Gesamt-Handhabung: sehr gut
Schusseigenschaften: sehr gut
Wurf-Handling: insgesamt sehr gut, gute Gewichtsverteilung, gute Schnurbalance und Stabilität beim Wurf, auch bei Wind
Ausgewogenheit: gut 
Schwimmvermögen: (bis auf die Intermediate-Spitze) gut
Abrolleigenschaften: gut 
Farb-Empfinden: sehr angenehm
Dehnung: gering: 3-4%
Haltbarkeit: gut, keine Abnutzungserscheinungen festgestellt, soweit über den Testzeitraum beurteilbar 
Eignung für div. Trick- und Spezialwürfe: gut
Memory-Effekt: auch bei Temperaturen von nur knapp über Null Grad kaum nennenswert, (im Sommer nicht von uns getestet)
Sonstiges: siehe Zusammenfassung unten

Unser Fazit:
Die SAGE Coastal Special Shooting Taper könnten die 100%ige Antwort darauf sein, wonach mit Schusskopf fischende Küstenfischer schon immer gesucht, bisher jedoch noch nicht gefunden hatten. Die Länge ist perfekt, ebenso wie die Konsistenz der Schnur. Durch den speziellen, mehrstufigen Keulenaufbau in Verbindung mit der Rückverjüngung, der superglatten Oberfläche und der höheren Steife schießt die Schnur traumhaft und feuert durch den Wind, dass es eine wahre Freude ist! Perfekte kleine Schlaufen gleiten leicht durch die Ringe und erleichtern das Handling, auch durch die angebrachten Farbmarkierungen, damit der Fischer immer im Bilde ist, welche Seite die richtige ist und vor allem bei Verwendung verschiedener Schnüre: welchen Schusskopf / Schnurklasse er gerade fischt. Dabei werden mit den drei verschiedenen Schnurtypen die wesentlichsten Küsteneinsatzgebiete abgedeckt: von der schwimmenden Allround- über die sehr beliebte, minimalst sinkende "Hover" für direkten Fliegenkontakt auch bei Wellengang - bis hin zur Clear-Tip-Variante für besonders scheue Fische. Preislich liegen die Schussköpfe im üblichen Rahmen.
Verbesserungswürdig: Obwohl alle drei der von uns getesteten ST mit identischen Gewichten angeboten werden, liegt im Test fast 1 ganzes Gramm zwischen dem ersten und den dritten ST. Das sollte eigentlich nicht vorkommen, denn wenn ich einen 16 Gramm Schusskopf kaufe, dann sollte ich mich darauf verlassen können, das er auch 16 Gramm hat! Eine kräftige und passende Rute dürfte die zusätzlichen 0,8 Gramm jedoch locker verschmerzen. 
Außerdem: Die Schnurenden hinten zum Backing könnten gerne eine Idee stärker im Durchmesser sein.
Anmerkung am Rande: Wir haben bei den oben genannten Messewerten bewusst auf einen Vergleich mit den AFTMA Standards verzichtet, weil bei Schussköpfen nicht zutreffend und eher verwirrend. Wichtig für Sie sollte sein, dass sich Ihre Fliegenrute mit 16 bis 17 Gramm Dauerbelastung gut werfen lässt - und das kann man mit Ausprobieren relativ einfach herausfinden. Nach unseren Erfahrungen sollte die Rute hier schon eine kräftige #8er sein!

Bezug: Erhältlich im gut sortierten Fachhandel oder unter: www.rudiheger.eu
 


Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de | Fotos: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.
Zurück zur Übersicht Fliegenschnüre | Zurück zu Gerätetest | Zurück zur Hauptseite

Copyright © 2009/2010 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt