Gerätebesprechung - Fliegenruten:
Roman Moser Private - Power Pole Cd. 9578
(9,5" - #7-9 -  4-teilig)
Testbericht und Fotos von Ralf Holzhäuser
Eine Rute des Altmeisters der Fliegenfischerei - das verspricht doch schon sehr viel. Roman Moser hat unter dem Eigenlabel "Roman-Moser-Private" vier Ruten aufgelegt und deckt damit nach Eigenangaben das gesamte Einhand-Sektrum der mitteleuropäischen Fliegenfischerei ab.

In dieser Gerätebesprechung schauen wir uns die Power Pole genauer an. Eine 4-teilige Rute mit 9,5" - ausgelegt auf die Klassen #7-9.

Die Rute also für die klassische Streamerfischerei auf Hecht und Zander. Sicherlich aber auch interessant für die leichte Lachsfischerei, sowie für das Fliegenfischen auf Meerforellen.

Die Rute gibt es zur Zeit als "Schnäppchen" für 140 € - bisher ca. 350 €.

Der Meister persönlich beriet mich mit per E-Mail und die Lieferung aus Österreich ging innerhalb von 5 Tagen nach Vorkasse ein.

Ausstattung und technische Details:

Teilung und Maße:

Einhand-Fliegenrute mit Full Wells, Länge 9,5" (zusammengesteckt und nachgemessen 288,5 cm). Die Rute ist vierteilig, alle Teile messen genau 76 cm.

Gewicht: 134 Gramm
Transportlänge mit Rohr: 83 cm
Gesamtgewicht im Rohr: 802 Gramm

Ausstattung:

Schlanker, geschliffener blau-grauer (kobaltblau) IM-6 Blank, matt aus Hochmoduliertem Graphite. Gut passende Überschubverbindungen. Ringbindungen in schwarz.
 

Beringung

Handteil mit klappbarer Fliegeneinhängeöse, keine Beringung. Unteres Mittelteil mit einem Dreistegring mit SIC-Einlage und mit zwei abgestuften Einstegringen. Oberes Mittelteil mit 3 abgestuften Einstegringen. Spitzenteil mit fünf abgestuften Einstegringen und dem Spitzenring versehen. Die silbernen Ringe passen gut zum Design. Die lackierten Ringbindungen sind Standart in dieser Klasse.
 

Griff und Rollenhalter:

Das Griffteil besitzt einen ausreichend großen Griff für die Daumenhaltung mit abschraubbaren Fighting Butt. Der Kork ist 18 cm lang und von mittlerer Qualität. Unterhalb des Korkgriffes schließt sich der Schraubrollenhalter an, der griffwärts geschraubt wird. Die dunkelbrauner Holzeinlage ist mit einer Einkerbung für den Rollensteg versehen, somit sitzt die Rolle optimal im Rollenhalter.

Sonstiges:
Die Lieferung erfolgt in einem cordurabezogenen Kunststoffrohr - sehr ansprechend ist das festeingelassene Fächerfutteral.

Rutenpreis:140,-- €
 

Nähere Betrachtung & Praxistest:
Die Rute ist sehr ansprechend und liegt sehr gut in der Hand. Eine fast schlichte Eleganz, auffällig ist die enge Setzung von groß dimensionierten Einstegringen.

Diese enge Anordnung der Ringe ist die Besonderheit der Roman Moser Private Serie - sie soll das bremsende Durchsacken und Schlagen der Leine verhindern und somit ein einfaches schießen der Flugschnur ermöglichen.

Vorab: dies gelingt sehr gut!

Interessant ist auch, dass die Rute für 3 Schnurklassen ausgelegt ist. Laut Roman Moser empfiehlt sich für den Anfänger die höhere Schnurklassenangabe und je nach Können eine Abstufung um bis zu 2 Schnurklassen.
Die Ringe sind ordentlich gewunden und sauber mit Lack abgeschlossen. Der Griff liegt sehr gut in der Hand und ist mit 18 cm auch für große Hände geeignet, zumal man in der Daumenhaltung wirft. Schade ist, dass der Griffabschluss nicht mit einem Zierring versehen ist.  Ansonsten macht die Rute einen für diese Preisklasse hochwertigen Eindruck und vermittelt ein sehr gutes 
Preis-/Leistungsverhältnis.
Im Praxistest beweist sich, dass die sauber eingeschliffenen Steckverbindungen sehr gut greifen. Sie lockern sich weder im Wurf noch im Drill.

Roman Moser bezeichnet die Rute als durchgehend schnell - fast parabolic. Ich habe im Praxistest die Rute mit einer 3M Ultra 4 Heavy Freshwater in der Klasse WF-8-F geworfen und kann diesen Eindruck bestätigen. Aufgrund der 3-Klassen Festlegung dürften die Eindrücke je Schnurklasse aber sicherlich unterschiedlich sein.

Die Überlegung durch eine enge Ringsetzung eine bessere Schusseigenschaft zu bekommen ist aufgegangen. Die Ultra 4 wirft sich insgesamt sehr gut - aber mit der Power Pole gelingen ohne Schwierigkeiten weite Würfe. Auch Rollwürfe schießen aufgrund der angenehmen Länge von 9,5ft recht einfach und gut.

Die Aktion ist im Drill sehr erstaunlich, eine sehr sensible Spitzenaktion mit ausreichend Kraft im Handteil. 

Fazit
Hier wurde aufgrund der langjährigen Erfahrung von Roman Moser eine sehr gute Rute aufgebaut, die einfach Spaß macht. Eine hochwertiger Rute sucht man in dieser Preisklasse vergeblich. Denn aufgrund des Schnäppchens von 140 € erhält man eine Rute mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis. 

TIPP: Kaufen!

Bezug

ROMAN MOSER GmbH
Kuferzeile 23 
A-4810 Gmunden 
Tel.: 0043-7612-65686 
Fax: 0043-7612-65633 
E-Mail: roman.moser@flyfishing.telecom.at
***
Website & Shop: www.romanmoser.com
***

Testbericht: Ralf Holzhäuser (flyfisher_SC) für www.fliegenfischer-forum.de
Fotos (C): Ralf Holzhäuser
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest