Geräte-Besprechung - Fliegenrollen:
POZO' „MP56“ und „MPL46” Fliegenrollen
Wenn es Fliegenrollen mit einem besonders eigenwilligen, von der Norm abweichenden Stil gibt – gehören diese Rollen der italienischen Firma POZO' ganz klar in diese Liga. Technisch und optisch sehr einfach konzipiert, bieten sie doch genau das, was eine kleine Fliegenrolle bringen muss: Schnur aufnehmen und abgeben. Und dazu sehen sie noch schick aus...

Verfügbare Modelle:
MP34 (# 3-4)
MP56 (# 5-6)
Farben: Silber und Gold
MPL46 (# 4-6) (mit zwei Spulen)
Farbe: Silber
Unsere Testmodelle waren eine „MP56“ und eine „MPL46“ (mit einer Large Arbor- und einer Standart-Spule) in Farbe Silber.

Technische Daten (eigene Messungen)

Jeweils für „MP56“ / „MPL46 LA“:

Gewicht: 78 / 98 Gramm
Rollendurchmesser: 75 / 75 mm
Rollenbreite (ohne/mit Kurbel u. Bremsrad): 28 (46) / 28 (46) mm
Spuleninnenbreite: 19 / 19 mm
Spulentiefe (nutzbar): 29 (26) / 15 (12) mm

Schnurfassung: 
WF 6 + 80m 20lb-Backing / WF 4 + 50m 20lb-Backing

Preise: 
Rolle MP56: 182,--/ Ersatzspule: 65,50 EUR
Rolle MPL46 (inkl. 2 Spulen): 250,--/ Ersatzspule: 70,50 EUR

Lieferumfang: In schicker Ledertasche (auch extra erhältlich: 14,-- Euro). Die Rollen besitzen eine 5-jährige Herstellergarantie.

Beschreibung und Praxistest:

MP56“: Leichte Normalkern-Fliegenrolle, aus dem vollen Aluminiumblock gedreht und gefräst. Die Oberfläche wurde matt eloxiert, um Reflexionen zu vermindern und um die Rolle gegen Korrosion zu schützen. Gehäuse und Spule wurden durchgehend maximal gelocht. Seitlich befinden sich 3 im Dreieck angeordnete Stege: einer für den Rollenfuß und je einer vorne, seitlich versetzt (ideale Schnurführung). Zur Spule hin ist das Gehäuse offen.

Die Spule mit sehr großer Kapazität besitzt eine Edelholzkurbel, auf ein Kontergewicht wurde verzichtet. Eine technisch bedingt in beiden Richtungen wirkende Bremse/Hemmung lässt sich mittels einer auf der Spulenvorderseite sitzenden, edelholzgefütterten Rändelmutter einstellen. Ein Spulenwechsel kann durch werkzeugfreies Lösen einer Schraube und Abschrauben der Brems-Mutter erfolgen. Die Rolle funktioniert ohne Umbau für Links- und Rechtshandbetrieb.

In der Praxis zeigt die „MP56“ einen tadellosen Rundlauf. Bei hohen Abzugsdrehzahlen ist allerdings, bedingt durch das fehlende Kontergewicht, eine leichte Unwucht zu spüren. Alle Abstände wurden gering gehalten, scharfe Ecken und Kanten sind nicht zu Finden. Die Rolle läuft in beiden Richtungen völlig geräuschlos. 

Das System mit der einstellbaren Spulenhemmung funktioniert ebenfalls – mehr Bremse ist bei diesen kleinen Rollen auch nicht nötig. Wer möchte, kann, technisch möglich gemacht durch den übergreifenden Spulenrand, ja gerne noch die „Daumenbremse“ hinzuziehen. 
Die Stege greifen etwas in die innere Spulen-Nut hinein – ein Durchflutschen des Vorfaches ist aufgrund des hier vorhandenen Abstandes jedoch nicht ausgeschlossen.

Störend empfinden wir die zu weit herausragende Schraube an der Kurbelseite der Spule. Wird die Kurbel nicht exakt rechtwinklig mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger bedient, sondern nur mit Daumen und dem eingeknickten Zeigefinger, eckt diese Schraube unangenehm am Finger an.

Wir empfehlen deshalb, die Schraube durch eine solche mit flachem Kopf zu ersetzen, auch wenn dadurch für einen Spulenwechsel Werkzeug nötig werden sollte.

Das Wechselspulenmodell „MPL46“ besitzt die gleichen Funktionen und Eigenschaften wie das oben beschriebene Modell – mit einem wesentlichen Unterschied:

Durch die wahlweise Verwendung einer Großkern- oder einer Normalkernspule ist diese Rolle flexibler einsetzbar: es lassen sich Schnüre der Klasse # 3 bis # 6 verwenden (beide Spulen sind im Lieferumfang enthalten). 

Zudem besitzt die „MPL46“ bei den kleineren Schnurklassen (# 3-4) alle Vorteile einer echten Großkernfliegenrolle.

Fazit: Bei den POZO' „MP“ und „MPL“ Fliegenrollen handelt es sich um wirklich interessante Entwicklungen – technisch einfach gehalten – trotzdem präzise gefertigt. Angenehm anders und trotzdem vertraut... Die feinen Rollen stehen Gespließten und feinen Kohlefaserruten gut. Der Preis ist nach unserem Empfinden allerdings etwas hoch angesetzt. 
Bezug: im Fachhandel
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos ©:  Michael Müller
***
Das Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.
***

Zurück zur Übersicht Fliegenrollen  |  Zurück zu Gerätetest