Geräte-Besprechung - Fliegenrollen:
PEUX "65 Plus Flyreel"
Wenn man diese Rolle näher betrachtet, fällt zunächst das sehr eigenwillige Design ins Auge. Nach kurzer Handhabung offenbaren sich die technischen Raffinessen der "PEUX 65 Plus". Und da steckt wirklich was drin: Antireverse-Technik, Übersetzung von 1:3,75, Schnellwechselspule, variable Befestigung und die wahlweise Verwendung von Normal- und Großkernspulen...

Verfügbare Modelle der "Plus"-Serie:
Peux 65 Plus
Peux 70 Plus
Peux 75 Plus und 
Peux 75L Plus

Unser Testmodell war eine „PEUX 65 Plus” mit Standart-Spule

Technische Daten (eigene Messungen)

Gewicht: 164 Gramm
Rollendurchmesser: 85 mm
Rollenbreite (mit/ohne Kurbel u. Bremsrad): 65 / 40 mm
Spuleninnenbreite: 25 mm
Spulentiefe (nutzbar): 18 mm
Schnurfassung: WF 6 + rund 70 m 20lb-Backing

Preis: 390 € | Preise Ersatzspulen: Standart 95 € | Large 110 €

3 Jahre Garantie

Lieferumfang: Karton, Futteral, Beschreibung (Funktion, Wartung, Umbau - auch in Deutsch), Teileliste etc.

Beschreibung und Praxistest:

Interessante Antireverse und Übersetzungsrolle aus Aluminuim und Edelstahl, 6 Kugellager. Schwarz anodisiert, salzwasserfest. Raffinierte Technik - auf der Kurbelseite untergebracht. Beidseitig gelochte Schnellwechselspule. Normalkern- und Großkernspulen verwendbar. Gehäuse als geschlossener Käfig konzipiert. Als Schnurführung vorne 2 runde, schnurschonende Stege, hinten je 2 Stege für die variable Rollenfußbefestigung bei Links- und Rechtshandbetrieb (die Rolle ist entsprechend umbaubar). Zweifach von Außen geschraubter Rollenfuß. Große und griffige Kurbel, die nicht auf der Spule, sondern auf einer Getriebescheibe sitzt. Die zuverlässige Bremse auf Teflonscheibenbasis lässt sich mit einem sternförmigen Einstellrad auf der Spulenseite fein einstellen. 

Das besondere an dieser Rolle ist a) die ein- und ausschaltbare Antireverse-Funktion und b) die 1:3,75-fache Übersetzung. Die Vorteile beider Systeme liegen auf der Hand: Im Antireversemodus bleibt die Kurbel beim Schnurabzug stehen. Die hohe Übersetzung sorgt für schnelles Aufkurbeln der Leine. Bei einer ganzen Kurbelumdrehung ziehen Sie bei gut  gefüllter Spule über 30 cm Fliegenschnur ein.
In der Praxis läuft die Rolle sauber wie ein Uhrwerk, bei diversen Testfischen versahen Rolle und Bremse jederzeit zuverlässig ihren Dienst. Die hohe Fertigungspräzision ist geradezu jederzeit fühlbar. Störende Abstände und Toleranzen gibt es nicht, ebensowenig scharfe Ecken und Kanten. 
Damit der Benutzer der Rolle immer weiß, welches System man eingestellt hat, ertönt beim Schnur einholen nur im AR Modus eine Rätsche, ansonsten läuft die Rolle lautlos. Beim Schnurabzug ist immer ein dezenter Spulenklicker zu hören. Wenn sich der Fliegenfischer ein wenig ins System "hineingefuchst" und die möglichen Einstellungen durchgetestet hat, bekommt er für jede Situation die perfekte Schurkontrolle. Aufgrund der geschlossenen Bauweise können Schnur und Vorfach nirgendwo ungewollt durchflutschen. Die Schnurkapazität ist durch die wahlweise Verwendung verschiedener Spulentypen sehr gut und flexibel.
Fazit:
Wie von PEUX gewohnt, ist auch diese - etwas andere - Fliegenrolle edel und höchst funktionell, dazu mit ausgeklügelter Technik versehen und mit höchster Präzision gefertigt. Wer sich etwas Besonders gönnen möchte, sollte sich diese Rolle dringend anschauen...
***
Bezug: www.peuxreels.com | E-Mail: cast@swiss-hatch.ch | Oder hier: www.swiss-cdc.ch
***
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de | Fotos (C):  Michael Müller
Das Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist nicht gestattet.

Zurück zur Übersicht Fliegenrollen  |  Zurück zu Gerätetest