Besprechung - Fliegenfischerwesten für Frauen:
Patagonia "Woman´s Mesh Master Vest Beach Wood"

Eigentlich sollte man meinen, in der Fischerei gäbe es alles, in hundert Variationen und von diversen Anbietern - das mag für vieles zutreffen. Es gibt eine große Ausnahme: Fliegenwesten für die Ladies!

Im europäischen Raum gibt es nur eine verfügbare von der Firma Patagonia. Eine Fliegenweste für Damen ist besonders: sie hat keine Taschen direkt auf Brusthöhe. Die Damen mit kleiner Oberweite werden den besonderen Zuschnitt nicht direkt für sich entdecken, doch die Ladies mit dem gewissen Etwas an mehr, wohl als wirkliches "Plus" einer Funktionsbekleidung schätzen. Eigentlich einleuchtend: bei normalen Westen gibt es ausgestellte Taschen in Brusthöhe, die dann bepackt sind oder nicht - die Proportion stimmt nicht mehr, frau sieht sich wie ein aufgeblasener Frosch. Gibt es keine Taschen in dem Bereich, können die auch nicht befüllt werden und die Optik einer Weste bleibt erhalten. Und zugegeben: zu "exponiert" im Aussehen, will frau sich nicht unbedingt ausstellen.

Das nicht ganz preiswerte Teil hat seinen festen Preis, doch die pfiffige Verarbeitung und die Qualität rechtfertigen die Ausgabe allemal. 

Die Damenweste ist taillenkurz, beim Waten hängen die Enden der Weste nicht ins Wasser und das Material ist wasserabweisend. Es sind zwei Arten verarbeitet, die Unterschiedlichkeit ist an den Farben auszumachen. Die dominierende Farbe Hellbau ist Ripstop-Nylon, ein Stoff, der sich in etwa wie leichtes Wachstuch anfühlt, eine glänzende Oberfläche hat und bei genauerem Hinsehen schwach kleinkariert ist. 

Die Farbe Beige ist ein Netzgewebe Deluge DWR (Durable Water Repellent). Die Weste wirkt durch den Netzstoff filigran (besitzt keine wärmenden Eigenschaften), sie hat ein geringes Eigengewicht - das ist gut so, wird sie doch noch befüllt mit den nötigen Utensilien.

Die Weste hat selbstverständlich diverse Taschen innen und außen, die mit sehr stabilen Kunststoff-Reißverschlüssen und farblich passen Klettbändern den Inhalt aufbewahren. Sämtliche weitere Ringe und Verschlüsse sind aus Kunststoff; es kann keine häßlichen Rostflecken geben.
Die Reißverschlüsse haben zwei Aufzieher und sind mit Kunststoffzippern nochmal verlängert; auch mit kalten klammen Händen oder mit Handschuhen zu greifen. 

Sinnvoll ist das Stechpad aus einem festeren Schaumstoff, ist abnehmbar und mit Klettband arretiert. Je nach Hakenbeschaffenheit sieht dies nach häufigem Gebrauch zerstochen aus - möglicherweise als Einzelteil zu bestellen als Ersatz.

Praktisch sind zwei Rückentaschen, darin findet eine Regenjacke und zudem der Imbiß Platz.

Für den Tragekomfort ist ein Spezialkragen eingearbeitet, der den Nacken entlastet - je nach Gewicht des verstauten Zubehörs eine deutlich spürbare Erleichterung bei einem Tagesausflug.

Die Armausschnitte sind "riesig", selbst eine Jacke unter der Weste behindert nicht die Armfreiheit. Aber gerade bei sehr warmen Wetter ist die Weste angenehm zu tragen, der Netzstoff ist leicht und luftdurchlässig.

Mein Fazit:
Die Patagonia Damenweste ist High-Tech Funktionsbe- kleidung, an der frau lange Zeit Freude haben wird. Leider ist die Weste nur in der Farbkombination (hellblau/beige) erhältlich. Etwas störend fand ich die ausgestellten unteren Taschen beim Fischen, auch nicht befüllt sind sie voluminös und ich habe ständig unfreiwilligen Kontakt mit denen; das Material ist eben fester und liegt nicht flach an der Weste.

Mir gefällt die Farbwahl, vermittelt die Weste mir eine sportive Frische. Sicher, die helle Damenweste ist Geschmackssache, doch in der Funktion als Kleidung zum Fischen hat sie eigentlich alles, was Frauen sich wünschen... 

Bezug: Übrigens wünschen: ...das Auffinden der Weste sollte leichter werden! Bei PATAGONIA Homepage und (trotz Ansage!) bei Rudi Heger: im Katalog wird die Weste schon in der zweiten Saison, jetzt (2008) auch in dessen Onlineshop geführt: www.rudiheger.eu
Patagonia, Woman´s Mesh Master Vest, Beach Wood
ca. 130 Euro zzgl. Versand, www.patagonia.com
oder im Patagonia Store München: 
Leopoldstr. 47 - 80802 München - Tel.: 089/ 399299

Testbericht: Meike Deutschmann für www.fliegenfischer-forum.de | Fotos ©: Wolfgang Prims
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist nicht gestattet.

Zurück zur Übersicht "Frauen..."  |  Zurück zu "Gerätetest" | Zurück zur "Hauptseite"
© www.fliegenfischer-forum.de  |  2007/2008  |  Kontakt