Gerätebesprechung Fliegenruten:
Orvis Trident TLS 908-4 Tip Flex 9.5
(LE9486-51-64)
Die bewährte "Orvis Trident TLS"-Serie deckt mit 64 Modellen ein sehr großes Spektrum ab. Erhältlich sind Längen zwischen 7' und 15', Klassen von #1 bis #14 (von der leichtesten Äschenrute bis zum Lachszweihänder), zwei-, drei- und vierteilige Ruten (auch eine 7-teilige) für Süß- und Salzwasser, Mid-, Tip und Full Flex Aktionen, Preise zw. 280 und 650 USD (lt. Katalog). Für diesen Test haben wir eine vierteilige "Trident TLS 9' #8 Tip Flex 9.5", zum Preis von 377 EUR  ausgewählt.
Ausstattung und technische Details:
Teilung und Maße:
Länge 9' (nachgemessen 277cm), vier gleichlange Teile a 71cm = Transportlänge (ohne Rohr). Transportlänge mit Rohr 78cm. Das Gewicht beträgt 5 3/8 OZ (knapp 153 Gramm).
Ausstattung:
Die "Trident TLS" besitzt einen glanzlackier- ten, dunkelgrünen Blank. Zusammengesteckt wird die Rute mit einer speziellen Überschubverbindung. Die Beringung besteht aus 2 Dreifußringen mit SIC-Einlagen, 8 hochstehenden, harverchromten Schlangenringen und einem, ebenfalls hartverchromten Spitzenring. Die Bindungen sind dunkelgrün, ebenso die Zierbindungen an den Enden der einzelnen Teile. Ein 19cm langer Full Wells Griff aus 10mm Korkscheiben von guter Qualität und ein schwarz eloxierter Alu-Schaubrollenhalter mit Kontermutter und rotem Punkt auf Schubring zur schnelleren Ausrichtung, aufwärts zu schrauben (uplocking) komplettieren die Rute. Kleiner Fighting Butt am unteren Griffende mit Gummiabschluß.
Sonstiges:
Die Lieferung erfolgt im cordurabezogenen Rohr, in welches bereits das Futteral eingearbeitet ist. Orvis gewährt 25 Jahre Garantie auf jegliche Art von Rutenbruch.
Nähere Betrachtung und Praxistest: Tadellose Verarbeitung, zeitlos schönes Design. Die Ringe sind schnurgerade ausgerichtet und sitzen genau auf dem Overlap. Die orvis-speziellen
Überschübe passen sauber zusammen und lockern sich nicht beim Wurf. Der Griffkork weist einige kleinere Kittstellen auf und hat das orvistypische und scharfkantige untere Ende (Geschmacksache). Die gängige Orvis- Klassifizierung (hier Tip Flex 9.5) weist die Testrute als spitzenaktiv und sehr schnell aus: dies erweist sich bei den anschließen- den Wurfübungen als 
uneingeschränkt zutreffend. Die Trident TLS entpuppt sich als ein wahres Powergerät, das eine 8er Leine problemlos und mit hoher Leinengeschwindigkeit in nahezu jede Entfernung zu befördern vermag. Die Rute ist enorm kräftig und weist ein sehr hohes Rückstellvermögen auf. Trotzdem kann man die Spitze nicht als "unsensibel" oder gar als "zu hart" beschreiben, das ist definitiv nicht der Fall.
Fazit
Die Trident TLS erweist sich als die perfekte Rute für alle reiselustigen Fliegenfischer und Freunde von praktisch kurzgeteilten Fliegenruten mit schneller Aktion und großem Kraftpotential, sei es für den Einsatz im Süß- oder im Salzwasser. Hierzulande sollten besonders die Streamer-
und Meerforellenfischer 'mal ein Auge auf diese Rute werfen - es könnte sich eine langfristige Beziehung anbahnen...
*****

Bezug:
Im Fachhandel (Orvisdealer), in Thüringen zB. FischimNetz.de, Angelspezi Fachgeschäft (mit Versand und Internetshop), Ichtershäuser Str.74, 99310 Arnstadt, Telefon (03628)586694, eMail: tom@fischimnetz.de

Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos: (C) Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.


Copyright © 2002/2008 www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt