Gerätebesprechung - Fliegenruten:
ORVIS T3 908-4 Mid Flex 8.0 (Saltwater)
(LE9511-61-32)
Nicht von ungefähr hat sich gerade die "T3 908-4" seit ihrem Erscheinen vor gut zwei Jahren inzwischen zu einer der beliebtesten Fliegenruten für die Strand- und Küstenfliegenfischerei in aller Welt entwickelt.
Die aktuelle 2005er "T3"-Fliegenruten-Serie umfasst 15 Einhand-Fliegenruten für die Fliegenfischerei im Süßwasser und 17 Einhand-Fliegenruten für den Einsatz beim Großfisch- und Salzwasserfliegenfischen. Die Süßwasser-Modelle besitzen eine 2- oder 4-fache Teilung. Sie decken die Klassen 2 bis 6 und die Längen 7'9" bis 9' ab. Die Großfisch- und Salzwasser-Modelle kommen ebenfalls 2- oder 4-geteilt, in den Schnurklassen 6 bis 12 und in den Längen 9' bis 10'. Unser Testmodell war die vierteilige "T3 908-4" (Länge 9', Klasse # 8) mit der Aktion "Mid Flex".
***
Ausstattung und technische Details:

Teilung und Maße:
Vierteilige Fliegenrute, Länge 9' (zusammengesteckt und nachgemessen genau 275 cm), vier etwa gleichlange Teile a. 71 cm. Transportlänge mit Rohr 75 cm. Das Gewicht der Rute beträgt 146 Gramm.

Ausstattung:
Die "T3 908-4" besitzt einen schlanken, glanzlackierten Blank (kratzfeste Kobalt 3-Lagen Lackierung mit Anti-UV-Beschichtung) in dunkelblauer Farbe. Die Verbindungen der einzelnen Teile sind als sehr gut sitzende Überschubverbindungen im eingeschliffenen Zapfendesign ausgeführt. Die Oberseiten der einzelnen Teile wurden gegen Schmutz abgedichtet. Punktmarkierungen erleichtern das exakte Ausrichten beim Zusammenstecken.
Beringung: Handteil ohne Beringung, 2.Teil mit 2 abgestuften Dreifußringen mit SIC-Einlage, 3.Teil mit 3 abgestuften Schlangenringen, Spitzenteil mit 5 abgestuften Schlangenringen und einem großvolumigen Spitzenring. Alle Schlangenringe und der Spitzenring bestehen aus Titancarbid für minimalste Reibung und höchste Lebensdauer.

Die Ringbindungen wurden etwas heller in Rutenfarbe angefertigt, am unterem Saum der einzelnen Teile befinden sich zusätzlich silberne Zierbindungen. Alle Bindungen wurden sehr sauber und nicht zu dick lackiert.
Griff: Der Korkgriff besitzt die Form “Full-Wells“, ist 17,8 cm lang und besteht aus Korkscheiben von 15 mm in überwiegend guter Qualität. 
Rollenhalter: Innovativer Schraubrollenhalter, Spacer und Fighting Butt, griffwärts zu schrauben, aus salzwasserbeständigen, anodisiertem Aluminium 6061. Durch das Festdrehen der unteren Rollenhalterung verkürzt sich das untere Rutenende. Eine unscheinbare, aber wirksame Fliegeneinhängeöse ist in die Konstruktion integriert.
Unterer Rutenabschluß aus Moosgummi.

Sonstiges:
Die Lieferung erfolgt in einem hellen, exklusiven Futteral und in einem belüfteten, dunkelblauen, abschließbaren, hochwertigen Alu-Rohr.
ORVIS gewährt 25 Jahre Vollgarantie gegen jegliche Art von Bruch. 
Rutenpreis lt. Katalog 2008: 605,--€

Nähere Betrachtung und Praxistest
Vor uns liegt eine absolut makellos verarbeitete Fliegenrute, deren dunkles "Marineblau" und die hochwertige Ausstattung äußerst gediegen wirken.
Der Blank ist fehlerfrei und sauber lackiert. Die Ringe wurden sehr ordentlich angewunden, sitzen sauber in einer Flucht und die
Bindungen und Übergänge wurden außerordentlich fein und akkurat lackiert. Positiv: ein extragroßer Spitzenring erleichtert den "Schuss". Die Qualität des Griffkorkes ist überwiegend gut, jedoch gibt es zumindest ein größeres, mit Kitt gefülltes Loch. Dies wird die meisten überhaupt nicht stören, wir finden jedoch, dass so etwas bei einer derart hochpreisigen Luxus-Rute nicht vorkommen sollte. Der Rollenhalter ist ein Fall für sich: ein absolutes "Designer-Teil", edel und nebst Spacer und Butt komplett aus Alu 6061, anodisiert und salzwasserfest. Der untere Rollenschuh läuft in einer Führung, daher ist kein Verkanten oder Verdrehen der Rolle möglich. Klasse gelöst: beim Drehen des Fighting Butt's und Feststellen der Rolle verkürzt sich die Rutenlänge von unten her. Der Rollenhalter hält jede Fliegenrolle bombenfest! Die zwei Aussparungen auf der Rückseite des Rollenhalters lassen sich vielseitig nutzen: Zur Fixierung, Materialhalterung und das Oberteil (siehe Foto ganz unten links) gut als Einhängevorrichtung für Fliegen.
Zusammengesteckt wird die "T3 908-4" mit Überschubverbindungen in einem speziell eingeschliffenen Zapfendesign, welche rund 4 cm ineinander greifen. Die einzelnen Rutenteile wurden mit Punktmarkierungen versehen, sie lassen sich mit dieser Hilfe beim Zusammenstecken der Rute akkurat und schnell ausrichten. Ein Lockern einzelner Rutenteile über die Dauer des Fischtages
konnten wir niemals feststellen.
Orvis hat die für den Benutzer anschauliche Aktions-Klassifizierung ihrer Ruten sehr gut im Griff. Die Angabe "Mid Flex 8.0" weist unsere Testrute als vornehmlich von der Spitze bis über die Mitte arbeitende Fliegenrute mit recht schneller und kraftvoller Aktion aus. Dies bestätigt sich in der Praxis, die Rute ist schnell und außerordentlich kraftvoll, somit sehr gut einzusetzen für mittlere bis weiteste Distanzen - auch gegen kräftigen Wind. Unser Testmodell kam gut mit 8er und 9er WF-Schnüren zurecht. Der dynamische Rutenblank besitzt ein hohes Rückstellvermögen, er lädt sich wunderbar auf und ermöglicht weite und präzise Würfe - unter nur minimalem Krafteinsatz des Werfers. Und wer mehr will: mit etwas Übung und sauber gesetzten Zügen lassen sich fast spielerisch Traumweiten erreichen. 
Die normale Arbeit verrichtet die "T3 908-4" mit den oberen 3 Sektionen, darüber hinaus liefert das Handteil große Kraftreserven. Für den sicheren Drill - auch größter Fische - besitzt die Rute ein enormes Rückgrat, ist jedoch nie zu hart.
Fazit
Die "T3 908-4" kann man ohne Übertreibung als "Edel-Fliegenrute" bezeichnen: edel und innovativ in Ausstattung und Verarbeitung, edel in Aktion und Wurfleistung, edel im Lieferumfang und ganz edel in der oberen Preisliga angesiedelt - aber dafür gibt es ja auch die edle ORVIS Garantie! Am Griffkork sollte noch ein wenig gearbeitet werden. Ansonsten ist die "T3 908-4" ein herrliches Gerät zum Befischen der Strände und Küsten und Bezwingen der großen Fische in aller Welt.
***
Bezug
Im Fachhandel (alle Orvisdealer).
In Thüringen z.B. bei FischimNetz.de, Angelspezi Fachgeschäft (mit Versand und Internetshop), Ichtershäuser Str.74, 99310 Arnstadt, Telefon (03628)586694, eMail: tom@fischimnetz.de
***
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos: (C) Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest
Copyright © 2005/2008 www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt