Gerätebesprechung - Fliegenruten:
ORVIS Superfine Trout Bum 704-4 Full Flex 5.5 (LE7110-51-62)

Mit der Neuauflage der legendären Superfine Trout Bum Fliegenrutenserie, unter Verwendung neuer, moderner Material- und Fertigungsverfahren, hat ORVIS genau "ins Schwarze getroffen". Dabei herausgekommen ist eine Serie wunderschöner, feiner Fliegenruten, welche die Herzen der Forellen- und Äschenfischer in niedrigen Schnurklassen, sowie der Liebhaber von edlen Fliegenruten, höher schlagen lassen. Die Serie deckt die leichten, unteren Schnurklassen von # 2 bis # 5 mit insgesamt 7 Modellen in den Längen 6'0" bis 8'0" ab, vorzugsweise mit "fischigen" Mid- und Full Flex Aktionen. Fünf der Modelle sind vierteilig und jeweils ein Modell ist zwei-, bzw. dreiteilig.
Unser Testmodell war eine "Superfine Trout Bum" Full Flex 5.5 - 7'0" - #4 - vierteilig. 

Ausstattung und technische Details:
Teilung und Maße:
Vierteilige Fliegenrute, Länge 7' (zusammengesteckt und nachgemessen 214 cm), vier nahezu gleichlange Teile a. 56,5 cm. Transportlänge im Rutenrohr 72,5 cm (Reduzierungs- Potential !). Ruten-Gewicht: 67 Gramm. Gewicht des Rutenrohres: 441 Gramm.
Ausstattung:
Die "Superfine Trout Bum" 7'0" besitzt einen sehr schlanken und leichten, glanzlackierten, dunkelolivfarbenen Blank aus mit thermoplastikverstärkten Harzen geschützter, hochmodulierter Kohlefaser. Die Verbindungen der Rutenteile sind als passgenaue Überschubverbindungen mit Punktmarkierungen ausgeführt, sie sind unlackiert, im "Zapfendesign" und greifen 3,5 bis 4,5 cm ineinander. Die Oberseiten der einzelnen Teile wurden gegen eindringenden Schmutz, Nässe etc. abgedichtet.
Beringung: Handteil ohne Beringung, jedoch mit feststehender Fliegeneinhängeöse, 2.Teil mit einem Dreibein-Ring mit goldfarbener TiNc-Einlage, 3.Teil mit zwei abgestuften Schlangenringen, Spitzenteil mit drei abgestuften Schlangen- und dem Spitzenring. Die Ringdurchmesser und Drahtstärken sind der feinen Schnurklasse angepasst. Alle Ringe kommen in Titan-Nitrid mit Gold-Optik. Ringbindungen transparent in hellem Oliv. Zierbindungen in Gold. Alle Bindungen wurden sauber lackiert und gründlich versiegelt.

Griff: Korkgriff, 16,2 cm lang (plus Übergang zum Blank oben 1 cm), aus überwiegend 6mm-Korkscheiben in hervorragender Qualität.
Rollenhalter: Schöner Schubrollenhalter aus Nickelsilber, griffwärts wirksam, mit einer Einlage aus Ahornholz und Kork. Das untere Ende des Rollenhalters bildet eine Endkappe aus Nickelsilber.
Sonstiges: Die Lieferung erfolgt im Futteral und im hochwertigen ORVIS-Alu-Rutenrohr. Es gilt die 25-Jahre ORVIS Vollgarantie gegen jegliche Art von Bruch.
Preis: 555 EURO (dieses Modell ist auch als exklusiv ausgestattete und gravierte "Special Conservation Limited-Edition Redband Trout Bum" (nur für 2007) für 1499 EURO (Erlös für Naturschutzprojekte) erhältlich - näheres siehe Orvis Katalog).
Nähere Betrachtung und Praxistest
Die vor uns liegende, sehr leichte und dünne "Superfine Trout Bum" gefällt auf Anhieb. Farblich ist die Rute absolut stimmig, die Olivtöne harmonieren gut mit der Gold-Hardware, dem Nickelsilber, dem nicht allzu dunklem Ahornholz & dem Kork. An der Ausstattung und der Verarbeitung der ganzen Rute gibt es nichts zu bemängeln. Der Blank ist gerade und fehlerfrei, sowie sauber lackiert. Alle Ringe sitzen gerade in der Flucht, die transparenten Ring- und Zierbindungen wurden sauber lackiert und gründlich versiegelt. 
Der hochqualitative Korkgriff besteht aus 6mm- (und wenigen 12mm-) Korkscheiben und weist keine nennenswerten Löcher und Kittstellen auf.
Der Griff liegt mit seiner schlanken Form sehr gut in der Hand, er ist für diese feine Rute ausreichend lang und auch vom Durchmesser her gut dimensioniert. Die Zeigefingerhaltung wird durch die sanft nach oben verjüngte Griffabstufung unterstützt. Der Schubrollen- halter und die Endkappe aus Nickelsilber passen sehr schön zur Rute, ebenso wie der mehrschichtig aus Ahornholz und Kork aufgebaute Spacer. Der Rollenhalter wirkt griffwärts und hält die Fliegenrolle sicher. Zusammengesteckt wird die "Superfine Trout Bum" mit überaus gut passenden und daher bestens funktionierenden Überschubverbindungen, die leicht saugend greifen und sich mit leisem Plopp wieder trennen lassen. Die nach Zapfenart unlackierten "männlichen" Teile erhöhen den sicheren Zusammenhalt der Rute beträchtlich. Erleichtert wird das Ausrichten beim 
Zusammenstecken der einzelnen Rutenteile durch Punktmarkierungen. Die Verbindungen halten die Rute auch bei stundenlangen Fischen sicher zusammen, ohne nachträglich festgestellt werden zu müssen. 
Unsere "Superfine Trout Bum" Testrute machte nicht nur auf der Wiese, sondern auch am Wasser eine gute Figur. Bestückt mit einer 4er DT oder WF Fliegensschnur lädt sich die spritzige Rute schon auf sehr kurzen Distanzen gut auf und folgt willig den Steuerimpulsen des Werfers. Full Flex 5.5 beschreibt die Rute als solche mit durchgehender, gefälliger Aktion. Die stets mit sichtbar vollem Blankeinsatz arbeitende, n.u.E. mittelschnelle Rute erlaubt beim Fischen die ganze Palette: mit Trockenfliegen, Nymphen, bis hin zu kleinen Streamern lassen sich schnelle, präzise "Attacken" genauso gut bewerkstelligen, wie ganz sanfte Präsentationen. 
Durch ihre Sensibilität, Feinheit und Kürze lassen sich diverse Würfe, Rollen und Switchen, sowie das Drillen auf engstem Raum ausführen. Das macht die "Superfine Trout Bum" zum idealen Partner - besonders für kleine und schwierige Gewässer. Gerade auch beim Drill offenbart die Rute hier Qualitäten, die mit einer längeren, stärkeren oder dickeren Rute niemals auf diese Weise fühlbar wären... Trotz ihrer Zierlichkeit verfügt die Trout Bum über genügend Federkraft, um auch nicht nur kleinere Fische schnell zu ermüden. Geradezu spielend und mit geringstem Aufwand lassen sich die für den Einsatz mit dieser Rute vorgesehenen fischereilichen Distanzen um die Zehnmetermarke abdecken. Wenn es etwas weiter hinaus gehen soll, lassen sich mit der Trout Bum und der nötigen Technik auch Wurfweiten / Fischereidistanzen bis an die 20 Meter gut bedienen und kontrollieren.
Fazit

Die "Superfine Trout Bum 7'0" hat unbestritten das Zeug zur Lieblingsrute - einmal damit am Bach oder am kleinen Fluß gefischt, ein paar Fische gefangen und man möchte die Rute nicht mehr weglegen. 

Die "Superfine Trout Bum 7'0" macht großen Spaß, sie ist dazu etwas für's Auge, edel und fein, super ausgestattet und verarbeitet, sowie für's Reisen kurz geteilt. Und die umfassende Orvis-Vollgarantie macht den Rutenkauf zur Lebensanschaffung. Zeit für eine lange Freundschaft...

Bezug

Im Fachhandel (Orvisdealer). In Thüringen z.B. bei FischimNetz.de, Angelspezi Fachgeschäft (mit Versand und Internetshop), Ichtershäuser Str.74, 99310 Arnstadt, Telefon (03628)586694, eMail: tom@fischimnetz.de

Orvis-Vertretung für Deutschland: Orvis Services, Inc. M. Raguse, Robert-Blum-Str. 5 b, D-22453 Hamburg, Tel.: (040)5892302, Fax: (040)5892304, E-Mail: RaguseM@Orvis.com

Katalogvorstellung (deutsch): Aktuelles

Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos: (C) Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest   |  Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2007/2008 www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt