Gerätetest | Fliegenschnüre:
ORVIS Pro Power Taper Smooth WF5F
Die Orvis PRO Fliegenschnüre sind nach firmeneigenen Angaben die technologisch fortschrittlichsten Fliegenschnüre, die Orvis bis heute hergestellt hat. Diese neu entwickelten Premium-Schnüre sind in zweifach texturierter oder in glatter Ausführung erhältlich. Darüber hinaus bieten die in zehn verschiedenen Modellen und in zehn Schnurklassen (#3-12) erhältlichen Leinen neue Taper, eine AST Plus Beschichtung für bessere Glätte und höhere Lebensdauer, höher schwimmende Spitzen und verbesserte Schusseigenschaften. Zur weiteren Ausstattung gehören Dreifarbigkeit, verbesserte geschweißte Schlaufen, die Line ID und eine neu gestaltete Verpackung (mit reduziertem Plastikanteil).
Unser Testmodell war eine ORVIS Pro Power Taper Smooth als WF5F.

Herstellerangaben: ORVIS Pro Power Taper Smooth WF5F
Art und Farbe: dreifarbige Keulenschnur, schwimmend, Farben: lt. Willow, Willow-Olive, Moss
Schnurklasse: #5 (Gewicht der ersten 9,14 m: 150 grain / 9,75 Gramm)
Länge: 27,4 m; angegebene Kopflänge bei #5 = 15,2 m
Aufbau:
Besonderheiten: AST Plus Coating, High Flote Tip, Line ID, beidseitig geschweißte Schlaufen
Schnurkern: geflochtener Schnurkern, Dehnungs- und Memoryarm
Lieferumfang: Fliegenschnur auf Plastikspule und im Umkarton
Preis: 115,00 €
verfügbare Schnüre in dieser Serie (Stand Sommer 2019): Fünf PRO Power Taper Schnurklassen von #4 bis #8, schwimmend WF. Außerdem gibt es in der glatten PRO Serie noch die Schnüre "Trout", "Saltwater All Rounder", "Depth Charge" und "Saltwater Tropic" und in der texturierten PRO Serie die Schnüre "Trout", "Power Taper", "Saltwater All Rounder", "Ignitor" und "Saltwater Tropic". Insgesamt gibt es 55 verschiedene PRO Schnüre in den Schnurklassen von #3 bis #12.


E Eigene Messungen und Praxistest:
Länge: Gesamt: 27,75 Meter, davon gut 9 m im willow-olive- und der Rest im moss-farbenen Bereich
Klassifizierung: Die ersten 9,14 Schnurmeter wiegen 9,9 Gramm, das Gewicht liegt damit nach der AFTMA-Tabelle eine halbe Schnurklasse über #5. Die gesamte 15 m lange Keule wiegt 14,9 Gramm.
Art / Aufbau: Kleine Frontschlaufe, Spitzendurchmesser 1,03 mm. Durchmesseranstieg auf 2 m bis auf 1,35 mm. Auf den nächsten 2 m dezenter Durchmesser-Rückgang auf 1,30 mm und dann 2 m dabei bleibend. Weiterer Durchmesserabfall ab dem 6. Schnurmeter über 1 m auf 1,16 mm und auf 5,5 m bei diesem Durchmesser bleibend. Nun über 2,5 m weiterer Durchmesserrückgang bis auf 0,94 = Durchmesser der Runningline. Der Keulendurchmesser wirkt für eine #5 reichlich, aber noch angemessen. Line-ID-Aufdruck 30 cm nach Spitze.
Eigenschaften: Oberfläche / Schnurart: sehr glatte, leicht glänzende Oberfläche; sehr geschmeidige Schnur
Gesamt-Handhabung: sehr gut
Schusseigenschaften: ausgezeichnet
Wurf-Handling: sehr gut
Ausgewogenheit: sehr gut
Schwimmverhalten: sehr gut
Abrolleigenschaften: sehr gut
Farb-Empfinden: sehr gut
Dehnungswerte: 4% (pro Meter, bei 1,8 kg Zugkraft)
Haltbarkeit: sehr gut, keine Abnutzungserscheinungen festgestellt, soweit über den Testzeitraum von einigen Wochen beurteilbar 
Eignung für div. Trick- und Spezialwürfe: sehr gut
Memory-Effekt: beim Einsatz unter verschiedenen Gewässer- und Temperaturverhältnissen zeigte die Schnur keinerlei Auffälligkeiten.
Zusammenfassung: Bei der ORVIS Pro Power Taper Smooth WF5F handelt es sich um eine halbklassig (also gering) übergewichtete WF-Fliegenschnur mit ausgewogenem, kraftvollem Taper, was für eine schnellere Rutenaufladung sorgt und auch den Transport etwas schwererer Nymphen oder kleinen Streamern effizienter gestaltet. Mit ihrer langen Keule und den sehr glatten wie auch sehr geschmeidigen Eigenschaften zeigt die Schnur hervorragende Eignung als Allround-Schnur quer durch alle fliegenfischereilichen Belange. Die Schnur ermöglicht sehr stabile, auch weite Würfe, ein gutes Aufladen der Rute bereits auf Nahdistanz und dennoch durch die relativ feine, hochschwimmende Spitze auch ein dezentes Präsentieren der Fliege. Daneben besitzt die hochqualitative Schnur eine ausgezeichnete Schussfreudigkeit, ein sehr gutes Schwimmvermögen, eine dezente Dreifach-Farbgebung und Null Memory-Effekt. Geschweißte Schlaufen an beiden Enden und eine hilfreiche Schnurbeschriftung komplettieren diese durchweg empfehlenswerte Fliegenschnur, die mit ihren vielen verfügbaren Schnurtypen und Schnurklassen von Süß- bis zum tropischem Salzwasser für jeden Anspruch die passende Leine bereithält.
Bezug: Im Fachhandel (Orvisdealer). Orvis-Vertretung für Deutschland: Orvis Services, Inc. M. Raguse, Hamburg, deutsche Website: www.orvis.de



Testbericht und Fotos ©: www.fliegenfischer-forum.de - Oktober 2019
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.
Zurück zur Übersicht Fliegenschnüre | Zurück zu Gerätetest | Zurück zur Hauptseite

Copyright © 2019 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt