Geräte-Besprechung - Fliegenrollen:
ORVIS Battenkill Mid Arbor
(BK MA III #5-6, Art.-Nr. LE72EL-61)
Mit ihrer Fliegenrolleserie „Battenkill Mid Arbor“ schließt ORVIS eine Lücke in ihrem bereits sehr umfangreichen Fliegenrollen- programm und legt ein Rollendesign vor, welches zwar klassische Grundelemente aufweist, sich jedoch ein gutes Stück wohltuend von der Vielzahl anderer Fliegenrollenmodelle am Markt unterscheidet.

Verfügbare Modelle:
BK MA II (# 3-4)
BK MA III (# 5-6)
BK MA IV (# 7-8)
BK MA V (# 9-10)
Farben: Titan und Schwarz
Unser Testmodell war eine „BK MA III“, Titan.

Technische Daten (eigene Messungen)
Gewicht: 164 Gramm
Rollendurchmesser: 81 mm
Rollenbreite (ohne/mit Kurbel u. Bremsrad): 40 (67) mm
Spuleninnenbreite: 22 mm
Spulentiefe (nutzbar): 22 (18) mm
Schnurfassung: WF 6 + 75 m 20lb-Backing
Preis: Rolle 146,--EUR / Ersatzspule: 66,--EUR

Lieferumfang: Karton, aufwendige Rollentasche, Heftchen mit Erklärungen zu Umbau, Pflege, Teileplan und Hersteller-Garantie (engl.)

Beschreibung und Praxistest:
Technisch und optisch ansprechende Mittelkern-Fliegenrolle, aus einem vollen Block 6061-Aluminium gefräst & gedreht. Von Innen zweifach geschraubter Rollenfuß. Die Rollenoberfläche wurde hell titanfarben hartanodisiert, sie ist deshalb sehr kratzfest und salzwasserbeständig. Gehäuse und Spule wurden durchgehend maximal gelocht. Seitlich gibt es zwei gegenüberliegend angeordnete Stege: einen für den Rollenfuß und einen vorne mittig. Zur Spule hin ist das Gehäuse offen. Die Spule besitzt eine griffige, abgeflachte Kunststoffkurbel, ihr gegenüber sitzt ein Kontergewicht.
Das Bremssystem ist kugelgelagert und weitgehend wartungsfrei. Es arbeitet mit glasfaserverstärkter Bremsfläche und lässt sich mit Hilfe des auf der Gehäuserückseite sitzenden, sternförmigen Einstellrades in 60 Klicks sehr fein und genau regulieren. Ein Spulenwechsel ist mit dem „Hebelsystem“ schnell möglich. Die Rolle lässt sich leicht von Links- auf Rechtshandbetrieb umbauen (Entfernen einer Federsicherung und Umdrehen des Einweglagers).
Im Praxiseinsatz besticht die „BK MA III“ durch einen tadellosen und gut ausgewuchteten Rundlauf, auch bei höheren Drehzahlen, ohne störende Toleranzen und Abweichungen.
Alle Abstände wurden gering gehalten, scharfe Ecken und Kanten sind nicht vorhanden. Alles weist auf eine sehr präzise Fertigung hin. Die Spule hat ein sehr geringes und nicht weiter ins Gewicht fallendes, vertikales Spiel auf der Achse (unter 0,5 mm). Die Rolle lässt beim Einkurbeln und Schnur Abziehen ein leises Schnurren hören (bei Bedarf komplett abstellbar).
Das enorm starke und völlig ruckfrei anlaufende Bremssystem lässt sich wie oben beschrieben von hauchzart bis vollkommen fest einstellen. Im praktischen Einsatz, nass und trocken, sowie unter erheblicher Belastung (mehrwöchiger Ostseeeinsatz...) konnten wir keine Schwächen feststellen. 
Die beiden Stege greifen in die innere Spulen-Nut hinein, um ein Durchflutschen des Vorfaches weitgehend auszuschließen, 100% ausgeschlossen ist dies jedoch nicht. Bei unserem Praxistests passierte dies jedoch nicht. Positiv ist noch die hohe Schnurkapazität anzumerken.
Fazit:
Mit der „Battenkill Mid Arbor“-Serie ist ORVIS ein guter Wurf gelungen. Die Rollen vereinen die Vorzüge von Normal- und Großkernrollen in sehr praktischer Weise. An Design und Verarbeitung lässt sich absolut nichts bemängeln. Die beiden Farben Schwarz und Titan (geht eher ins Silberne...) sollten auch unterschiedliche Geschmäcker zufrieden stellen. Trotz des hohen Niveaus ist der Preis sehr fair angesetzt.
Zum Bauteileplan: (Hier Klicken)
Bezug
Im Fachhandel (alle Orvisdealer).
In Thüringen z.B. bei FischimNetz.de, Angelspezi Fachgeschäft (mit Versand und Internetshop), Ichtershäuser Str.74, 99310 Arnstadt, Telefon (03628)586694, eMail: tom@fischimnetz.de
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos ©:  Michael Müller
***
Das Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.
***

Zurück zur Übersicht Fliegenrollen  |  Zurück zu Gerätetest
Copyright © 2005/2008 www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt