Besprechung / Fliegenschnüre:
AIRFLO Multi-Tip WF-8-F/S

AIRFLO Multi-Tip Fliegenschnüre ermöglichen dem flexiblen Fliegenfischer das rasche Anpassen seiner Fliegenschnur- Schwimm- und Sink-Eigenschaften an wechselnde Gegebenheiten am Fischwasser - und das mit nur einer einzigen Schnur und ohne Wechselspulen oder Ersatzfliegenrollen ans Wasser mitnehmen zu müssen.
Im anschließenden Test haben wir uns mit einer Airflo Multi-Tip in der Schnurklasse #8 befasst.

Herstellerangaben AIRFLO Multi-Tip WF-8-F/S
Art: schwimmende Fliegenschnur mit 4 verschiedenen, auswechselbaren Schwimm- und Sinkspitzen (Floating, Intermediate, Sink 4, Sink 8), Farbe: Hauptschnur: "Optic Green" (helles Lindgrün), Spitzen: Optic Green, transparent Grün, Braun + Braun
Schnurklasse: # 8
Länge: Hauptschnur: 33,5 Meter | Spitzen (je): 3,65 Meter
Aufbau:
Tip 0,31 m; Front 2,44 m; Belly 9,14 m; Rear 1,98 m; Running 19,66 m
Schnurkern: Braided Multifilament Nylon
Coating: Polyfuse XT Dual layer system
Besonderheiten: 100% PVC-freie Schnur, TDC (Total Density Comepensation), Flexi Loop und Micro Loop - Technologie, optimaler Temperaturbereich 5 bis 30°C
Lieferumfang: Fliegenschnur auf Plastikspule und im Umkarton, Spitzen in kleiner Vorfachtasche mit 7 Fächern und Reißverschluss, alle Schnur-Enden wurden werkseitig mit verschweißten Schlaufen versehen (Ausnahme Runningline zum Backing)
Preis: 89 €
verfügbare Schnüre
in dieser Serie 
(Stand Juli 2010):
Als WF-F/S für Einhandruten: Schnurklassen #5 und #6, Farbe "Pale Tan"; Schnurklassen #7, #8 und #9, Farbe "Optic Green". Außerdem für Zweihandruten in den Schnurklassen von #6/7 bis 10/11.


Eigene Messungen
und Praxistest:
AIRFLO Multi-Tip WF-8-F/S
Längen: Hauptschnur: 31,20 Meter (Keule inkl. Front, Belly, Rear 11,60 Meter, Runningline 19,60 Meter) + Spitzen: Floating: 3,52 Meter | Intermediate: 3,53 Meter | Sink 4: 3,54 Meter | Sink 8: 3,57 Meter
Klassifizierung: Die ersten 9,14 Schnurmeter wiegen inkl. Tip zwischen 14,6 und 15,2 Gramm, das Gewicht liegt damit nach AFTMA-Tabelle zwischen den Schnurklasse #8 und #9. Das Gewicht der gesamten Keule inkl. Tip beträgt zwischen 24,6 und 25,2 Gramm. Tip-Gewichte: 
Floating: 4,8 Gramm | Intermediate: 4,2 Gramm | Sink 4: 4,8 Gramm | Sink 8: 4,8 Gramm
Art / Aufbau: Der Taper-Aufbau stimmt im Großen und Ganzen mit den vom Hersteller genannten und oben aufgeführten Werten überein.
Durchmesser-Werte: Spitzendurchmesser (Hauptschnur) 1,46 mm; größte Schnurstärke der Hauptkeule: 1,60 mm; Runningline: 1,06 mm; Spitzen der Tips zwischen 0,74 und 1,07 mm.
Der Schnurdurchmesser der Hauptkeule ist für die Schnurklasse #8 reichlich bemessen (geht eher in Richtung #9), die Runningline ist mit 1,06 mm Durchmesser sehr stark und griffig.
Die Tips besitzen an beiden Enden flexible, mit Polyurethan ummantelte und sehr haltbare Schlaufen. Unterschiedliche Färbungen machen ein fehlerhaftes Einschlaufen unmöglich. Alle Tips kommen verjüngt, damit ein fließender Übergang zur Hauptschnur und sauberer Transport der Schnur-Energie bis in die Spitze gewährleistet wird. Mit entsprechenden Polyleaders lässt sich die Wirkung der einzelnen Tips übrigens ganz nach Belieben noch "vertiefen"...
Eigenschaften: Oberfläche / Schnurart: sehr glatte, leicht glänzende Oberfläche / mittlere Steife
Gesamt-Handhabung: sehr gut
Schusseigenschaften: sehr gut
Wurf-Handling: insgesamt sehr gut, gute Gewichtsverteilung, gute Schnurbalance und Stabilität beim Wurf, auch bei Wind, hervorragende Weitwurfeigenschaften, sauberes und zielgenaues Ablegen der Fliege
Ausgewogenheit: sehr gut 
Schwimmvermögen: Hauptschnur: gut, Spitzen je nach Art passend
Abrolleigenschaften: gut 
Farb-Empfinden: angenehm
Dehnung: Runningline: 5%, Keule: 5%
Haltbarkeit: gut, keine Abnutzungserscheinungen festgestellt, soweit über den Testzeitraum beurteilbar 
Eignung für div. Trick-, Switch- und Spezialwürfe: gut
Memory-Effekt: unauffällig, bei kalten Frühjahrs- ebenso wie bei hochsommerlichen Temperaturen.
Unser Fazit: AIRFLO Multi-Tip Fliegenschnüre ermöglichen dem flexiblen Fliegenfischer das rasche Anpassen seiner Fliegenschnur- Schwimm- und Sink-Eigenschaften an wechselnde Gegebenheiten am Fischwasser - und das mit nur einer einzigen Schnur und ohne Wechselspulen oder Ersatzfliegenrollen ans Wasser mitnehmen zu müssen - soviel haben wir Eingangs bereits geschrieben. In der Praxis bewährte sich das nicht grundliegend neue, aber clevere System gut. Die Schnureigenschaften sind durchweg gut bis sehr gut, die Kraftübertragung zwischen den Komponenten funktioniert tadellos, das haltbare Schlaufensystem klappt und das Gesamtkonzept geht prima auf! Interessant sind auch die Möglichkeiten, das System mit zusätzlichen Polyleaders weiter auszubauen - die verfügbaren Möglichkeiten und Variationen dazu sind immens groß. Gut finden wir außerdem das Mitliefern einer kleinen praktischen Vorfachtasche und den akzeptablen Set-Preis.
Eine Übersicht über alle verfügbaren Airflo Schnüre und Polyleaders finden sie im Katalog auf www.pijawetz.com und auf www.airflofishing.com.

Bezug: Vertrieb über Elberse International (NL), Flies & More (D) und Pijawetz (A) | www.pijawetz.com
***



Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de - Juli 2010 | Fotos: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.
Zurück zur Übersicht Fliegenschnüre | Zurück zu Gerätetest | Zurück zur Hauptseite

Copyright © 2010 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt