Fliegenbinden-Special Nr. 06/2015 | Fliegen-Swap Nr. 3/2015 (No.37)
Fly-Swap | Thema: Yellow Spring Swap
Organisation und Fotos: Michael - FlyMike | Texte: Teilnehmer
Wieder einmal fanden sich 10 Fliegenbinder im Fliegenfischer-Forum/FF-Board zusammen, um einen Binde-Swap zu gestalten, die entsprechenden Fliegenmuster zu binden und diese untereinander auszutauschen. Heutiges Thema: Yellow Spring Swap (es geht also um Fliegen aller Kategorien, die gelbe Elemente enthalten). Ein hervorragendes Sommerthema!
An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Teilnehmer, es sind auch diesmal wieder ganz tolle, sehr interessante, unterschiedliche und vor allem: fängige Motto-Fliegen entstanden! Nachfolgend kommt wie gewohnt der Bericht, viele Bilder, die Materiallisten und teilweise sehr detaillierte Bindeanleitungen (große Klasse!) - zum Nachbinden oder einfach nur zum Anschauen!
(Hinweis: Bitte nicht über die Namen der Teilnehmer wundern: hier wurden wie immer die User-Namen aus dem FF-Board verwendet).

Yellow Squirrel/Glitter Wet Fly
von Bernd / Sandre

Materialliste:
Haken: Tunca Wet Fly #10
Bindegarn: UTC 140 Yellow
Schwanz: Hechelfibern Hahn grizzly/yellow
Körper: Dubbingmischung aus Rabbitdubbing yellow, ICE Dubbing yellow und Squirrel Tail (zerschnitten)
Hechel: Henne yellow

Bindeanleitung:
Haken einspannen und eine Grundwicklung bis zur Hakenspitze wickeln. 5-8 Fibern über der  Hakenspitze einbinden und restliches Fibermaterial nach vorne binden, damit ein schöner Körper entsteht. Faden wieder nach hinten führen bis zum Anfang des Schwänzchen. Faden teilen und in die entstandene Schlaufe das Dubbingmaterial einlegen (kann ruhig etwas voluminöser sein). Grundwicklung lacken. Bobbin verdrallen und das Dubbingmaterial in das Lackbett nach vorne einbinden (macht die Fliege haltbarer), dabei das Dubbingmaterial etwas nach hinten streifen, so dass es etwas aufsteht, abbinden. Hechel einbinden, Kopfknoten, und lacken. Fertig.
***


Yellow Sally Dry Fly
Von Norbert / Bachneunauge

Material nach Anleitung
1. Hook: #12-16 Tiemco 100SP-BL oder Tiemco 100
2. Thread: Yellow UTC 70
3. Body: Pale Yellow or PMD Superfine Dubbing
4. Tag: Red Ice Dub Dubbing
5. Wing: Bleached Elk Hair
6. Hackle: Dark Barred Ginger Whiting Rooster Cape or Whiting 100 Pack
Material wie von mir verwendet
1. Hook: #12
2. Thread: Yellow UTC 70
3. Body: Pale Yellow or PMD Superfine Dubbing
4. Tag: Red Ice Dub Dubbing
5. Wing: Bleached Elk Hair
6. Hackle: Dark Barred Ginger Whiting Rooster Cape or Whiting 100 Pack
Anmerkung
Das Muster stammt von InTheRiffle.

Bindeanleitung
1. Lege den Faden nach ca. zwei Öhrdurchmessern fest und wickle ihn bis zur Biegung.
2. Dubbe das rote Ice-Dubbing als kleinen Ball (Wachs wird helfen) an.
3. Falls Fasern abstehen, beschneide diese.
4. Dubbe gelbes Super Fine Dubbing oder PMD-Dubbing bis ca. 1/3 vor dem Öhr an.

5. Nimm eine Menge gebleichtes Elkhair, die ungefähr einem halben Durchmesser eines Bleistifts entspricht und stacke es.
6. Das Elkhair sollte erst mit losen, dann mit festeren Wicklungen angebunden werden. Achte darauf, dass es nicht um den  Haken gewickelt wird.
7. Schneide die unteren Haarenden ab, so dass sich ein kleiner Kopf ergibt.
8. Tupfe etwas Head Cement auf, das verhindert, dass das Haar sich herumwickelt.
9. Gehe mit dem Faden durch den Haar-Kopf.
10. Binde die Hechel fest, Hechellänge etwas über Hakenbreite.
11. Dubbe den Kopf, mit derselben Wolle wie den Körper.
12. Lege die Hechel mit Abstand zwischen den Wicklungen fest, maximal 4-5 Wicklungen.
13. Wip-Finish.
14. Head Cement. 
***

Palaretta Variante 
von Christian / The Sharpshooter

Materialliste:
Haken: Kamasan B100 #12
Beschwerung: Leadfree Roundwire .015
Tag: Ultra Thread 280 fluopink + UV Lack
Bindefaden: Ultra Thread 70 yelllow
Bindefaden (Kopf): Ultra Thread 70 black + UV Lack
Rippung: Pfauenschwert (lange Fiebern) purple 
Abdomen: Kaninchen Zonkerstrips gelb, zu Dubbing verarbeitet
Thorax: CDC gelb
Schwinge: Coq de Leon Pardo, corzuno oscuro 
Hareline Touch Dub Wax
Veniard Dubbing Wachs
UV Lack dünnflüssig
 

Bindeanleitung:
Zur ausführlichen Bindeanleitung als PDF: (KLICK) (PDF, 1 MB)
 

***


Das Ämmebäseli
(Übersetzung: Ämme - Die Emme, Fluss im Berner Oberland,  Bäseli - kleiner Besen)  von  Sylvie / Flyfisherwoman

Bindeanleitung:
Haken: Wetfly-Haken, Größe 8 - 12, aber eher die großen. Der Haken sollte etwas dicker sein, damit die Fliege schön in die Tiefe geht. Wir beginnen mit einer Grundwicklung bis knapp vor dem  Hakenende, am besten einen etwas dickeren Faden verwenden. Nach ca. einen Drittel der Hakenlänge binden wir oben den gelben (oder roten) Faden ein und lassen ihn hinten abstehen. Mit dem Bindefaden (schwarz) binden wir nach vorne hin den Köper der Fliege (bis etwa da, wo der gelbe Faden anfängt). Den schwarzen Faden der Grundwicklung abbinden.
Das Schwänzchen besteht aus Grizzlyfedern, es sollte buschig sein und ca. Hakenlänge haben. Mit dem gelben (roten) Faden einbinden. Diesen nach vorne führen, bis da, wo der konische Körper der Fliege aufhört und abbinden.

Den schwarzen Bindefaden vorne wieder einbinden, damit die Hechel eingebunden werden kann. Einmal bis zum farbigen Garn wickeln und wieder zurück. Hechel (Grizzly) einbinden, damit sie gut hält, den Stiel nach hinten umbiegen und einbinden. Die Hechel ca. dreimal um den Haken nach hinten wickeln, abbinden und den Bindfaden nach vorne führen.
Zum Schluss die Hechelenden nach hinten streifen, ein Köpfchen formen und abbinden.
Die Fliege wird nicht lackiert, damit sie sich gut mit Wasser vollsaugen kann.
Hier noch der Link zu einem Youtube-Video, original ohne Untertitel... man muss die Sprache nicht verstehen...  https://www.youtube.com/watch?v=q9S46IxNuaQ
Liebe Grüße, Sylvie
***

Yellow Wally Emerger
von Michael / FlyMike

Materialliste:
Haken: Gamakatsu C12F BL #14
Bindegarn: Veevus GSP 50D
Flügel: Mallard yellow
Körper: Antrondubbing yellow
Hechel: Grey mottled cock hackle

Bindeanleitung:
Haken einspannen und eine Grundwicklung bis zur Hakenspitze wickeln, den Restfaden stehen lassen. Gelbes Antrondubbing auf den Faden spinnen und den Körper formen, anschließend den Restfaden schwarz einfärben und den Körper damit rippen. Nun die Feder für die Wally Wings vorbereiten, einbinden und den vorderen Rest abschneiden. Jetzt die graue Hechelfeder nach hinten einbinden und dann den vorderen Thorax mit dem gelben Antrondubbing formen. Danach die Hechelfeder nach vorne winden und abbinden. Zum Schluss noch die Hechelfibern unten ansengen. Ich nehme dazu immer einen Batterie Lötkolben. Viel Spaß beim Nachbinden, Euer Michel
***


Yellow Peter
von Michael / FlyMike

Da ich mich wie immer nicht entscheiden konnte habe ich zwei Muster gebunden .Da unser Bindebruder MindelPeter ja eigentlich mitmachen wollte, es aber zeitlich nicht gepasst hat, habe ich mich entschlossen, dieses Muster dem Peter zu widmen und beide Muster zu verteilen.
Materialliste:
Haken: TMC 100 #12
Bindegarn: veevus GSP 50D
Schwanz: Hechelfibern Hahn grizzly/yellow
Körper: Gänsebiot yellow
Hechel: Henne yellow
Bindeanleitung:
Haken einspannen und eine Grundwicklung bis zur Hakenspitze wickeln. Hinten das Gänsebiot einbinden, nach vorne winden und abbinden. Dann die gelbe Hennen- hechel einbinden und 34 mal um den Haken winden, hier bei jeder Windung die Fibern nach hinten streifen. Nun die Hechelfeder abbinden Kopf formen, den Abschlussknoten schwarz färben  und lackieren. Viel Spaß beim Nachbinden, Euer Michel
***


Dr. Doolittle´s Yellow Never Take
von Klaus / Kläuschen

Materialliste:
Haken #14-16
Faden: Gelb #6-8
Maillard-Flankenfeder
zitronengelb
CDC Federn gelb, erstklassig (3)
Spinnertails gelb

Bindeanleitung:
Binde die Spitzen einer Entenfeder ca. 3mm hinter dem Öhr nach vorne gerichtet ein. Die Flügellänge sollte etwa  das 1,5-fache der Hakenlänge betragen. Führe den Faden zum Heck und binde den Schwanz v-förmig oder notfalls als Bündelschwanz ein. Forme ein konischen Fliegenkörper aus einer CDC-Feder und richte mit einigen Fadenwicklungen den Flügel auf.

Nimm die Fibern von 2 CDC-Federn (MP-Tool, o.ä.) und lege sie mittig in den gespleißten Faden ein und verdralle das Ganze.  Wickle die Fibern ca. 2mal hinter den Flügel und 3mal vor den Flügel und mache den Abschlußknoten. Bürste die CDC-Fibern vom Zentrum nach außen. Fertig. Liebe Grüße, Dr. Doolittle
***

Melvin Octopus
von Dirk / Bachneunauge

Materialliste:
Haken: Kamasan B 175 #10
Faden: uni 8/0 schwarz
Tag: holografisches Goldtinsel
Schwanz: Uni-Floss neon Chartreuese (6 Stränge)
Rippung: ovales Goldtinsel
Körper: Sealsfur gelb
Körperhecheln: Hahn gelb und oliv
Kopfhecheln: 2 gelbe Brustfedern vom Goldfasan
Bindeanleitung
Grundwicklung bis in den Haken- bogen legen. Holografischens Goldtinsel einbinden und einen Tag in den Hakenbogen winden. Aus 6 Strängen Uni-Floss neon Chartreuse einen Schwanz bilden, einbinden und auf eine Länge schneiden. Ovales Goldtinsel als Rippung einbinden. Körper mit gelbem Sealsfur formen und vor dem Öhr ordentlich Platz lassen. Die beiden Körperhecheln einbinden und nach hinten palmern. Mit dem Goldtinsel gegenrippen. Nacheinander zwei Goldfasan- brustfedern als Kopfhechel einbinden. Ein schönes kleines Köpfchen formen. Beste Grüße Dirk
***


Yellow Zander Zonker
vvon Jürger / aaron_flat

Materialliste:
- Daiichi 2722 Größe 2
- Bindefaden 6/0 gelb und schwarz
- Lötzinn als Beschwerung
- Glasaugen 6 mm
- Dubbing nach Wahl: Steelhead, Ice-dub oder wie hier: Mikael Frödin SSS Krystal Flash yellow
- Kaninchenfellstreifen gelb und schwarz

Bindeanleitung
Zur ausführlichen Bindeanleitung als PDF: (KLICK) (PDF 0,65 MB)


Yellow MayFly
von Karl / Zollgendpol

Materialliste:
Haken: TMC 2488 #12
Faden: 0/8 Farbe schwarz oder gelb
Sichthilfe: PolyPro Yarn weiß
Hechel: Hahnenhechel grau
Flügel: Para Post Wing
Thorak: Dubbing nach Wahl

Bindeanleitung: Haken einspannen und Faden anlegen. Bis zum Hakenbogen winden und  anschließend den Extended Body einbinden.  Anschließend die Sichthilfe PolyPro Yarn einbinden.

Mit dem Dubbing den Thorax formen und das Para Post Wing einbinden. Thorax fertig dubben und Hahnenhechel um die Sichthilfe winden und abbinden. Fertig!
Eine ausführliche Bindeanleitung mit Bildern findet ihr auf der HP von Karl: www.karl-flick.com/fliegenbinden/bindeanleitungen/maifliege/
***

Yellow Devaux 
von Andreas / CHAW

Materialliste
Haken: Trockenfliegenhaken #10, 12 oder 14, je nach eigenem Geschmack
Gelbschwarze Hechelfeder
Gelber Bindefaden
Dubbingmix aus SLF-Yellow und Superfine-Yellow

Bindeanleitung:
Grundwicklung bis zum Hakenbogen anlegen. Dann ein Paar Fibern einer schwarzen Hechel als Schwänzchen einbinden und den Bindefaden nach vorne ans Öhr führen. Eine Gelbe Hechel für den Hechelkranz anbinden, mit dieser einen schönen dichten Hechelkranz binden und mit dem Bindefaden fixieren. Jetzt den Bindefaden bis zum Hakenbogen winden. Dann wird der Hechelkranz mit einem Gummiring bis zum Körper überstülpt und so weit nach vorne über den Hechelkranz geschoben, bis der Hechelkranz nach vorne in Richtung Hakenöhr zeigt.

Dubbing an den Bindefaden anspinnen und den Körper formen und zwar so weit nach vorne dass der Hechelkranz sich schön abspreizt.
Abschlußknoten hinter dem Hechelkranz und etwas Bindelack und schon ist die Yellow-Devaux alla CHAW fertig.
***

***
Weiterführender Link zum Thema: (im Board / hier Klicken)
***



Ein Beitrag für fliegenfischer-forum.de - Juni 2015. SWAP-Organisation und Fotos: Michael - FlyMike, Texte: Teilnehmer. Bearbeitung, Layout und Zusammenstellung dieses Beitrages: Michael Müller, fliegefischer-forum.de. Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Beitrag ist verboten.
Zurück zu den Special's  | Zurück zu Fliegenbinden & Lexikon | Zurück zur Hauptseite


Copyright © 2015 |  www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt