Fliegenbinden-Special Nr. 02/2011 | ein Beitrag von Thomas Doll
Bindeanleitung Fliegentoms Shrimp
Nach einiger Zeit schreibe ich mal wieder einen Artikel im Fliegenfischer Forum. Eigentlich hatte ich bisher noch keine Salzwasserfliegen gebunden, aber ich erhielt von Flies & More zwei Kärtchen neues Chenille, genannt Jumbo Kaktus Chenille. Ich überlegte einige Zeit und dann war mir klar, dass man daraus schöne und einfache Shrimps binden kann. In Ermangelung eines Salzwasserhakens habe ich einen Terrestrial Haken Größe 8 verwendet. Die Anleitung hat zwar viele Schritte, aber ich habe die Anleitung bewusst ausführlich gestaltet.
Material:
- Haken: Hier Terrestrial, normal Salzwasser Shrimp
- Faden: weißer 6/0 Bindefaden
- Rippung: Monofil ca. 0,20mm
- Augen: Monofil ca. 0,50-0,60mm (nicht abgebildet)
- Körper: Jumbo Kaktus Chenille
- Rücken: Hends Pearl Scudback
 

Haken mit der Spitze leicht nach unten einbinden. Grundwicklung ab ca. ¼ Schenkellänge über den Haken bis in den Bogen an die Stelle binden, an welcher der Bogen viel enger wird.

Binden Sie das Jumbo Kaktus Chenille am Ende der Grundwicklung ein.
Binden Sie eine oder zwei Wicklungen mit dem Jumbo Kaktus Chenille und fangen Sie die Wicklung mit dem Bindefaden ab. 
Zugegeben, es sieht auf den ersten Blick etwas wüst aus, passt aber so.
Schneiden Sie das Jumbo Kaktus Chenille jetzt ab. Es würde bei den nächsten Schritten im Weg sein.
Ziehen Sie die Fasern des Jumbo Kaktus Chenille mit den Fingern nach hinten und binden diese nach hinten ab.
Schneiden Sie zwei ca. 5cm lange Stücke aus einem starken Monofil und verschmelzen die Enden mit einem Feuerzeug.
Binden Sie das erste Auge auf der Ihnen abgewandten Seite mit drei bis vier Windungen ein.
Binden Sie das zweite Auge auf der Ihnen zugewandten Seite mit drei bis vier Windungen ein.
Binden Sie das Monofil der Augen seitlich am Hakenschenkel bis zum Angang der Grundwicklung ein. Danach schneiden Sie den Überstand ab.
Führen Sie den Faden wieder nach hinten und binden ca. 10-15cm Monofil für die Rippung ein.
Binden Sie ca. 4-5cm Pearl Scudback nach hinten ein.
Jetzt binden Sie das Jumbo Kaktus Chenille am Ende des Körpers ein. Danach spannen Sie den Haken gerade in den Bindestock. Führen Sie den Bindefaden nach vorne zum Öhr.
Bei Rotationsbindestöcken binden Sie den Faden ab und legen diesen vorne über das Öhr ab.
Binden Sie die erste Wicklung mit dem Jumbo Kaktus Chenille. Achten Sie darauf, dass die Fasern nach hinten stehen.
Binden Sie das Jumbo Kaktus Chenille in nicht zu eng aneinander liegenden Windungen nach vorne zum Öhr und fangen Sie es mit dem Bindfaden ab. Schneiden Sie den Überstand ab.
Binden Sie die Fasern am Hakenöhr etwas nach hinten.
Ziehen Sie das Pearl Scudback auf der Oberseite des Hakenschenkels nach vorne zum Öhr, fangen Sie es dort mit dem Bindefaden ab und binden Sie es ein.
Nehmen Sie den Rippungsfaden und rippen Sie den Körper durch die Fasern über den Rücken. Die Rippung hält den Rücken an seinem Platz.
Fangen Sie den Rippungsfaden am Öhr ab. Das Ganze sieht in der Draufsicht jetzt so aus. Wenn Sie wollen, können Sie eingebundene Fasern mit einer Dubbingnadel herausziehen.
Binden Sie den Rippungsfaden am Öhr ab. Streifen Sie die Fasern am Körper nach unten.
Binden Sie einen schönen Kopf und beenden Sie die Fliege. Gegebenenfalls richten Sie die Augen noch nach.
 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachbinden, über Nachrichten bezüglich der Fängigkeit freue ich mich. Weitere Anleitungen zum Fliegenbinden finden Sie auf www.fliegentom.de.



Ein Beitrag von Thomas Doll für www.fliegenfischer-forum.de - Februar 2011. Text & Bilder: Thomas Doll. Bearbeitung: Michael Müller.
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Beitrag ist verboten.

Zurück zu den Special's  | Zurück zu Fliegenbinden & Lexikon | Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2011 |  www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt