Gerätebesprechung - Fliegenruten:
GUIDELINE LPXe RS (II) Series - 9' - #7 - vierteilig
Mit der 2008 erneuerten LPXe RS legt Guideline diese besonders bei Salzwasser-Fliegenfischern sehr beliebte Fliegenrutenserie nun mit neuer Optik, weiter verbesserter Wurfleistung und neuen Ausstattungsdetails, sowie als durchweg vierteilige Ruten vor. Um es gleich vorweg zu nehmen: unsere Sorgen, dass eine Veränderung der auch vorher schon super arbeitenden RS Fliegenruten vielleicht nach Hinten losgehen könnte, erwiesen sich im Test als Gegenstandslos. Das Gegenteil war der Fall. 
Die neue LPXe RS-Fliegenrutenserie (wir nennen Sie im Test kurz RS II) besteht aus 8 vierteiligen und jeweils 9' langen Modellen, in den Schnurklassen # 5 bis 12 (Stand März 2008).
Unsere Testrute war eine RS II in 9' #7.

Ausstattung und technische Details:
Teilung, Maße und Daten:
Länge: 9' (zusammengesteckt und nachgemessen: 273 cm). Vier nahezu gleichlange Teile a. 73,5 cm (Handteil 1 cm länger).
Gewicht: Rute: 115 Gramm (rund 10 Gramm leichter als die #7 RS der alten Serie). Rute inkl. Futteral und Transportrohr: 758 Gramm.
Ausstattung:
Schlanker, geschliffener, metallicblau (Blue Mirror) lackierter Blank aus hochmoduliertem Graphite, gut passende Überschubverbindungen, mit Beschriftungen der Einzelteile, verwechslungssicher und zum schnelleren Ausrichten beim Zusammenstecken. Die Verbindungen greifen zwischen 7 und 8 cm ineinander. Die Oberseiten der einzelnen Teile wurden gegen eindringenden Schmutz, Nässe etc. abgedichtet.
Beringung: Handteil ohne Beringung, eine Fliegeneinhängeöse ist nicht vorhanden, Teil 2 mit zwei abgestuften Dreifußringen mit blauer Hartkeramik-Einlage, Teil 3 mit drei abgestuften Einstegringen, Spitzenteil mit vier Einstegringen und dem Spitzenring. Die Ringdurchmesser und Drahstärken sind der Schnurklasse gut angepasst. Alle Ringe sind superhart verchromt. Ringbindungen in dunkelblau. Dezente, metallic-hellblaue Zierbindungen an allen Rutenteilen. Alle Bindungen wurden gründlich und (über-)reichlich lackiert.

Griff: Fullwells Korkgriff, 18,2 cm lang, zusammengesetzt aus unterschiedlich starken Korkscheiben zwischen 10 und 20 mm, in guter Qualität. 3,5 cm langer Fighting Butt am Rutenende. Griffabschlüsse aus gummiertem Kork.
Rollenhalter: salzwasserfest anodisierter, titanfarbener Schraubrollenhalter aus Aluminium, im speziellen Design, griffwärts wirksam, mit zwei ovalen Durchbrüchen im Spacer (siehe Fotos). Einmutter-Technik und bewegliches Schubteil.
Sonstiges: Die Lieferung erfolgt im Futteral und im cordura-bezogenen Kunststoff-Rutenrohr mit Reißverschlusskappe, aufgenähtem Guideline-Logo, verstellbaren Trageriemen und einem D-Ring. Alle Teile sind in dunkelblau aufeinander abgestimmt. 
Garantie: Guideline Express Garantie für den Erstbesitzer: Ist ein Teil defekt, egal aus welchem Grund, ist der Händler verpflichtet, sofort das passende Teil mitzugeben (sofern er die passende Rute auf Lager hat). Wenn nicht, garantiert Guideline innerhalb von 5 Werktagen das passende Teil zu liefern. Die Kosten pro Teil betragen 38,50 EURO (inklusive Porto). Ein toller Service, der nach unseren Informationen in der Praxis tadellos funktioniert.
Preis: 395,-- EURO
Nähere Betrachtung und Praxistest
Die RS II ist optisch noch ansprechender als ihr Vorgänger. Das Metallic-Blau, die blauen Bindungen, die blauen Ringeinlagen und der neu designte Rollenhalter kommen ganz einfach super `rüber! An der Verarbeitung der Rute lasst sich kein Mangel finden, der Blank ist fehlerfrei, gerade und sauber lackiert, alle Ringe sitzen gut in der Flucht und wurden sorgfältig angewunden. Die Lackierung der Ringbindungen erfolgte gründlich, jedoch bemängeln wir regelmäßig den zu reichlichen Lackauftrag. Die Steckverbindungen sind gut aufeinander abgestimmt, sie greifen außerordentlich reichlich ineinander (siehe
oben). Bei unseren Testeinsätzen an der Ostseeküste, täglich jeweils über etliche Stunden, lockerten sich die Steckverbindungen nicht ungewollt.
Aktion und Wurfleistung: Kurz zusammengefasst kann man sagen: eine 7er Pounch drauf und ab geht die Post! Unsere RS II Testrute ist eine schnelle Rute mit enormen Kraftreserven, einem ausgezeichneten Rückstellvermögen und sehr guten Dämpfungseigenschaften. Sie arbeitet progressiv, bedarfsgerecht und ausgewogen – mit geradezu spielender Leichtigkeit über mittlere bis hin zu weitesten Distanzen. Die angegebene Klasse #7 ist korrekt passend (mit einer 8er wird sie auch noch fertig, ebenso mit Schussköpfen um die 15 Gramm). Die tadellose, recht straffe (aber nicht steife) 
Aktion ist sehr gut auf die Küstenfischerei abgestimmt. Die RS II beherrscht das Servieren, Ablegen und Aufnehmen großer Leinenlängen, den präzisen Service und das Erreichen hoher Schnurgeschwindigkeiten ebenso gut, wie sie im Drill mit jedem „Zielfisch“ fertig wird. Dazu ist sie angenehm leicht: gut für viele Stunden ermüdungsfreies Fischen... Nach einer Woche Praxistest an der Küste waren unsere Werfer durchweg begeistert.

Fazit
Es stimmt: die LPXe RS-Fliegenruten haben sich verändert – aber durchweg im positiven Sinne! Gewonnen haben dabei die (Salzwasser-) Fliegenfischer, denn sie erhalten eine noch schönere RS II, mit mehr Leistung, Ausstattung, Leichtigkeit, Wurf- und Drillpower, sowie mit einer reisefreundlichen Teilung und einer Top-Garantie. Super gemacht!

Bezug
Im Fachhandel, z.B. bei ADH-Fishing, Peine
Hersteller-Website: guidelineflyfish.com
Dieser (Link) führt direkt zum Produkt des Händlers.
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos ©: 1 bis 8: Michael Müller | 9: Guideline
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest   |  Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2008 www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt