Gerätebesprechung - Fliegenruten:
LOOP Blue Line "LBL 590 - 3" (9' #5 - 3 teilig)
Es ist schon recht interessant, das einzigartige "COLOR CONCEPT" von LOOP, aus welchem bislang fünf Rutenserien nach Farbbezeichnungen enstanden sind, welche die riesige Vielfalt von Fliegenruten und deren Aktionen wiederspiegeln. Wobei z.B. die "Yellow Line" - wie die anderen LOOP-Fliegenruten auch - klar überzeugende Wurfleistungen bietet, jedoch von einer Vielzahl Nutzer allein aus farblichen Gründen und damit eigentlich zu Unrecht nicht akzeptiert wird. In diesem Sinne bleibt zu hoffen, dass uns LOOP mit solchen Sachen wie einer "Pink Line" etc. verschonen wird :-) 
Überhaupt keine farblichen Einwände gibt es dagegen bei der in diesem Test untersuchten "Blue Line" mit ihrem tiefen "Royalblau". Die "Blue Line" gibt es als Einhandfliegenruten in zehn dreiteiligen, vier vierteiligen sowie zwei sechsteiligen Modellen und als Zweihänder in fünf vierteiligen Modellen. Außerdem in der Salzwasserausführung in zehn dreiteiligen Einhand- und einer zweiteiligen Zweihandfliegenrute. Die Aktionen werden mit mittelschnell bis schnell angegeben.
Unser Testmodell war eine Einhandfliegenrute mit der Bezeichnung "LBL 590-3", also 9' (275cm) lang, Klasse # 5 und dreigeteilt.
Ausstattung und technische Details:
Teilung und Maße:
Einhand-Fliegenrute, Länge 9' (2,75m), (zusammen- gesteckt und nachge- messen genau 273 cm), drei nahezu gleichlange Teile a. 94,5 cm. Das Gewicht beträgt 90 Gramm.
Transportlänge mit Rohr 102 cm. Gesamtgewicht im Rohr 768 Gramm.
Ausstattung:
Die "LBL 590-3" besitzt einen geschliffenen und glanzlackierten Blank in dunkelblauer Farbe. Die einzelnen Teile werden mit Überschubverbindungen zusammengesteckt. Die oberen Enden der Hand- und Mittelteile sind gegen Schmutz abgedichtet.
Beringung: Handteil mit einem Dreisteg-Leitring mit SIC-Einlage, Mittelteil mit einem etwas kleineren Dreisteg-Ring (mit SIC-Einlage) und zwei hochstehenden, abgestuften Schlangenringen und Spitzenteil mit fünf Schlangenringen (in drei Größen) und dem Spitzenring. Alle Ringe sind hartverchromt. Die Ring- und Zierbindungen sind in Rutenfarbe gehalten, am Handteil zusätzlich 2 silberne Zierbindungen.
Griff: Der Korkgriff ist 17,7 cm lang, verwendet wurden Korkscheiben von 19 mm in guter Qualität.
Rollenhalter: Titanfarben eloxierter Aluminium-Schraubrollenhalter griffwärts mit Kontermutter und schöner Rosenholzeinlage. 
Sonstiges:
Die Lieferung erfolgt im Futteral und stoffbezogenem Kunststoffrohr. LOOP gewährt 24+1 Jahre Garantie. Im Klartext: Das erste Jahr erhalten Sie Ersatz, egal wie die Rute zu Bruch gekommen ist. Daran anschließend erhalten Sie 24 Jahre Garantie auf Material- und Verarbeitungsfehler. 
Rutenpreis: 287,--€
Details & Praxistest:
Die "LBL 590-3" wirkt in ihrem gediegenem Blau optisch wie aus einem Guß. Die Verarbeitung der Rute ist sehr ordentlich. An der Rutenlackierung ist alles I.O., die Ringe wurden sauber in einer Flucht angebracht, die Lackierung der Ringbindungen wurde relativ dick aufgetragen, ist aber überwiegend akzeptabel.
Die Überschubverbindungen passen tadellos zueinander, sie greifen 4,5 cm (Hand-/Mittelteil) und 5 cm (Mittelteil/ Spitzenteil) ineinander. Eine unbeabsichtigte Lockerung der Verbindungen beim Werfen war nicht festzustellen. Auffallend für eine Fliegenrute dieser Preiskategorie ist bei unserem Testmodell die überdurch- schnittlich gute Qualität des Griffkork's - und dies, obwohl mit 19mm-Scheiben relativ große Korkscheiben verarbeitet wurden. Es gibt nur wenige kleine Kittstellen an nicht störenden Stellen. Allerdings könnte der Griff gerne 2 cm länger sein.
In Sachen Wurf liefert die "LBL 590-3" durchweg ordentliche Leistungen.
Die Rutenaktion tendiert in Richtung schnell - sie ist deutlich schneller als z.B. die Yellow-Line. Die Rute lädt sich beim Wurf dynamisch auf. Bereits bei Würfen über den Nahbereich hinaus arbeitet sie bis ins Handteil. Im Nahbereich liefert sie passable Leistungen, ihre Stärken liegen jedoch klar bei Distanzwürfen und dem in der Luft halten größerer Leinenmengen. Hier merkt man die Kraft der Rute, es sind selbst bei Würfen mit einer 5er WF bis ins Backing und mit ordentlicher Zugunterstützung keine Schwächen spürbar. Die "LBL 590-3" verträgt auch problemlos eine WF 6. Insgesamt ist die "LBL 590-3" eine hervorragende Fliegenrute zum Befischen größerer Flüsse, Seen und zum Streamerfischen.
Fazit
Die "LBL 590-3" zählt klar zu den Gewinnern unter den LOOP Fliegenruten, besonders natürlich in dieser Preiskategorie. Unter Berücksichtigung ihres Preises, ihrer guten Ausstattung, der guten Verarbeitung und der schönen, vielseitigen Aktion besitzt sie ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis und hat unsere Empfehlung verdient.
Bezug:
Im einschlägigen Fachhandel.
***
Testbericht: Michael Müller für www.fliegenfischer-forum.de
Fotos (C): Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.