Besprechung: nützliches Fliegenfischen-Zubehör
LED Lenser H7R Kopflampe von ZWEIBRÜDER Optoelectronics
Mit der LED Lenser H7R Kopflampe ist es der Firma ZWEIBRÜDER Optoelectronics aus Solingen gelungen, gleichzeitig die hellste und die dunkelste, derzeit erhältliche Kopflampe anzubieten. Möglich wird das durch einen Dimm-Schieberegler. Doch immer schön der Reihe nach. Die H7R besteht aus dem Stirnteil mit kippbaren Scheinwerfer, dem Akku-Pack für den Hinterkopf und dem einstellbaren Stirntrageband. Mitgeliefert werden drei NiMH-Akkus, eine Neopren-Tasche mit Klettverschluss und Gürtelschlaufe, ein Ladegerät und eine Beschreibung / ein Begleitzettel (auf Deutsch und Englisch). Gewicht der Kopflampe komplett: 126 Gramm, Durchmesser des Scheinwerfers: 23 mm.
Mit der H7R und ihrer LED Technik macht man bei Bedarf die Nacht zum Tag und leuchtet den nächtlichen Wanderweg mit 140 Lumen aus. Keinesfalls sollte man dabei versehentlich in den Lichtstrahl blicken - unschöne Blenderscheinungen wären die Folge. Durch einen kleinen Schieberegler am Scheinwerfer lässt sich der Lichtstrahl stufenlos von breitstrahlendem Flutlicht zu engbündelndem Punktlicht fokussieren. Wenn weniger Lichtstärke benötigt wird, z.B. um die scheuen Meerforellen nicht zu vergrämen, dimmt man die Diode mit einem Schieberegler am Akkupack einfach und ebenfalls stufenlos bis auf ein schwaches Leuchten herunter. Der Lampenkopf kann in mehreren Stufen bis zu 90° herunter gekippt werden, so lässt sich der Winkel des vor einem liegenden Ausleuchtungsbereiches einstellen, bis direkt auf die eigenen Hände. Die Energie kommt aus dem Akku-Pack im hinteren Teil der Lampe. Hier können die mitgelieferten 3 x NiMH-Akkus AAA/LR03/Micro (1,2 V DC / 900 mAh) oder auch handelsübliche Alkaline AAA/LR03/Micro 1,5 V Batterien verwendet werden. Die mitgelieferten Akkus liefern für rund 75 Stunden Strom pro Ladung (abhängig von der verwendeten Lichtstärke) und können über 500 mal wieder aufgeladen werden (Lade-Kontroll-LED vorhanden). Die Diode selbst hat eine Lebensdauer von über 100000 Stunden. Die komplette Kopflampe ist unempfindlich gegen Nässe, Herunterfallen, Schläge oder Stöße. 
Für uns im Test war die Art der Kopflampe (Scheinwerfer getrennt vom Akku-Pack) neu und etwas gewöhnungsbedürftig, bislang wurden von uns Kopflampen mit Strahler und Batterie im selben, auf der Stirn sitzenden Gehäuse benutzt. Die Vorzüge der H7R sind jedoch überzeugend: eine gleichmäßige Gewichtsverteilung am Kopf durch die Aufteilung, die tollen Regel-Möglichkeiten, die Flexibilität und eine wirklich beeindruckende Lichtausbeute - das alles möchten wir zukünftig nicht mehr missen. Eine klare Empfehlung!
Bezug und Preis:

Für 69,-- EUR bei www.springforelle.de
Telefon 0174 787 05 86

Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de | Fotos ©: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.
Zurück zur Übersicht Zubehör | Zurück zu Gerätetest  | Zurück zur Startseite

Copyright © 2009 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt