Geräte-Besprechung: Fliegenrollen
Guideline "IGMA 57" (5/6 Trout)
Brandneu im Handel - doch wir haben sie schon getestet: die Guideline "IGMA".
Man könnte meinen, Guideline hat doch eigentlich schon genug gute Fliegenrollen im Sortiment - warum also noch ein weiteres Modell ?  Die Antwort darauf gibt die "IGMA" selbst: In Sachen Design und Ausstattung knüpft diese Fliegenrolle am ehesten an die hochkarätige "INEX" an, in Sachen Preis ist sie jedoch noch dem "Low Budget" Bereich zuzuordnen - sie spricht also eher den preisbewussten Käuferkreis an.
In diesem Test stellen wir Ihnen - nach einer ausgiebigen Testphase - das Modell "IGMA 57" (5/6 Trout) vor.
Drei "IGMA"Modelle sind verfügbar:
(Sommer 2006)
- 5/6 Trout (# 5-6)
- 7/8 Seatrout (# 7-8) und
- 10/11 Salmon (# 9-11)

Technische Daten (eigene Messungen)
Farbe: Dunkel-Titan
Gewicht: 169 Gramm
Rollendurchmesser: 83/90 mm
Rollenbreite (ohne/mit Kurbel/Bremsrad): 45 (77) mm, Spuleninnenbreite: 33 mm
Spulentiefe (nutzbar): 16 (12) mm
Schnurfassung: WF 6 F + um die 80 yds 20 lbs-Backing
Lieferumfang: Karton, Neoprene-Rollentasche, die einen Transport der an der Rute montierten Fliegenrolle erlaubt). Garantie: im Fachhandel erfragen.
Preise: Rolle: 165,00 €, E-Spule: 112,99 €.

Beschreibung und Praxistest:
Robust gebaute Großkern-Fliegenrolle in ansprechender, moderner Optik, gefräst und gedreht aus einem massiven T-6064- Aluminiumblock. Breite Spule. Einheitlich dunkeltitanfarben anodisierte Rollenoberfläche. Die beidseitig durchgehend langgelochte und im Rollenkern ebenfalls mit Langlöchern versehene Spule läuft in einem offenen Rollen-Rahmen. An der hinteren Seite befindet sich an einem breiteren Steg der zweifach von Außen geschraubte Rollenfuß und an der vorderen Seite sorgt ein schmalerer Steg für die Schnurführung. Das Stegende greift weit in die Nut auf der Spuleninnenseite herein, die Gefahr eines Durchrutschen von Vorfach oder Schnur wird dadurch minimiert. Auf der Spulenvorderseite befindet sich eine große und ausgesprochen griffig geformte Kurbel aus schwarzem Kunststoff, ihr gegenüber sitzt ein Kontergewicht und sorgt für einen sauber ausbalancierten Spulenrundlauf.
Im Praxisbetrieb zeigte unser Testmodell einen präzisen und sehr gut ausgewuchteten Rundlauf, auch bei höheren Abzugsdrehzahlen ohne störende Toleranzen. Nach dem Anstoßen läuft die Spule noch einige Umdrehungen widerstandsfrei nach. Die ganze Rolle wurde sehr sauber verarbeitet - alle relevanten Teile wurden sehr großzügig abgerundet, bzw. angeschrägt. Alle Zwischenräume und Abstände wurden gering gehalten, scharfe Ecken und Kanten sind an der ganzen Rolle nicht zu Finden. Die Spule weist auf der Achse ein kleines Spiel von etwa einem halben Millimeter auf, was in der Praxis aber nicht weiter ins Gewicht fällt.
Unser Testmodell arbeitet beim Einkurbeln völlig geräusch- und widerstandsfrei. Beim Schnur-Abziehen ertönt ein sattes "Schnurren" und es wirkt die eingestellte Bremse.

Die Spule lässt sich durch Knopfdruck-Mechanik schnell und einfach aus dem Gehäuse nehmen. 

Ein Umbau von Links- zu Rechtshandbetrieb ist mit wenigen Handgriffen möglich - hierzu muss ein Lager herausgenommen und umgedreht werden.

Die "IGMA" besitzt eine Hochleistungs-Scheibenbremse mit extra großer Scheibe und sehr guter Wirksamkeit. Das Bremssystem wurde in der Praxis locker mit allen möglichen (und unmöglichen) Situationen fertig. 

Es lässt sich mit Hilfe des griffigen, runden Brems-Einstellrades auf der Gehäuserückseite in etwa 25 zarten Klickerstufen von "gering" bis "fest" einstellen. Die wesentlichen Einstellungen fürs normale Fischen liegen dabei alle innerhalb einer halben Umdrehung des Einstellrades. Einen spürbaren Anlaufwiderstand gibt es nicht, ebensowenig wie erkennbare Schwächen des Systems im harten Einsatz.
Das Fassungsvermögen/die Schnurkapazität sind für eine Großkernfliegenrolle OK, dafür sorgt u.a. die breite Spule.
In Sachen Größe/Gewicht passt unser Testmodell am besten zu 6er Fliegenruten. 
Fazit: Mit der "IGMA" liegt eine gute Fliegenrolle vor, sie macht äußerlich eine sehr gute Figur, besitzt innerlich und verarbeitungstechnisch hohe Werte, eine sehr gute Praxistauglichkeit und ein äußerst ansprechendes Preis-/Leistungsverhältnis.
Daher ist es für uns ziemlich sicher, dass die "IGMA" in kurzer Zeit viele Freunde finden wird...
Empfehlung an Guideline: Rundet die Serie bitte noch mit einem 2/5er-Modell nach unten ab...
***
Bezug: Guideline-Produkte erhalten Sie im Fachhandel, z.B. bei: www.efishing.de
***
Hersteller-Website: guidelineflyfish.com

Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos ©:  Michael Müller
Das Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenrollen  |  Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Hauptseite