Gerätebesprechung - Fliegenruten:
GUIDELINE ProCast XPe - 9'3" - #7 - dreiteilig
Die Firma Guideline überrascht die "Fliegenfischer-Gemeinde" 2010 mit einer weiteren neuen Fliegenrutenserie - der ProCast XPe, welche exklusiv über ADH-Fishing vertrieben wird. Es handelt sich hierbei um drei leistungsstarke, jedoch sehr preiswerte, dreiteilige Einhand-Fliegenruten, in den Längen und Schnurklassen 9'0"-#5, 9'0"-#6 und 9'3"-#7.
Unsere Testrute war eine ProCast XPe in 9'3" #7 (eine #5 folgt im nächsten Test...).
Ausstattung und technische Details:
Teilung und Maße:
Dreiteilige Fliegenrute, Länge 9'3" (zusammengesteckt und nachgemessen 279,5 cm), drei nahezu gleichlange Teile a. 98 cm. Das Gewicht der Rute beträgt 106 Gramm. Blankdurchmesser über dem Griff: 8,9 mm. Blankdurchmesser an der Rutenspitze: 1,9 mm. Länge Transportrohr (Köcher): 109 cm, Gewicht Transportrohr (leer): 817 Gramm. 
Ausstattung:
Geschliffener, dunkelgrauer, glanzlackierter Blank aus hochmodulierter Kohlefaser. Gut passende Überschubverbindungen. Die Verbindungen greifen jeweils um 7 cm weit ineinander. Die Oberseiten der einzelnen Teile wurden gegen eindringenden Schmutz, Nässe etc. abgedichtet.
Beringung: Handteil (ohne Fliegeneinhängeöse) mit einem Dreifuß-Leitring mit SiC-Einlage, Teil 2 mit einem weiteren, etwas kleineren Dreifußring mit SiC-Einlage und zwei Einstegringen. Spitzenteil mit sechs weiter abgestuften Einstegringen und dem Spitzenring. Die "oversized" Ringdurchmesser und Drahtstärken fallen erfreulich und passend großzügig aus. Alle Ringe sind superhart verchromt. Ringbindungen in Graubraun, dezente, silberne Zierbindungen nur am Handteil. Alle Bindungen wurden gründlich lackiert und versiegelt.
Griff: Full Wells Korkgriff, 18 cm lang, aus unterschiedlich starken Korkscheiben von 10 bis 18 mm Stärke, in guter Qualität. 3,1 cm langer Fighting Butt aus Kork am unteren Rutenende.
Rollenhalter: Leichter, schwarz eloxierter Schraubrollenhalter aus Aluminium, griffwärts wirksam, Doppelmutter-Technik und massives, bewegliches Schubteil. Dunkelgrauer Spacer aus geflochtener Kohlefaser.
Sonstiges: Die Lieferung erfolgt im grauen, cordurabezogenen Kunststoff-Rutenköcher mit Reißverschlusskappe, gesticktem Guideline-Logo und verstellbaren Hand-/Schulter-Trageriemen.
Garantie: Guideline Express Garantie für den Erstbesitzer: Ist ein Teil defekt, egal aus welchem Grund, ist der Händler verpflichtet, sofort das passende Teil mitzugeben (sofern er die passende Rute auf Lager hat). Wenn nicht, garantiert Guideline innerhalb von 5 Werktagen das passende Teil zu liefern. Die Kosten pro Teil betragen 38,50 EURO (inklusive Porto). Ein toller Service, der nach unseren Informationen in der Praxis tadellos funktioniert.
Preis: 149,00 EURO
Nähere Betrachtung und Praxistest
An der vorliegenden ProCast XPe gibt es nichts zu bemängeln, sie ist grundsätzlich erheblich besser ausgestattet und verarbeitet, als man es für diesen Preis erwarten würde. Das Leichtgewicht kommt schlicht, aber elegant stimmig Grau in Grau, da passt alles zusammen. Ausstattung, Aufbau, Verarbeitung, Beringung, Lackierung, Lieferumfang - passen ebenfalls. Die Steckverbindungen sind gut aufeinander abgestimmt, sie greifen bestens passend und reichlich tief ineinander und halten die Rute über den Fischtag sicher zusammen. Die sonst üblichen Punktmarkierungen, bzw. Beschriftungen an den Einzelteilen fehlen allerdings. Die Qualität des Griffkorkes ist gut - diese Qualität lassen selbst mehrfach teurere Fliegenruten oft vermissen... Der Korkgriff liegt mit seinen Dimensionen gut in der Hand. Der leichte, schwarz eloxierte Schraubrollenhalter nebst Spacer aus
geflochtener Kohlefaser hält mit seiner Doppelmuttertechnik jede Fliegenrolle bombenfest und sicher. Kürzer dürfte der Schraubweg aber nicht sein, sonst bekommt man evtl. Probleme mit Rollenfüßen, die etwas über der Norm-Länge liegen. Alle gängigen Guideline-Fliegenrollen passen jedoch auf jeden Fall. Die ProCast XPe Fliegenruten sind salzwasserfest und daher auch (oder gerade!) für die Küste super geeignet.
Aktion und Wurfleistung: Im Grunde könnten wir unsere Testeinschätzung mit nur einem knappen Satz auf den Punkt bringen: "7er Punch Pro drauf = geil !!!". So einfach machen wir es uns jedoch nicht, keine Bange (obwohl es so einfach wäre ;-) Die tolle, starke Rute bringt Klasse Wurfleistungen über alle Distanzen, absolut durchzugsstark und überzeugend, bereits ab wenigen Leinenmetern, auf mittleren Distanzen, aber auch beim Auswerfen der kompletten Fliegenschnur. Die Rute wirft eine flotte Leine bei jedem Wind & Wetter und ist dabei ausgesprochen benutzerfreundlich: das Werfen passiert ohne großen Kraftaufwand und "geht wie von selbst", es flutscht nur so, dass es eine wahre Freude ist! Dabei liegt das "Ruten-Leichtgewicht" top in der Hand und übermittelt dem Werfer jederzeit optimales Gefühl & Schnurkontrolle. Die Rutenaktion kann man als mittelschnell bis schnell bezeichnen, die dynamisch progressive Aktion wird stets und sichtbar aus dem vollen Blank geschöpft. 
Wie oben schon angedeutet, sind Durchzugskraft und Rückstellvermögen enorm, die Rute besitzt für Wurf und Drill große Kraftreserven und dennoch genug Gefühl und Sensibilität für alle Fälle - genau so, wie es sein sollte! Eine optimale Schnurempfehlung haben wir oben schon gegeben. Die meisten WF7-Fliegenschnüre der heutigen Zeit sind etwas übergewichtet - so auch die Pounch Pro, die in Richtung #8 tendiert. Das passt! Sollten Sie eine nach AFTMA-Tabelle "echte" #8er Fliegenschnur haben - probieren Sie diese! Oder ganz nach persönlicher Vorliebe 16-17 Gramm Schussköpfe.

Fazit: Eine tolle Fliegenrute mit "Pepp" - und für kleines Geld!

Bezug: Exklusiv bei ADH-Fishing, Peine
Hersteller-Website: guidelineflyfish.com
Dieser (Link) führt direkt zum Produkt des Händlers.


Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de - 2010 | Fotos ©: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2010 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt