Besprechung: Watbekleidung:
GUIDELINE "Techstretch" atmungsaktive Wathose
In kurzer Zeit eroberten die atmungsaktiven "Techstretch"-Wathosen von GUIDELINE die europäische Fliegenfischer-Szene. Die überzeugenden Gründe dafür sind schnell gefunden. Sowohl in der Länge, als auch bei den Innenmaßen wurde ein großzügiger Schnitt angesetzt. Eine hoch atmungsaktive Bicomponent Membrane für die gesamte Wathose wurde mit einem speziellen, leicht dehnbaren und tragefreundlichen Stretch-Twill-Stoff für die Gesäß- und vorderen Beinpartien kombiniert. Die "Techstretch" ermöglicht auf diese Weise einen bislang unerreichten Tragekomfort.

Verfügbare Größen: 7 Größen: S, M, MK, L, LL, XL und XXL.
Lieferumfang: Wathose, Reparatur-Kit
Gewicht: 1085 Gramm
Preis: 329,--€
Garantie: 2 Jahre

Beschreibung:

Atmungsaktive Wathose, Farbe: braun/olive (stone), mit graphitgrauen Verstärkungen. 
Beschreibung von oben nach unten: Variables, breites Trägersystem aus Stretch, vorne und hinten beliebig anpassbar und bei Bedarf mit Klettverschlüssen hinten und Druck-Karabinern vorne komplett abnehmbar. Im oberen Hosenbund fixierbarer Gummizug. Vorne oben 2 D-Ringe. Große Innentasche mit (fast) komplett wasserdichtem Front-Reißverschluß. Ausführliche Wasch- und Pflegehinweise auf der Innenseite.

Alle Verschlüsse & Karabiner sind aus Kunststoff und funktionieren mit dem Front-Druck-Prinzip. Ein abnehmbarer Stretch- Watgurt ist inklusive, zwei Schlaufen für Fixierung des Gurtes in unterschiedlicher Höhe befinden sich auf der Hosen-Rückseite. Verstärkte Gesäß- und vordere Beinbereiche aus speziellem Stretch-Material. Doppelt verstärkte Kniebereiche - bis zu den Füßlingen hinunter. Die Verstärkungen sind nach unten offen - für bessere Beweglichkeit, zum schnelleren Wasserabfluß Trocknen. Direkt angesetzte Gravelguards mit fixierbaren Gummizügen (!), die ihre Arbeit auf diese Weise zuverlässiger als solche mit "Einhänge-Haken" erfüllen. 5mm-Neoprene-Füßlinge mit Hypalonsohle und Rundfersen. Spezieller Zuschnitt für linken und rechten Fuß, außerdem an den Laufflächen nahtfrei. Die sehr großzügig geschnittenen Füßlinge sollten auch "übergroße" Fußbesitzer zufriedenstellen. Aufgrund des uppigen Materialeinsatzes empfiehlt es sich jedoch, die Watschuhe mindestens eine Nummer größer zu nehmen, als man es normalerweise tut.
In einem ein dreiviertel Jahr andauernden Testzeitraum haben wir die Test-Wathose in XL, die trotz sehr häufiger Benutzung immer noch so heil und intakt ist, wie am ersten Tag, oft "gequält" und sehr zu schätzen gelernt. Der Bewegungskomfort ist, bedingt durch den großzügigen Schnitt und den Einsatz moderner Stretch-Materialien absolut einmalig. Wassdichtheit und Atmungsaktivität lassen keine Wünsche offen - soweit dies von uns unter fischereipraktischen Bedingungen, bei unterschiedlichen Wetter- und Gewässersituationen, sowie bei absichtlich herbei geführten besonderen Belastungen, wie z.B. langes "Tiefstwaten", Klettern und Dauerschwitzen festzustellen war. 
Die Farbe empfanden wir als angenehm und unauffällig. Ein "Rascheleffekt" des Stoffes ist wie bei allen "Brethable Waders" vorhanden, aber bei der "Techstretch" sehr gering. Unser Testmodell in XL passte Leuten ab 1,80 Meter Länge (bis schätzungsweise an die 2 Meter...), mit Gewichten von 85 bis über 110 Kilogramm und Schuhgrößen von 45 bis (vermutlich über) 48.

Fazit:

Man merkt es an jedem kleinen Detail: diese Wathose wurde von praxiserfahrenen Fischern für Fischer konzipiert. Probieren Sie es aus, bzw. eine solche Techstretch einfach 'mal an. Mit Sicherheit werden Sie den Unterschied recht schnell merken...

Bezug

Im Fachhandel, z.B. bei „K&HD“ und bei „Dürkop“.

Hersteller-Website: guidelineflyfish.com

***

Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de

Fotos ©: Michael Müller
Fotomodell war: Jens Golm

Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist nicht gestattet.


Verbraucher & Meinungen
07/2007: Ich habe diese Wathose seit Sommer 2005 in Gebrauch und bin vollauf zufrieden. Zuvor hatte ich 5 Jahre die leichte ORVIS im harten Einsatz (Belly Boot, als Regenkleidung beim Gestrüppfischen an Buckau, Dame und Plane und als Wathose in den thüringischen und sächsischen Flüssen). Ersetzt habe ich diese nur, weil ich aus Schusseligkeit die Füßlinge entschärft habe. Ich habe neue ankonfektioniert und die Hose ist als Reserve immer noch dabei. Ebenfsalls sehr zufrieden. Zwischen der ORVIS und der Guideline hatte ich kurz eine Scierra in Gebrauch, die erste Hose hatte ganz mies verarbeitete Nähte und war undicht, die Austauschhose nach 5 Einsatztagen im Winter und zeitigem Frühjahr 2005 hatte Lagentrennungen zwischen Membran und Außengewebe wanderte ebenfalls wieder in den Laden zurück. Mein Bruder hatte das gleiche Problem konnte aber nicht mehr wandeln. Ich hatte dann die Guideline ab Sommer 2005 im Gebrauch und mein Bruder zog im Sommer 2006 mit dem gleichen Fabrikat nach. Wir fischen das ganze Jahr über, auch Watfischen bei Minusgraden schreckt uns nicht ab. Unser beider Urteil über die Guideline Techstretch: Hervorragend ! Erhard Engler, Berlin

***

Zurück zur Übersicht Bekleidung  |  Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Hauptseite