Gerätebesprechung - Fliegenschnüre:
GUIDELINE - The DRY - WF5F

Mit der neuen The DRY legt Guideline eine Expertenfliegenschnur für weite, zielgenaue und akkurate Würfe vor, für das Anfischen scheuer (Groß-)Forellen mit Trockenfliegen, bei denen der erste und einzige Distanzwurf gefühlvoll abgelegt sitzen muss, um die oft nur einmalige Chance zu nutzen...
Besondere Merkmale der  The Dry sind u.a. die extra lange Keule (Long Belly), mit fein auslaufender Spitze sowie die unterschiedlich gefärbte Keule und Runningline.
Unser Testmodell war eine Guideline The DRY als WF5F.

Herstellerangaben: Guideline The DRY - WF5F
Art: schwimmende Keulenschnur, Farbe: Keule blassgelb / R.-Line: hellgrau
Schnurklasse: # 5
Länge: Angaben auf Verpackung: 32 Meter
Aufbau: siehe unten
Schnurkern: geflochten, dehnungsarm
Besonderheiten: spezielle Long Belly Keulenschnur
Lieferumfang: Fliegenschnur auf Plastikspule und im Umkarton, keine Loops oder Schlaufen
Preis: UVP 79 € (bei ADH - siehe unten - 69 €)
verfügbare Schnüre
in dieser Serie (Stand April 2009):
als WF/F in 4 Schnurklassen von #3 bis #6


E Eigene Messungen und Praxistest:
Länge: Gesamt: 31,40 Meter
Klassifizierung: Die ersten 9,14 Schnurmeter wiegen 8,0 Gramm, das Gewicht liegt damit nach der AFTMA-Tabelle zwischen den Klassen #4 und #5. Das Gewicht der gesamten, 15,80 Meter langen Keule beträgt 15,3 Gramm.
Art / Aufbau: Long Belly Keulenschnur mit sehr lang auslaufender Keule/Spitze. Spitzendurchmesser 0,93 mm, nach 5 Metern werden Durchmesser um 1,07 mm und erst nach 13 Metern der größte Durchmesser von 1,27 mm erreicht. Reartaper auf rund 2 Metern. Von der Stärke her gut dazu passende Runningline mit 0,85 mm Durchmesser. Alle Durchmesser passen zur Schnurklasse #5.
Eigenschaften: Oberfläche / Schnurart: glatte, matt glänzende Oberfläche, mittlere Steife
Gesamt-Handhabung: sehr gut
Schusseigenschaften: sehr gut
Wurf-Handling: Insgesamt gut, nicht für den Nahbereich, aber dafür Klasse Weitwurfqualitäten und optimale Schnurkontrolle, besonders beim in der Luft halten großer Leinenmengen von 18 Meter und mehr (die Verwendung geeigneter: kräftiger Fliegenruten ab 9' Länge vorausgesetzt!). Sauberes, behutsames Ablegen der (Trocken-)Fliege auch auf große Distanzen möglich.
Ausgewogenheit: gut 
Schwimmvermögen: gut
Abrolleigenschaften: gut 
Farb-Empfinden: sehr gut
Haltbarkeit: gut, keine Abnutzungserscheinungen festgestellt, soweit über den Testzeitraum einigen Wochen beurteilbar 
Eignung für div. Trick- und Spezialwürfe: gut
Memory-Effekt: keine störenden Auffälligkeiten
Sonstiges: ---
Zusammenfassung: Die The DRY ist eine gute Experten-Trockenfliegenschnur mit besonderer Eignung für kräftige Fliegenruten ab 9 Fuß Länge, sowie für Wurfdistanzen und feines Präsentieren jenseits der 15 Meter Marke. 
Tipp (1): Auch für hiesige Verhältnisse und für den Nah- und Mittelbereich ist die The DRY gut verwendbar, wenn Sie die Leine im Verhältnis zur Rute eine Klasse (oder zwei...) höher kaufen, um eine bessere Ruten-Aufladung auf kürzere Distanzen zu bekommen...
Tipp (2) zur Vorfachbefestigung: bei ADH-Fishing bekommen Sie auf Wunsch eine geschweißte Frontschlaufe an Ihre dort gekaufte Schnur - ohne Mehrkosten.

Bezug: Im Fachhandel, z.B. bei ADH-Fishing, Peine  ||  Hersteller-Website: guidelineflyfish.com

Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de | Fotos: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenschnüre | Zurück zu Gerätetest | Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2009 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt