Gerätebesprechung - Fliegenschnüre:
MARTIN RAU's "Shakespeare Glider Neutral #8 & Stren Hi-Vis Gold" Schusskopfsystem
Im Frühjahr 2003 hatten wir an dänischen Stränden die Gelegenheit, obige Kombination ausgiebig zu probieren. Es handelte sich um einen aus einer DT-Schnur zugeschnittenen #8er dunkelgrünen Schußkopf, 8 Meter lang und der goldgelben 40er STREN-Monofilschnur als Schußleine (100 yds=91m / 20lb=9,1kg). Preis der Kombination: 39,-- EUR. Eines gleich vorweg: optimal einsetzen lässt sich die STREN nur mit Hilfe eines Schußkorbes. Da ein solcher auch so erhebliche Vorteile bietet, sollte dessen genereller Einsatz jedoch kein Problem darstellen. Hat man sich einmal „eingeschossen“ mit dieser Kombi, lässt es sich weiter werfen und effektiver fischen als mit nahezu jeder anderen Schußkopf-Runnngleine- Kombination.
Die "Glider" besitzt beste Eigenschaften für eine Meerforellenschnur: sie ist geschmeidig, sinkt nur leicht in den Film ein und geht selbst bei langsamster Führung nicht weiter unter. Die Schnuroberfläche ist sehr glatt und "schussig", die dunkle "Tarnfärbung" ist zudem unauffällig. M.Rau liefert den Schußkopf mit zwei abgebundenen und versiegelten Schlaufen. Für „Selberbastler“ bietet er auch komplette DT-Schnüre, Teile davon mit Fertigungsanleitung und einzelne Schlaufen an.
Die STREN als Schnußschnur ist eine ebenso preiswerte wie effektive Lösung. Sie sollte vor dem ersten Einsatz und nach längeren Pausen ordentlich gestrecht werden - so verliert sie ihren Kringeleffekt. Fazit: Klar gibt es viele bewährte Fliegenschnurmöglichkeiten, um effektiv in der Ostsee zu fischen - wir halten diese Kombi von Martin Rau für eine der allerbesten! Probieren Sie's aus.

Lieferung durch die Fliegenbinderei Martin Rau, Gießener Str. 1, 35423 Lich, Tel. u. Fax: 06404-5330, mail: fliegenbinderei.rau@t-online.de, Web: www.fliegenbinderei.de
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de

Foto: (C) Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

zurück