Besprechung / Fliegenbindematerial:
Elastic-Tungsten, Soft-Bodys... von Alenko Franolic
Eine ganze Serie von Elastic-Tungsten, Soft-Bodys und "Fliegen-Bestückungs- Varianten" vom bekannten Fliegenrollenbauer und Fliegenbinder Alenko Franolic bereichert nun den Pool der Möglichkeiten für kreative Fliegenbinder & Fliegenfischer. Im Programm befinden sich neben diversen, schweren Soft-Tungsten-Produkten (Strang, Augen, Coneheads, Taumelscheiben, Jig-Köpfe, Tubenköpfe, Einlagen, Toraxkörper, Bachflohkrebs- körper u.w.) auch leichte, elastische Kunststoffkörper (für Steinfliegen), Tauchschaufeln, Maifliegenkörper- und Schwänze, Augenpaare, Augenscheiben, Wackelschwänze und Klarsicht- Taumelscheiben. Die meisten dieser Produkte werden beim Fliegenbinden verarbeitet, einige wie die Coneheads und Taumelscheiben werden auch direkt am Fischwasser flexibel montiert und können jederzeit wieder abgenommen werden.
Wir haben uns einige der verschiedenen Produkte angeschaut, diese am Wasser ausprobiert und Fliegenbinder Matthias Lünzmann band zum Testen & Erproben das eine oder andere Fliegenmuster mit dem Material. Alle im Anschluss gezeigten Fliegen stammen aus seinem Bindestock, wobei hier nur wenige Binde-Beispiele dargestellt werden. Die Varianten der wirklichen Möglichkeiten sind um ein vielfaches größer! Man sieht aber bereits an diesen wenigen Beispielen deutlich, dass mit Fingerspitzengefühl und etwas Sinn für richtige Proportionen auch mit so stark auftragenden Materialien wie Elastik-Tungsten-Körpern ansprechende Fliegenmuster gebunden werden können, die keinesfalls überladen oder plump wirken!
Das erste Material im Test, aus welchem die Fliegen auf den vier Fotos oben und links gebunden wurden, ist Elastic-Tungsten-Strang.
Es handelt sich dabei um 36 mm lange Soft-Tungsten-Stangen, die in 10-Stück-Packungen und in drei verschiedenen Größen (2 / 2,5 / 3 mm) geliefert werden, Farbe Grau. Die Oberseite ist abgerundet, die Unterseite leicht geschlitzt. Das Material kann mit der Schere beliebig zugeschnitten werden, es ist eine ideale Ergänzung zum Bleidraht, zumal es zur gewünschten Gewichtsverteilung in jeder Position auf dem Haken fixiert werden kann. Die gummiartige Oberfläche ermöglicht eine einfache Fixierung und eine leicht einschneidende Rippung mit Segmentierung (wie auf dem obigen Foto gut zu sehen ist). Beim oberen Fliegenmuster wurde Tungsten-Strang als Grundlage verwendet und anschließend vom Körperbau überdeckt, beim unteren Muster wurde es bewusst außen als Rückenpanzer eingesetzt. Beide Fliegen schwimmen Upside down.
Alle Elastic-Tungsten - Materialien sind im übrigen flexibel, bruchfest und dehnbar, sie können geklebt und auch überlackiert werden und sie lassen sich durch die gummiartige Oberfläche gut einbinden, rippen und fixieren.
Nächstes Produkt im Test waren die Elastic-Tungsten- Nymphenkörper - verwendbar für (normale) Nymphen und natürlich für Steinfliegen- Nymphen - vorwiegend als bereits segmentierte Außenhülle - in grau oder auch beliebig farbig nachlackiert! Bei diesen vorgefertigten und in 11 Größen erhältlichen Bodys ist die Außenseite gerundet und die Innenseite leicht ausgehöhlt. Die Teile werden am besten auf den fertig gebundenen (und nicht zu dick proportionierten) Nymphenkörper aufgeklebt und mit einer Rippung versehen, wie es
z.B. auf den anschließenden Fotos einer besonders flauschigen Steinfliegennymphe zu sehen ist. Augen und Rückenbereich können im Anschluss mit einem Edding oder mit speziellen Lackstiften noch ganz nach Belieben coloriert werden. Elastic-Tungsten- Nymphenkörper sind in 11 Größen von 3 mm bis 28 mm Länge zu bekommen. So ein 23 mm-Teil bringt dann auch schon 1,1 Gramm auf die Wage.

Ebenfalls in diese Kategorie fallen die Elastischen Kunststoffkörper (siehe Foto weiter unten links) - nur in den nahezu gewichtslosen Sektor!

Mit den praktischen Elastic-Tungsten- Bachflohkrebskörpern - lassen sich in Sekundenschnelle fertig gebundene Flohkrebsimitationen komplettieren und sozusagen auf Tauchstation bringen. Hierzu wird zunächst ein nicht zu dicker Unterkörper gebunden, gedubbt bzw. mit einer Hechel versehen und fertig gestellt. Der segmentierte Tungsten-Panzer wird im Anschluss einfach mit Klebstoff versehen und fest aufgedrückt - fertig! Vorteil des flexiblen Materials neben einer ordentlichen Gewichtung der Fliege: beim Aufsetzen werden automatisch die Hecheln, Haare etc. nach unten gedrückt und somit die Beinchen simuliert. Ganz nach persönlicher Vorliebe kann schließlich noch gerippt, bemalt oder lackiert werden. Diese Fliege schwimmt immer mit dem Rücken nach unten - und die möglichen farblichen und materialtechnischen Optionen sind vielfältig. Das Material gibt es in drei verschiedenen Größen 3 / 2,5 und 2 mm Durchmesser (Gr.3 ist z.B. 11 mm lang und wiegt 0,6 Gramm).
Mit den neuen Maifliegenkörpern aus schwimmenden, elastischen Material lassen sich einfach und schnell diverse Maifliegenmuster kreieren. Die leichten Körper mit Schwanzfäden kommen in Blassgelb und mit 36 mm Länge. Eingebunden werden sie etwa in Hakenschenkelmitte an dem dafür vorgesehenen, schlanken oberen Ende. Auf dem restlichen oberen Haken wird die Maifliege gebunden (Dubbing, Hechel, Flügel usw.) Auf diese Weise bleibt jedoch der gesamte Unterkörper sehr beweglich. Wer dies nicht möchte, spießt den Haken ein Stück weiter unten durch den Hauptkörper, so dass dieser 2-3 mm weiter unten wieder austritt. Der Körper ist damit fest fixiert. Am Ende des Bindevorganges verpasst man dem Körper und den Schwanzfäden mit einem feinen Edding noch die typische Maifliegen-Zeichnung (auf unseren Foto-Mustern noch nicht geschehen).
Zum Schluss noch zwei praktische Dinge, die man direkt beim Fischen immer dabei haben sollte: 
Mit den Elastic Tungsten Coneheads lässt sich jede Fliege sofort in ein variabel beschwertes Muster verwandeln. Das ist besonders praktisch, wenn man sich am Wasser rasch an unterschiedliche Tiefen und Strömungen anpassen möchte. Natürlich kann man die Teile auch schon direkt am Bindetisch einsetzen - die Probleme mit zu kleinen Bohrungen und nicht passenden Haken gehören damit der Vergangenheit an. Erhältlich in 4 Größen (4 - 7 mm). 
Ebenso praktisch direkt am Fischwasser sind die Taumelscheiben, die es in Tungsten oder Klarsicht-Kunststoff gibt. Diese werden beim Fischen direkt vor die Fliege bzw. auf deren Öhr montiert (und jederzeit schnell wieder abgenommen), 
sie lassen die Fliegen hin- und hertaumeln, machen sie somit beweglicher und fängiger, die Tungsten-Scheiben bringen zudem Gewicht bis zu 1,8 Gramm auf die Fliege! Erhältlich sind die Taumelscheiben in 16 Stück Mix-Packungen mit je vier Größen. Alle Durchmesser reichen von 4 bis 22 mm.
Neben den hier im Test vorgestellten Produkten gibt es noch zahlreiche weitere, wie z.B. T-Augenpaare, Augenscheiben, Tungsten-T-Augenpaare, Tungsten- Toraxkörper, Wackelschwänze, Tungsten- Jigköpfe, Tungsten Tubenköpfe, Tauchschaufeln, Taschenkörper u.a. 

Erhältlich beim gut sortierten Fachhandel. Auskünfte über Bezugsquellen erteilt die Firma Fario GmbH, Fliesandmore,  www.fliesandmore.com.



Bericht ©: www.fliegenfischer-forum.de - Oktober 2010
Fotos ©: Michael Müller, Fliegen gebunden von Matthias Lünzmann, Fa. Blickfang / Jena
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist nicht gestattet.

zurück zur Übersicht Zubehör | zurück zu Gerätettest | zurück zur Startseite

Copyright © 2010 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt