Brodten und das Stellnetz !??

Das Forum der Lachs- und Meerforellenfischer, sowie aller Ostseeangler. Was geht, wann und wo? Auch hier gibt es sicher viel zu erzählen! Denn mal los!

Moderatoren: Maggov, webwood, Forstie, Olaf Kurth, Matthias M., Michael.

Brodten und das Stellnetz !??

Beitragvon Black-Fly » 08.02.2005, 09:51

Hallo!

Mich würde mal interessieren, wie Ihr über die Stellnetze am Brodtener Steilufer denkt. Ist Brodten mit Stellnetz überhaupt noch eine erfolgsversprechende Ecke oder macht Euch das nichts aus und Ihr fangt in Brodten immernoch so gut?
Wie steht Brodten im Vergleich zu anderen Plätzen? (mal abgesehen von den 16 Euro)

Petri Euch allen!
Black-Fly
 

Beitragvon Michael Hempel » 08.02.2005, 17:10

hallo black-fly,

muß doch mal hinterfragen: wie weit waren bzw. sind die netze denn vom ufer aufgestellt?
es gibt da ganz bestimmte spielregeln bzw. gesetzliche bestimmungen.
tl
michael
....der den Mefos eine Liebeserklärung gemacht hat!
Benutzeravatar
Michael Hempel
 
Beiträge: 183
Registriert: 08.10.2006, 06:02
Wohnort: krefeld
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Beitragvon Black-Fly » 08.02.2005, 18:02

@ Michael

So, jetzt muß ich ehrlich sein: Ich habe heute Morgen mit "Lübeck" telefoniert, da ich am Sonntag hoch will an die Küste. Nach einem Plausch über das, was geht oder auch nicht, kamen wir zum Thema Brodten und da wurde mir erzählt, daß dort Stellnetze stehen. Ich habe sie also nicht selber gesehen. Wenn ich nun davon ausgehe, daß dort welche stehen, interessiert es mich schon, ob es überhaupt noch lohnt - auch wenn ich dieses Jahr noch nicht dort gewesen bin.
Tut mir leid, daß ich Dir da nicht mehr Infos geben kann.

Insgesamt würde mich aber interessieren, wie Du Brodten so einordnest in die Liste der Stellen von Lübeck bis Hohwacht.
Vielen Dank!

Petri
Black-Fly
 

Beitragvon Michael Hempel » 08.02.2005, 20:36

hallo black-fly,

es gibt einige gute stellen im sogenannten "golf von sierksdorf".
dazu muss aber der wind und die strömung einigermassen passen.
war jetzt längere zeit nicht da, bin seit jahren bornholm-fan.
ausser brodten (auch hochlaufen bis zur landzunge) ist am hansapark (in die apartement-anlage rein fahren) eine sehr weitläufige stelle für flifi. links hoch richtung neustadt abfischen, bis zum wäldchen (bacheinlauf). dort umsichtig waten und alles schön abfischen.
zu deinen fragen: brodten war immer eine interessante stelle, auch wenn man dafür bezahlen muss. war zu meiner zeit dort recht produktiv.
wenn netze stehen, heisst es an sich nichts anderes, dass man an der richtigen stelle fischt. inwieweit noch fische an den riffkanten durchkommen, kann ich nicht sagen. gebe aber zu bedenken, dass ja nicht alle wandernden fische im netz landen.
dadurch, dass diese strecke bezahlt werden muss, war sie eben nicht so überlaufen wie weissenhauss etc.
tl
michael
....der den Mefos eine Liebeserklärung gemacht hat!
Benutzeravatar
Michael Hempel
 
Beiträge: 183
Registriert: 08.10.2006, 06:02
Wohnort: krefeld
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Beitragvon willi aus I » 08.02.2005, 22:48

Hallo Michael und Black Fly

Wieso muss man dort 16 € zahlen ?
Bisher war ich der Annahme der Bundesfischereischein reicht
und das Angeln an der Küste wäre frei .

Gruss Willi
willi aus I
 
Beiträge: 93
Registriert: 28.09.2006, 13:53
"Danke" gegeben: 0 mal
"Danke" bekommen: 0 mal

Beitragvon Black-Fly » 09.02.2005, 08:55

Ja, das ist an dem Teilstück des Brodtener Steilufers anders. Hier läßt sich die Stadt Lübeck das Angeln bezahlen. Man kann dazu im Angelsorium in Lübeck eine Jahreskarte kaufen und die kostet 16 Euro im Jahr.
Deswegen wäre es auch mehr als unfair, wenn die Stadt Lübeck dort Stellnetze erlauben würde (so wie es anscheinend der Fall ist).
Black-Fly
 

Beitragvon Michael Hempel » 09.02.2005, 10:23

hallo willi,

schön, von dir zu hören.
wie black-fly schon erwähnte, ist die strecke nicht kostenlos und die stadt lübeck lässt sie sich bezahlen. die genauen hintergründe kenne ich nicht. kann mir aber vorstellen, da es sich um ein naturschutzgebiet handelt, dass die anzahl von anglern dadurch zurückgehalten wird.
nochmal zu den stellnetzen:
wenn die netze unter land stehen (habe das schon auf fehmarn erlebt), dann messer raus und metzeln :-). als anhaltspunkt, ob es sich um illegale netze handelt, sind die nichteinhaltung von gesetzlichen bestimmungen bezüglich der aufstellung zur ufernähe und die ordnungsgemässe markierung (schwarze und rote fahne). sind ordnungsgemäss markierte netze unter land aufgestellt, bitte sofort die polizei informieren. bei unmarkierten netzen unter land macht die info an die polizei weniger sinn, da illegal gestellt wurde und der inhaber selten ausfindig zu machen ist. da hilft tatsächlich nur die zerstörungswut!!!!!
meines wissens darf von den berufsfischern kein netz unter 200m uferlinie gestellt werden. lasse mich aber gerne korrigieren.
hatte, wenn ich mich recht erinnere, aber vorher noch nie ein stellnetz in brodten gesehen. unter anderen stellen wurde brodten von mir jahrelang saisonal befischt.
sollte das stellen von netzen jetzt erlaubt sein, fände ich das mehr als schade. muss dann aber eine erlaubnis von der stadt lübeck vorliegen, da, wie schon erwähnt, es sich um ein naturschutzgebiet handelt.

abschliessend meine ich, das die gebühr ja tragbar ist für diesen schönen abschnitt. war immer empfehlenswert.

tl
michael
....der den Mefos eine Liebeserklärung gemacht hat!
Benutzeravatar
Michael Hempel
 
Beiträge: 183
Registriert: 08.10.2006, 06:02
Wohnort: krefeld
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Beitragvon Tobsn » 09.02.2005, 12:31

@Black-Fly

Die Karte gilt ja nicht nur fürs Brodtner Ufer, sondern für das gesamte Trave Mündungsgebiet. Du kannst damit halt auch in Travemünde Fischen, wenn Du das denn möchtest. Zum Thema Stellnetze: Ich habe dort des öfteren schon Netze gesehen, allerdings meistens recht weit draußen. Leider gibt es in HL wohl eine besondere Ausnahmeregelung für das stellen der Netze unter Land. Ist zwar unschön, lässt sich aber nix machen. Ich gehe aber mal davon aus, dass man dort trotzdem noch fischen kann. Btw. die Stelle ist IMHO sowieso erst im Frühjahr interessant.

T
Tobsn
 

Beitragvon sandhesten » 09.02.2005, 17:41

moin,
wie das in brodten mit fisch aussieht weiß ich leider nicht, war noch nie da :-)

aber das mitn netzen und den gebühren hab ich neulich mal gelesen. die stadt lübeck hat in der hanse- und/oder kaiserzeit die fischerei-rechte dort erworben. siehe:
http://www.ksfv-luebeck.de/body_geschichte05.html

das gilt wohl bis heute.
darum dürfen sie da wohl fürs angeln geld verlangen. und die 200m netzfreie zone gilt da auch nicht. in der KüFO steht:
<<
§ 14 Stellnetz und Reusenfischerei
(1) In den Küstengewässern der Ostsee ist in einem Streifen, dessen seewärtige Begrenzung in 200 m Abstand von der Uferlinie verläuft, die Fischerei mit Stellnetzen einschließlich Heringsstellnetzen verboten
(2) Das Verbot nach Absatz 1 gilt nicht im Gebiet der Flensburger Innenförde und der Schlei in den Gebieten mit Fischereirechten der Hansestadt Lübeck und der Stadt Neustadt.
...
>>

ohne gewähr,

tl+petri
sandhesten
 

Beitragvon Black-Fly » 10.02.2005, 09:00

Danke für die Infos, ich werde wohl trotzdem im Frühjahr einen Versuch starten, hat ja auch was für sich mit 40m Steilküstenhöhe im Rücken und wenn dann zusätzlich noch was geht, ist es das i-Tüpfelchen. Mit den 16€ stell ich mich gar nicht so an, aber das Prinzip der Stadt Lübeck stört einen dann irgendwie doch.

Petri Euch Allen!
Black-Fly
 

Beitragvon Michael Hempel » 10.02.2005, 09:19

hallo sandhesten,

verstehe den gesetzestext genau wie du.
dass man dort netze unter land stellen darf, ist, gelinde gesagt, eine sauerei.
der bereich wird als naturschutzgebiet ausgewiesen. beschilderung mit "betreten verboten". und dann netze unter land zulassen.
wie schon erwähnt, habe ich dort so annähernd 4 jahre nicht mehr gefischt. da muss sich in bezug auf netze doch was geändert haben.
da, je nach windverhältnisse, nicht ständig in brodten gefischt werden kann, würde ich persönlich diese strecke nicht mehr befischen (protestverhalten).
es gibt einige stellen, die auch sehr schön sind und ne steilküste im rücken haben.
black-fly
wenn du an stellen interessiert bist, schick mir ne PN. aber vielleicht kennst du sie ja schon?! muss hinzufügen, das es aber mit ner teilweise ordentlichen fahrerei verbunden ist.
tl
michael
....der den Mefos eine Liebeserklärung gemacht hat!
Benutzeravatar
Michael Hempel
 
Beiträge: 183
Registriert: 08.10.2006, 06:02
Wohnort: krefeld
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Beitragvon sandhesten » 12.02.2005, 20:27

moin,
ich finde das einfach widersinnig und pervers, einerseits in der trave die aufstiegsmöglichkeiten (mit eu- und steuermitteln) zu verbessern, den fluss mit lachs und mefo zu besetzen (mit geld von den vereinen und vom LSFV), und andererseits einigen (nebenerwerbs) fischern zu erlauben, dass die die ergebnisse dieser bemühungen abschöpfen dürfen!
ja neh irgendwie passt das nicht....

tl
sandhesten
 

Beitragvon flifiandy » 12.02.2005, 21:11

...so weit , ..nicht so gut...

KÖNNEN WIR DA NICHT ALLE GEMEINSAM DAGEGEN ETWAS TUN ???

'Eine Protestnote oder so etwas ???

Wer kennt sich das aus ???


Gruß
Andy
Benutzeravatar
flifiandy
 
Beiträge: 307
Registriert: 28.09.2006, 21:13
Wohnort: Südniedersachsen
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Beitragvon Michael Hempel » 13.02.2005, 13:12

@alle, die es interessiert!!!!!!

wäre sofort bereit, an einer protestnote mitzuarbeiten und zu unterschreiben.
wie sandhesten schon schrieb, der widersinn zwischen besatzmaßnahme und renaturierung und die "sondererlaubnis" bezüglich der stellnetze.
auch die einstufung des brodtener gebietes als naturschutzgebiet sollte dabei nicht außer acht gelassen werden.
Vorschlag:
wer interesse daran hat, eine art protestnote an die stadt lübeck zu versenden, sollte sich kurz mit einem posting hier eintragen (wenn erlaubt?).
oder sollte ein neuer thread eröffnet werden?
gruß an alle
michael
....der den Mefos eine Liebeserklärung gemacht hat!
Benutzeravatar
Michael Hempel
 
Beiträge: 183
Registriert: 08.10.2006, 06:02
Wohnort: krefeld
"Danke" gegeben: 7 mal
"Danke" bekommen: 2 mal

Beitragvon flifiandy » 13.02.2005, 13:45

Wäre da nicht unser WEB-MASTER auf dem Plan gerufen?

Dann kann wenigstens nicht schief gehen , so in Sachen
erlaubt und nicht erlaubt.

Was meinst Du Michael.. ???

Letztlich ist es doch eine Sache die uns ALLE angeht.

Gruß
Andy
(der eigentlich von den Mefos viel zu weit wegwohnt)
Benutzeravatar
flifiandy
 
Beiträge: 307
Registriert: 28.09.2006, 21:13
Wohnort: Südniedersachsen
"Danke" gegeben: 8 mal
"Danke" bekommen: 15 mal

Nächste

Zurück zu Lachs, Meerforelle & Ostsee

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste