Testbericht Diamondback "Classic Trout"
von Axel Janousch, München
Technische Beschreibung:
- Hersteller: Diamondback, USA, http://www.diamondbackflyrods.com
- Länge: 8 feet (240 cm), Schnurklasse: 5, Gewicht: 89 Gramm
- Material: DGS700 Graphit, Teilung: 2-geteilt, Hülsen: verzapft
.
Nähere Betrachtung:
Hervorstechend ist das schwarz/silberne "Edelstein"-Rutengeflecht, das der Rute ein sehr edles Aussehen verleiht.
Auffällig ist weiterhin die Verzapfung der Hülsen, die man außer bei Hardy nicht allzu häufig findet.
Was die Ausstattung der Rute anbelangt, so habe ich mir diese nach eigenen Vorstellungen zusammenbauen lassen. Die Bindungen sind rot, der schöne und funktionelle Ahorn-Rollenhalter sitzt nach einem langen Angeltag bombenfest und lässt sich auch mit nassen und klammen Fingern bequem öffnen.
Praxistest: Ich gestehe, ich besitze 9 Fliegenruten, von der Glasfasergerte über die Kohlefasergerte bis zur Gespließten. Ich zähle damit bestimmt zu den "Jägern und Sammlern", was neues Gerät anbelangt. Warum ich Ihnen ausgerechnet diese Rute empfehle, so hat das seinen Grund in ihrem außerge- wöhnlichen Wurfverhalten.
Sie besitzt nämlich entgegen dem momentanen Trend eine durchgehend parabolische Aktion, siehe Foto unten. Die Folge ist ein wunderbar geschmeidiges, sanftes Wurfverhalten, das von der Art her an eine Gespließte erinnert.
Mit Eleganz und ohne Hektik erfüllt meine Diamond alle Anforderungen der Trocken- und Nassfischerei perfekt. Ihre ganz besonderen Stärken aber sind die weiche, aber nachdrückliche Schnuraufnahme beim Nymphenfischen stromauf und der raumgreifende Rollwurf, der locker die Weiten meiner anderen Gerten übertrifft.
Der Preis für diese auch optisch sehr ansprechende Rute beträgt rund 205 EUR, zu beziehen im Fachhandel.