Geräte-Besprechung: Fliegenrollen
EXORI CXI 5/6
Mit der neuen CXI legt Exori eine hochwertige, präzise verarbeitete und dazu sehr gut aussehende Großkern-Fliegenrolle vor, die technisch und optisch voll auf der Höhe der Zeit ist.

Verfügbare CXI Modelle:
- CXI 4/5
- CXI 5/6 (unser Testmodell) und
- CXI 7/8

Technische Daten (eigene Messungen)
Farbe: silber
Gewicht: 141 Gramm
Rollendurchmesser: 90 mm
Rollenbreite (ohne/mit Kurbel/Bremsrad): 38 (70) mm, Spuleninnenbreite: 27 mm
max. Spulentiefe (nutzbar): 14 (11) mm

Schnurfassung: WF6F + etwa 60m 20lbs-Backing
Schnuraufnahme mit einer ganzen Umdrehung bei leerer Spule: 20 cm 
Lieferumfang: Karton, Cordura- Rollentasche, Faltblatt mit dem Bauteileplan, sowie Umbau-Instruktionen (in englisch). 
Garantie: es gilt die in Deutschland übliche Hersteller- bzw. Fachhändler-Garantie
Preise (UVP): Rolle: 249,94 € | E-Spule: nicht bekannt

Beschreibung und Praxistest:
Die CSI ist eine optisch und technisch sehr ansprechende, "echte" Großkernfliegenrolle, gefräst und gedreht aus einem Block hochwertigem Aluminium. Laut Herstellerangabe ist die Rolle salzwassergeeignet, auch die Rollenoberfläche wurde entsprechend vergütet. Der Spulenkern ist bis auf ein Dreieck offen. Der Spulenboden, sowie die

Spulenvorder- und Rückseite wurden durchgehend mit Lang- und Rundlochreihen versehen. Die ansonsten offene Gehäuserückseite ziert ein großes "X", in dessen Mitte sich der griffige Bremseinstell-Knopf befindet. Die Spule mit ihrem übergreifenden Rand läuft auf einer Edelstahlachse im offenen Rollenrahmen, unter guter gehäuseseitiger Platzausnutzung. Der Rollenfuß wurde zweifach von Innen geschraubt. Ein breiter Steg hinten hält den Rollenfuß, ein schmaler Steg vorne mittig dient der Schnurführung. Trotz der offenen Rahmenbauweise ist das Risiko eines ungewollten "Durchflutschen" von Vorfach und Schnur nur gering, da die Enden der beiden Stege ein gutes Stück in die Nut der vorderen Spuleninnenseite hereingreifen. Auf der Spulenvorderseite sitzt eine griffige, seitlich abgeflachte und profilierte Kurbel aus Kunststoff, die leichgängig und mit nur wenig Spiel arbeitet, ihr gegenüber befindet sich ein Kontergewicht. 
Unser Testmodell zeigt einen präzisen Lauf. Die Spule wurde gründlich ausgewuchtet, ein Schlagen, selbst bei höheren Abzugsdrehzahlen, ist nicht festzustellen. Jegliches Spiel der Spule auf der Achse oder andere störende Toleranzen sind gleich Null. Alle Zwischenräume und Abstände wurden gering gehalten, störende scharfe Ecken und Kanten sind an der ganzen Rolle nicht zu Finden. Auffallend ist die besonders präzise und akurate Verarbeitung der ganzen Rolle, mit geringsten Fertigungstoleranzen. Alle Ränder von Kanten, Lochungen und Durchbrüchen wurden leicht angeschrägt bis abgerundet. 
Die CXI arbeitet beim Einkurbeln und beim Schnurabziehen mit einem satten Klickern, welches sich bei Bedarf mit wenigen Handgriffen (durch Herausnahme des Klickers) auch komplett abstellen lässt - ohne Auswirkungen auf die Rollenbremse. Beim Schnurabziehen wirkt die fein dosierbare Bremse. Ein ruckfreies Anlaufen der Spule ist jederzeit gewährleistet.
Im Inneren der CXI befindet sich ein durch die Bauweise der Rolle geschützt / verdeckt untergebrachtes, sehr wirksames Mehrscheiben-Bremssystem, welches sich in 70 feinen Klicks (gut zwei Komplettumdrehungen) des Einstellrades mit einem großen Einstellbereich von Null bis sehr fest regulieren lässt. Die wesentlichen Bremseinstellungen für das praktische Fliegenfischen in dieser Klasse (5-6) liegen jedoch im überschaubaren Bereich von nur einer dreiviertel Umdrehung. Durch die Aussparungen im Bremseinstellrad lässt sich dieses auch gut mit nur einem Finger bedienen. Im Praxisbetrieb zeigte das super funktionierende Bremssystem - welches uns bereits aus anderen Marken-Fliegenrollen gut bekannt ist - nass und trocken, sowie unter erheblicher Beanspruchung keine erkennbaren Einschränkungen oder Schwächen.
Das Abnehmen und Wechseln der Spule funktioniert sehr einfach mit dem bewährten Hebelsystem. Die Rolle ist von Links- auf Rechtshandbetrieb oder andersherum umbaubar, dieser Vorgang wird auf dem der Rolle beiliegenden Zettel in englischer Sprache erläutert.
Die echte Großkernbauweise der CXI ermöglicht ein schnelles Abgeben und Einholen der Fliegenschnur unter konstant bleibender Bremswirkung und reduziert in nützlicher Weise den Memory-Effekt der Fliegenschnur. Das Schnurfassungsvermögen ist für eine Rolle dieser Bauart OK, im Test passten neben einer WF6F auch noch rund 60 Meter herkömmliches 20lbs-Backing auf die Spule. Vom Größen- und Gewichtsverhältnis passt die CXI 5/6 gut zu modernen 5er und 6er Fliegenruten.

Fazit: Die CXI ist sicher die beste und hochwertigste Fliegenrolle, die EXORI bisher vorgelegt hat. Sie sieht gut aus, ist erstklassig verarbeitet und erfüllt ihren Dienst absolut zuverlässig. Die CXI ist kein Schnäppchen (bezogen auf ihren Anschaffungspreis) - aber dafür eine tolle und ausgereifte Fliegenrolle !

Bezug: Exori Produkte finden Sie verbreitet im Fachhandel.
EXORI-Website und Händler-Liste: www.exori.de


Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de | Fotos ©: Michael Müller
Das Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Beitrag ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenrollen  |  Zurück zu Gerätetest  |  Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2008 www.fliegenfischer-forum.de  | DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt