Gerätebesprechung - Fliegenruten:
CTS "Affinity Plus", 8'6", 3tlg, # 5, aufgebaut von Mike Kühn - Fine Flyrods
Mike Kühn mit seiner Rutenbauwerkstatt "Fine Flyrods" bietet seit etwa 1998 handgefertigte, qualitativ hochwertige und nach den Bedürfnissen und Wünschen seiner Kunden gestaltete Fliegenruten an. Derzeit verarbeitet Mike Kühn die Blanks der neuseeländischen Firma CTS mit hochwertigen Komponenten zu individuellen, exquisiten Einzelstücken. Im Standartangebot der Rutenbauwerkstatt befinden sich verschiedene fertige Fliegenruten-Konzepte (als Ausstattungs-Beispiele zu verstehen), sowie Blanks, Bausätze und Rutenbauzubehör. Auf spezielle Wünsche wird ebenfalls eingegangen und es werden bei Bedarf auch Ruten auf anderen Blanks wie z.B. Batson Enterprise, Dan Craft oder Sage aus den USA aufgebaut.
Blanks der neuseeländischen Firma CTS Composite Tube Systems Ltd. gehören zum Besten, was der Markt derzeit zu bieten hat. Kaum ein anderer Hersteller kann eine solch breite Palette an Tapers, Aktionen, Rutenlängen, Gewichtsklassen und Blank-Farben anbieten. Mike Kühn hat aus der breiten Palette von CTS vorerst einige Blank-Typen ausgewählt, die er zu fertigen Ruten aufbaut. CTS stellt die Blanks erst nach erfolgter Bestellung her, daher ist mit einer Lieferzeit von ca. 6
Wochen zu rechnen. Dies ist verständlich, wenn man die mögliche Bandbreite an Variationen bedenkt. Um die Herstellungszeit der Wunschrute nicht unnötig zu verlängern, hat "Fine Flyrods" stets Blanks in den gängigsten Schnurklassen und Längen auf Lager. Die Typen "Affinity Plus (One)" und "Vintage" sind die Blanks für Forellenruten, die "AffinityS (One)" für die Salzwasserruten und die "Maxim" gilt als Allroundtalent. Kurze Beschreibung der Blank-Typen: Affinity One (frühere AffinityPlus und AffinitySalt): Ein Blank mit schneller Aktion und schnellem Taper mit herausragender Balance und Kraft. Akurrate Würfe auf langer und kurzer Distanz mit sehr wenig Krafteinsatz. Dieser Blank, der sich wunderschön auflädt, ist mittlerweile mehr als ein Geheimtipp bei vielen Fliegenfischer-Profis in der ganzen Welt.  Schnurklassen: 0 - 12, Längen: 7,0 ft - 11,0 ft, Teilungen: 2pc, 3pc, 4pc, 5pc, 6pc. Vintage: Eine Blank-Serie mit der Finesse einer Gespliessten und den Vorteilen der CTS Blank-Technologie. Eine federleichte Blank-Serie mit einer wunderschön durchgehenden Aktion für sanfteste Präsentation der Fliege. Schnurklassen: 0 - 6, Längen: 6,6 ft - 9,0 ft., Teilungen: 2pc, 3pc, 4pc, 5pc, 6pc. Maxim: Das Allround- Talent mit einer mittelschnellen Aktion. Die Maxim lädt sich schnell auf und ermöglicht ein breites Spektrum an Wurfstilen. Das mittelschnelle Taper bewirkt eine hohe Kraftübertragung bis in das Handteil für extra Power beim Wurf und beim Stoppen des flüchtenden Fisches. Schnurklassen: 4 - 12 (ohne 11), Längen: 7,6 ft - 11,0 ft., Teilungen: 2pc und 4pc..
Ausstattung und technische Details unserer Testrute:
Blank, Teilung und Maße: Blank: CTS Affinity Plus, Länge 8’6", 3-geteilt, Schnurklasse # 5, (zusammengesteckt und nachgemessen exakt 260 cm). Blank-Farbe: Honigbraun, glanzlackiert. Drei nahezu gleichlange Teile a. 90 cm. Tiefgehende Überschubverbindungen. Die einzelnen Rutenteile wurden jeweils am oberen Ende abgedichtet.
Die Testrute wurde von Mike Kühn aufgebaut und ist folgendermaßen ausgestattet:
Griff: 18 cm langer Korkgriff aus 6 mm Champagnerkorkscheiben in höchster Qualität, an beiden Enden mit Abschlüssen aus dunklem „Imbuja“-Holz.
Rollenhalter: Schraubrollenhalter "Struble U24" in Nickelsilber, nach oben griffwärts schließend, mit einer dunklen Holzeinlage aus Imbuja.
Beringung: Handteil: ein "Hopkins & Holloway" Leitring mit SIC-Futter und eine nach unten ausgerichtete, feststehende Fliegeneinhängeöse über'm Griff, Mittelteil: vier hartverchromte, abgestufte Einstegringe von Pacific Bay, Spitzenteil: fünf hartverchromte, abgestufte Einstegringe von Pacific Bay, sowie der Spitzenring. Ringbindungen in Rutenfarbe, transparent, am Handteil und an den Rutenüberschüben dezente, goldfarbene Zierbindungen. Alle Bindungen wurden sauber und gründlich mit Lack versiegelt.
Gewicht: Das Gewicht der fertigen Rute beträgt 94 Gramm. (Gewicht Rutenrohr: 641 Gramm).
Preis: für den Blank (Stand Januar 2007) 189,-- Euro. Der Preis für eine aufgebaute Rute ist abhängig von den gewählten Komponenten. Die Testrute kostet ca. 450,-- Euro, inkl. dem schönen Rutenrohr (Köcher) mit Stickerei und verstellbarem / abnehmbaren Tragegriff - siehe Fotos.
Garantie: Für jede neue Rute von "Fine Flyrods" besteht eine 5-jährige Garantie auf Material- und Herstellungsfehler. Bei auf CTS-Blanks basierenden Ruten wird eine Garantiepauschale in Höhe von 25,-- USD berechnet, um die Transportkosten nach Neuseeland abzudecken. Weitere Infos zur Garantie, Rückgaberecht etc. finden Sie auf der unten genannten und sehr ansprechend gemachten Website von "Fine Flyrods".
Nähere Betrachtung und Praxistest
Die vorliegende Testrute wurde hervorragend verarbeitet. Das gesamte Farbenspiel passt sehr schön zusammen ("Honigbraun" ist eine super-angenehme Farbe für Fliegenruten...), die verwendeten Komponenten sind von allerbester Qualität und die handwerkliche Verarbeitung ist makellos. Der Rutenblank wurde glatt beschliffen, er ist absolut gerade und fehlerfrei. Die Ringbindungen wurden vom Rutenbauer sehr präzise ausgeführt, sauber lackiert und gründlich versiegelt. Die Beringung wurde exakt in einer geraden Linie ausgerichtet. Der hochqualitative Korkgriff, in Verbindung mit Holz und Nickelsilber verleiht der Rute eine besonders edle Note. Der Griff wurde weder zu schlank, noch zu kurz konzipiert, er besteht aus 6mm-Korkscheiben in feinster Qualität. Es ist wirklich schön, dass es noch einige Rutenbauer gibt, die Wert auf solche Details wie hohe Korkqualität legen ! 
Mit den dunklen Imbuja-Holz-Abschlüssen, dem Imbuja-Holz-Spacer und dem hochwertigen Nickelsilber-Rollenhalter mit seinem schweren Rollenschuh wird das ganze Griffteil zum gelungenem Konzept. Zusammengesteckt wird die Testrute mit gut eingeschliffenen Überschubverbindungen, welche 7,5 und 5 cm ineinander greifen, sie halten die Rute über den ganzen Fischtag sicher zusammen und lassen sich trotzdem auch ohne Mühe wieder lösen.
Kommen wir nun zu Aktion und Wurfleistung. Die dynamische, schnelle Rute besitzt eine ausgeglichene Aktion und lädt sich sehr schön auf. Ihre Hauptarbeit beim Wurf & Drill erledigt sie sehr ordentlich mit den vorderen beiden Ruten-Dritteln. Das Handteil bietet hingegen große Kraftreserven, eine deutlichere Verformung dessen tritt erst bei stärkerer bis starker Belastung der Rute ein. Unser Testmodell sprach schon auf wenigen Schnurmetern einer WF5F gut an, lässt sich also auch im Nahbereich gut fischen. Die wahren Stärken dieser Rute liegen allerdings klar bei mittleren bis hin zu weitesten Distanzen. Die Rute überträgt ihre Kraft auch ohne Zugunterstützung schön fließend auf die Schnur - hohe Leinengeschwindigkeiten und enge Schlaufen sind bezeichnend. Der geübte Werfer holt aus dieser kräftigen Rute mit ihrem hohem Rückstellvermögen und mit ihrem außerordentlichen "Dampf" mit wohldosierten Zügen das Maximum heraus. Spürbare Leistungseinbrüche kennt die Rute unter Verwendung von 5er und 6er Fliegenschnüren nicht. Gerade bei Verwendung einer 6er WF-Leine lässt sich das phantastische Leistungspotential dieser Rute noch viel besser spüren und ausschöpfen. Beim Wurf, beim Fischen und beim Drillen vermittelt die Rute dem Fischer in jeder Situation viel gutes Gefühl.
Fazit
Eine wunderbare Fliegenrute, die "was für's Auge", eine Top Ausstattung- & Verarbeitung und ein super Leistungspotential bietet. Da stellt sich die Frage: Warum eigentlich noch Ruten von der Stange kaufen, wenn man sich so ein Schmuckstück wie unsere Testrute zum fairen Preis bauen lassen kann?
*** 
Bezug:
Mike Kühn, Fine Flyrods, Feldheimer Str. 4b, D-16567 Mühlenbeck, Phone: +49 – (0)33056/80 406, e-mail: info@fineflyrods.com, web: www.fineflyrods.com.
***
Blank-Hersteller-Website: www.ctsfishing.com
***
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de
Fotos ©: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  |  Zurück zu Gerätetest | Zurück zur Hauptseite