Gerätebesprechung - Fliegenruten:  Temple Fork Outfitters - Lefty Kreh
TFO Axiom TFO8904A (#8 - 9'0" - vierteilig)
Mit der AXIOM Fliegenrutenserie tritt TFO wiederholt den Beweis an, dass es sehr wohl möglich ist, gut ausgestattete und optisch herausstechende Fliegenruten mit einem enormen Leistungspotential zu einem erstaunlich günstigen Preis anzubieten. Besondere Merkmale der Axiom Ruten sind u.a. ein tiefblaues Finish und eine sehr kraftvolle, schnelle Aktion.
Die Serie AXIOM von TFO ist derzeit in 9' Länge in den Schnurklassen #4 und #5 für € 249,00 und in 9' Länge in den Schnurklassen #6, #7, #8, #9, #10 für € 275,00 erhältlich (Stand Juni 2010).
Unser Testmodell war eine TFO Axiom TFO8904A - #8, 9'0", vierteilig.
Ausstattung und technische Details:
Teilung, Maße und Daten:
Vierteilige Fliegenrute, Länge 9'0" (zusammengesteckt und nachgemessen 274 cm), vier nahezu gleichlange Teile a. 72,5 cm. Ruten-Gewicht: 157 Gramm. Schnurklasse #8. Blankdurchmesser über dem Griff: 9,2 mm. Blankdurchmesser an der Rutenspitze: 1,7 mm.
Ausstattung:
Die Axiom TFO8904A besitzt einen dunkelblauen, glanzlackierten Blank aus hochmodulierter Kohlefaser (mit Kevlar - Anteilen). Die Verbindungen der Rutenteile sind als passgenaue Überschubverbindungen mit Punktmarkierungen an den einzelnen Überschüben ausgeführt, sie greifen 6,5; 5,5 und 4,6 cm ineinander. Die Oberseiten der einzelnen Teile wurden gegen eindringenden Schmutz, Nässe etc. abgedichtet. Goldfarbene Typenbeschriftung am Handteil.
Beringung: Handteil ohne Fliegeneinhängeöse und ohne Beringung, 2.Teil mit drei (!) goldfarben Titanoxid-gefütterten KIGAN - Dreibeinringen, 3. Teil mit drei Schlangenringen, Spitzenteil mit vier Schlangenringen und dem Spitzenring. Die Beringung wurde mehrfach abgestuft, die Ringdurchmesser sind der Schnurklasse gut angepasst, die Drahtstärken sind fein, alle Ringe sind hartverchromt. Die Ring- und Zierbindungen sind in Dunkelblau gehalten, daneben gibt es dezente, kupferfarbene Zierbindungen am Hand- und 2.Teil. Alle Bindungen wurden reichlich lackiert und gründlich versiegelt.
Griff: Full Half Wells Korkgriff aus 16 bis 21 mm starken Korkscheiben in mittlerer bis guter Qualität, Grifflänge 18 cm. Dekorative und haltbare Griffabschlüsse aus verschiedenfarbigen Composite-Korkringen an den Griffenden und dem 4,2 cm langen Fighting Butt am unteren Rutenende.
Rollenhalter: Salzwasserfester Schraubrollenhalter, griffwärts wirksam, aus schwarz eloxiertem Aluminium. Doppelmutter- Technik und massives, bewegliches Schubteil mit Pfeilmarkierung.
Sonstiges: Die Lieferung erfolgt im vierfach unterteilten, dunkelblauen Futteral (passende TFO Rutenrohre sind separat erhältlich). 
Garantie: Lebenslange Garantie (Lifetime Warrenty) zzgl. Service- und Handling-Pauschale)
Preis: Rute: 275,-- EURO | Rutenrohre: verschiedene TFO Modelle: ab € 29,00 für 4-teilige Ruten bzw. € 49,00 für 4-teilige Ruten inkl. Rollentasche.
Nähere Betrachtung und Praxistest
Die tiefblaue Axiom TFO8904A kommt mit ihren goldenen Elementen und dem Composite-Korkgriff optisch sehr gut zur Geltung. Die Ausstattung der Rute erfolgte mit hochqualitativen, der Preiskategorie angemessenen Komponenten und der Aufbau und die Verarbeitung der gesamten Rute ist sauber und makellos, einmal abgesehen von dem üblichen, etwas zu reichlichen Lackauftrag auf mancher Ringbindung. Hervorstechend ist die dreifache Ausstattung mit Titanoxid-gefütterten KIGAN - Leitringen zu nennen - durchaus sonst eher nicht die Regel! Der Korkgriff kommt mit einigen kleineren Kittstellen in mittlerer bis guter Qualität und liegt mit seinen Abmessungen sehr gut in der Hand. Zur besseren Haltbarkeit an den Druckpunkten und zur optischen Aufwertung wurde der Griff mit verschiedenfarbigen Abschlüssen aus Composite-Korkringen versehen. Der Alu-Schaubrollenhalter mit Doppelmuttertechnik und massiven Schubring (mit Pfeilmarkierung) hält jede Fliegenrolle sehr zuverlässig, er ist darüber hinaus durch eine entsprechende Oberflächenvergütung voll salzwassertauglich und bietet durch einen großzügig ausgelegten Schraubweg mehr als genug Reserven für die Aufnahme jedes gängigen Rollenfußes.
Ein kurzer aber kräftiger Fighting Butt am Rutenende gibt Sicherheit, wenn es einmal härter zur Sache geht. Zusammengesteckt wird die Axiom TFO8904A mit ausreichend tief gehenden, gut passenden und daher die Einzelteile sicher zusammenhaltenden Überschubverbindungen. Erleichtert wird das Ausrichten beim Zusammenstecken der einzelnen Rutenteile durch Punktmarkierungen.
In der Praxis muss man sich bei dieser Rute zunächst ein wenig umstellen, sofern man bisher an mittelschnelle Ruten mit progressiver, durchgehender Aktion gewohnt war: die Axiom #8, bestückt mit einer passend gewichteten WF8 Fliegenleine, wirkt beim ersten Eindruck zunächst etwas steif. Dieser Eindruck relativiert sich allerdings rasch, denn sobald 8 Meter und mehr Fliegenschnur aus den Rutenringen sind, zeigt die Axiom eindrucksvoll, aus welchem Holz sie geschnitzt ist - und entpuppt sich als exzellente Weitwurfmaschine! Die sichtbare Hauptarbeit der sehr schnellen Fliegenrute leisten dabei die oberen beiden Rutensegmente, während sich Hand- und zweites Teil nur wenig verformen. Diese
sind aber maßgeblich für die enorme Kraft dieser Rute mitverantwortlich. Die Axiom hat ein hohes Rückstellvermögen, sie produziert hohe Leinengeschwindigkeiten und wirft damit eine sehr schnelle Schnur zielgenau und in engen Schlaufen durch jeden Wind. Der Werfer hat jederzeit und in alle Richtungen eine gute Schnurkontrolle. Ohne Übertreibung können wir sagen, dass es unseren Testwerfern mit der Axiom so gut wie selten zuvor und mit relativ wenig Aufwand gelungen ist, die 30 Meter Marke zu erwerfen, wieder und wieder! Wobei man als Werfer nie das Gefühl hatte, das die Rute sich dabei zu stark verausgaben würde, bzw. an ihre Leistungsgrenze stößt. Und wir haben wahrlich weder Wurflehrer, noch "Casting-Instruktoren" in unserem Test-Team. Na gut, einen vielleicht... ;-)  30 Meter weit muss natürlich in der Fischerpraxis erwiesenermaßen kaum jemand ständig werfen, um Fische zu fangen, wir betonen diese Eignung nur der Vollständigkeit halber. Viel wichtiger ist, dass sich im Dauereinsatz am Wasser, mit und ohne Zugunterstützung, Wurfweiten von 20 / 25 Metern und mehr ohne viel Aufwand komfortabel werfen und fischen, sowie eine komplette #8er Keule und mehr in einem Zug vom Wasser sauber abheben lassen. Auch hier lässt die Axiom jeden Zweifel weit hinter sich. Das Konzept, das bei der Axiom für den Wurf schädliche Schwingungen und Vibrationen eliminiert werden, scheint vollständig aufzugehen. Bei unseren Tests hatten wir die Rute übrigens meistens mit einer Scierra HMT WF8F bestückt, welcher u.M. super zur Rute passt! Mit einer Klasse höher kommt die Rute jedoch auch prima zurecht.

Fazit: Die TFO Axiom TFO8904A bietet herausragende Wurfleistungen bei einer "vornehm dezenten" Biegekurve, eine tolle Ausstattung, Verarbeitung und Optik, sowie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Eine top Wahl für alle "Power-Caster", Weitwerfer und Freunde schneller Fliegenruten!

Bezug: Vertrieb über Elberse International (NL), Flies & More (D) und Pijawetz (A) | www.pijawetz.com
 



Testbericht ©: www.fliegenfischer-forum.de - Juni 2010 | Fotos ©: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenruten  | Zurück zu Gerätetest  | Zurück zur Hauptseite
Copyright © 2010 | www.fliegenfischer-forum.de  |  DAS Fliegenfischen Online Magazin |  Kontakt