Gerätebesprechung - Fliegenschnüre:
AIRFLO "Ridge Line Polyfuse XT" WF 6 F (Presentation) und WF 8 F (Distance)
Fliegenschnüre und Vorfächer der Firma AIRFLO sind seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken aus der Fliegenfischer-Szene. Ganz besonders die bewährten "Polyleader" haben die Vorfach-Welt revolutioniert und werden - unter verschiedenen Markennamen vertrieben - inzwischen von 'zig - Tausenden Fliegenfischern weltweit benutzt und geschätzt.
Die Ridge Line ist nun Airflos neueste Idee, Fliegenschnüre weiter zu optimieren. Der Grundgedanke war, die Reibung der Fliegenschnur in den Ringen und am Blank drastisch zu reduzieren und so größere Wurfweiten und leichteres Werfen zu realisieren. Heraus kam ein Profil, welches im Querschnitt grob einem Zahnrad gleicht. Die Grafik zeigt dieses Profil (in übertriebener Form) zu besseren Veranschaulichung.
Die Ridge Line ist in zwei Ausführungen zu bekommen: Presentation und Distance.
Wir haben je eine "Ridge Line" WF 6 F (Presentation) und WF 8 F (Distance) seit Anfang 2006 ausgiebig im Testeinsatz gehabt.
Herstellerangaben: Ridge Line WF 6 F Presentation Ridge Line WF 8 F Distance
Art: Schwimmende Keulenschnur (WF), Farbe: Sunrise Yellow Schwimmende Keulenschnur (WF), Farbe: Sunrise Yellow
Schnurklasse(n): # 6 # 8
Länge: 27 Meter 32 Meter
Aufbau: Keulenschnur - mit neuartiger "Ridge"-Oberfläche (Längs-Rillen). 
Taperaufbau: Tip: 1 ft, Front: 10 ft, Belly: 25 ft, Rear: 6,5 ft, Running: 47,5 ft
Keulenschnur - mit neuartiger "Ridge"-Oberfläche (Längs-Rillen). 
Taperaufbau: Tip: 1 ft, Front: 7 ft, Belly: 30 ft, Rear: 10 ft, Running: 57 ft
Schnurkern: geflochtenes Multifilament-Nylon geflochtenes Multifilament-Nylon
Besonderheiten: siehe "Aufbau" siehe "Aufbau"
Lieferumfang: Fliegenschnur auf Plastikspule, Beipackzettel. Jede "Ridge-Line" besitzt am Anfang und Ende bereits je eine vorgefertigte Schlaufe. Fliegenschnur auf Plastikspule, Beipackzettel. Jede "Ridge-Line" besitzt am Anfang und Ende bereits je eine vorgefertigte Schlaufe.
Preis: 69,00 € 69,00 €
verfügbare Schnüre
in dieser Serie:
(Stand 10/2006)
Als "Presentation" WF-F-Schnur in den Klassen # 3 bis # 6 / insgesamt 4 Modelle, Farbe: Sunrise Yellow und als DT-F-Schnur in den Klassen # 3 bis # 6, insgesamt 4 Modelle, Farbe Litchen Green. Als "Distance" WF-F-Schnur in den Klassen # 4 bis # 9 / insgesamt 6 Modelle, Farbe: Sunrise Yellow.
Eigene Messungen
und Praxistest:
Ridge Line WF 6 F Presentation Ridge Line WF 8 F Distance
Länge: 26,70 Meter 32,50 Meter
Klassifizierung: Die ersten 9,14 Schnurmeter wiegen 12,2 Gramm, das Gewicht liegt damit ca. eine Klasse über der nach AFTMA-Tabelle zugeordneten Angabe für die Schnurklasse # 6. Gewicht der gesamten Keule: 16,8 Gramm Die ersten 9,14 Schnurmeter wiegen 16,2 Gramm, das Gewicht liegt damit ebenfalls ca. eine Klasse über der nach AFTMA-Tabelle zugeordneten Angabe für die Schnurklasse # 8. Gewicht der gesamten Keule: 23,7 Gramm
Art / Aufbau: Keulenschnur - mit neuartiger "Ridge"-Oberfläche (Längs-Rillen) für den noch besseren "Schuß" durch minimierte Reibung. Farbe: kräftiges Gelb. Taper-Aufbau: Nach einem etwa 1 m langen Tippet nimmt der Durchmesser stetig zu, bis nach etwa 3,30 m (ab Spitze) die dickste Stelle erreicht wird. Nach weiteren rund 7 m erfolgt die ca. 3 m lange Rückverjüngung. Die komplette Keule ist rund 13 m lang. Der Schnurdurchmesser (der Keule) ist für die Schnurklasse # 6 an der Obergrenze. Die Runningline ist nicht zu dünn, daher gut griffig. Keulenschnur - grundsätzlich wie nebenstehend. Farbe: kräftiges Gelb. Taper-Aufbau: Die Zunahme des Durchmessers beginnt bereits nach den ersten Zentimetern. Dieser nimmt stetig weiter zu, bis nach etwa 3 m (ab Spitze) die dickste Stelle erreicht wird. Nach weiteren rund 9,3 m erfolgt eine ca. 2 m lange Rückverjüngung. Die komplette Keule ist rund 14 m lang. Der Schnurdurchmesser (der Keule) ist für die Schnurklasse # 8 an der Obergrenze. Die Runningline ist auch hier nicht zu dünn, daher gut griffig.
Eigenschaften

(gilt für beide Schnüre)

Oberfläche / Schnurart: abgesehen von den speziellen "Ridge-Längsrillen" über die gesamte Schnurlänge - sehr glatte, leicht matte Oberfläche, relativ harte und steife Fliegenschnur
Gesamt-Handhabung: prima
Schußeigenschaften: ausgesprochen schußfreudig, gut abgestimmtes Taper
Wurf-Handling: sehr ordentlich
Ausgewogenheit: gut
Schwimmvermögen: mittelmäßig
Abrolleigenschaften: gut
Farb-Empfinden: kräftig und sehr gut sichtbar
Haltbarkeit: gut, keine Abnutzungserscheinungen festgestellt, soweit über den Zeitraum von einigen Monaten beurteilbar
Eignung für div. Trickwürfe: prima 
Memory-Effekt: etwas Memory vorhanden - besonders bei kühlerer Witterung
Besonderheiten: Die Loops an beiden Schnurenden sind eine gute Sache! Die Längs-Riffelung der Ridge geht vom Konzept her gut auf: die Schußeigenschaften und das Durch-die-Ringe-Flutschen beider Testschnüre erreichen Bestwerte! Allerdings bleibt in den Rillen auch mehr Wasser "haften" als bei einer ganz glatten Schnur. Dieses fliegt jedoch beim ersten Schuß bzw. Abheben der Leine wieder herunter... Ob Wasser in dieser Forum als "Schmiermittel" dienen kann, sei dahin gestellt... (auf jeden Fall hat ein höheres Anfangsgewicht auch Vorteile - die Schnüre sind allerdings sowieso schon eine Klasse übergewichtet - siehe oben...). Ein weiterer Nebeneffekt der Längsrillen z.B. bei der Fischerei vom sandigen oder schlammigen Ufer aus ist, dass feine Schmutzpartikel aufgenommen werden können, die nicht nur an den Händen stören, sondern auch an den Rutenringen reiben. Manche Tester gaben außerdem "zu Protokoll", dass sie nach längeren Fischerei- und Wurfeinsätzen mit der "Ridge" ein wenig wunde Finger bekommen hätten, hervorgerufen durch das Rillen-Profil.
unser Fazit: Insgesamt ist die "Ridge" eine gute Wahl und vielseitig einsetzbar bei unterschiedlichster Fliegenfischerei in aller Welt. Ob der Markt gerade nun diese Schnur mit ihren "Längsrillen" unbedingt braucht - das muß der Käufer selbst entscheiden. Fakt ist: die "Ridge" hat insgesamt mehr Vor- als Nachteile - und - sie erledigt ihren Dienst sehr gut! Wegen der leichten Übergewichtung beider Test-Schnüre geben wir Ihnen die Empfehlung mit, beim Kauf lieber eine Schnurklasse tiefer zu gehen, als auf Ihrer Rute angegeben. Auf jeden Fall sollten Sie die Sache "Gewichtung" berücksichtigen.
Bezug
Airflo-Produkte erhalten Sie im Fachhandel oder direkt bei: www.stenzel-flyfishing.com
Testbericht: www.fliegenfischer-forum.de

Fotos: ©:1-2: Airflo | 3: Michael Müller
Das unerlaubte Kopieren und Verbreiten von Text- und Bildmaterial aus diesem Bericht ist verboten.

Zurück zur Übersicht Fliegenschnüre | Zurück zu Gerätetest | Zurück zur Hauptseite